Spaghetti mit Zucchini und Zitrone: Ein sommerliches Rezept

Spaghetti mit Zucchini
Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Spaghetti mit Zucchini und Zitrone sind ein erfrischendes Mittagessen für heiße Tage. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept für das vegane Pastagericht.

Spaghetti mit Zucchini sind ein leichtes Mittagessen für den Sommer – und von Juni bis Oktober ist Zucchini-Saison. Durch den Zitronenabrieb und das Basilikum schmeckt das Pastagericht wunderbar aromatisch und frisch. Dazu kommt das Gericht ohne tierische Zutaten aus und eignet sich so auch für eine vegane Ernährungsweise.

Übrigens: Du kannst das Rezept statt mit Spaghetti natürlich auch mit anderen Nudeln zubereiten, zum Biespiel Vollkornnudeln.

Sommerlich-leichtes Rezept: Spaghetti mit Zucchini und Zitrone

Durch das Anbraten verlieren die Zucchini Feuchtigkeit.
Durch das Anbraten verlieren die Zucchini Feuchtigkeit.
(Foto: CC0 / Pixabay / Marisa_Sias)
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  •  2 Schalotten
  •  1 Chilischote (optional)
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Zehe(n) Knoblauch
  • 600 g Zucchini
  • 150 g veganer Frischkäse
  • 150 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
  • 300 g Pasta
  •  1 Bio-Zitrone
  • 1 Bund Basilikum
  •   Salz und Pfeffer
  • 1 Handvoll Pinienkerne
Zubereitung
  1. Schneide die Schalotten und die Chilischote in feine Würfel und brate sie im heißen Olivenöl an.

  2. Hacke den Knoblauch fein und schneide die Zucchini in Würfel. Gib beides zu den angedünsteten Zwiebeln und lasse die Zutaten für ein paar weitere Minuten anbraten.

  3. Rühre den veganen Frischkäse unter und lösche mit etwas Weißwein oder Gemüsebrühe ab. Übrigens: Veganen Frischkäse kannst du auch selber machen.

  4. Koche in der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser.

  5. Gib den Abrieb einer halben unbehandelten Zitrone zum Gemüse und lasse alles einige Minuten köcheln, bis die Zucchini die gewünschte Konsistenz erreicht haben.

  6. Tipp: Nimm etwa zwei Drittel der Gemüsemischung aus der Pfanne und püriere sie. Mische die Soße anschließend wieder unter das restliche Gemüse. So erhältst du eine cremige Pastasoße.

  7. Lasse die Soße bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln oder gib bei Bedarf noch etwas Nudelwasser hinzu.

  8. Hacke das Basilikum fein und gib es gemeinsam mit dem Saft der Zitrone zur Soße. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab.

  9. Gieße die Nudeln ab und mische sie unter die Pastasoße. Röste die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne an und streue sie über das fertige Gericht. 

Spaghetti mit Zucchini: Tipps für die Zubereitung

Leckere Alternative zum Frischkäse: Cashewkerne machen die Soße ebenfalls schön cremig.
Leckere Alternative zum Frischkäse: Cashewkerne machen die Soße ebenfalls schön cremig.
(Foto: CC0 / Pixabay / ReadyElements)
  • Leichtere Variante: Für eine noch leichtere Variante der Spaghetti mit Zucchini kannst du einen Teil der Nudeln durch Zoodles austauschen. 
  • Frischkäse ersetzen: Wenn du keinen veganen Frischkäse zur Hand hast, kannst du diesen auch weglassen und zum Beispiel durch etwas Pesto ersetzen. Alternativ kannst du eine Handvoll Cashewkerne mit dem Gemüse mitköcheln und anschließend mitpürieren. So wird die Soße ebenfalls schön cremig.
  • Zutaten in Bio-Qualität: Kaufe die Zutaten für die Spaghetti mit Zucchini am besten in Bio-Qualität. So stellst du sicher, dass keine chemisch-synthetischen Pestizide in dein Essen und in die Umwelt gelangen und unterstützt eine ökologische Landwirtschaft. Starke Bio-Siegel bieten zum Beispiel die Produkte von Demeter, Naturland und Bioland.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: