Bärlauch-Quiche: Ein Rezept für den Frühling

Bärlauch quiche
Foto: CC0 / Pixabay / hcdeharder

Bärlauch-Quiche ist eine leckere Frühlingsvariante des herzhaften Kuchens aus Frankreich. Hier erfährst du, wie du das Wildkraut für die Quiche verwenden kannst. Außerdem stellen wir dir eine vegane Alternative ohne tierische Produkte vor.

Bärlauch-Quiche ist ein tolles Rezept für die Bärlauch-Saison im Frühling. Du findest Bärlauch vor allem draußen in krautreichen und schattigen Wäldern. Wenn du dir das Wildkraut nach Hause holen möchtest, kannst du aber auch im eigenen Garten Bärlauch pflanzen

Achte beim Kauf deiner Zutaten darauf, dass sie aus biologischem Anbau stammen. So unterstützt du eine nachhaltige Landwirtschaft, die auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden verzichtet. Besonders bei tierischen Produkten ist es wichtig, auf vertrauenswürdige Siegel zu achten, etwa von Demeter oder Bioland. Sie stehen für mehr Tierwohl und eine artgerechte Haltung. Außerdem verwendest du für die Bärlauch-Quiche am besten Eier ohne Kükenschreddern.

Die meisten Zutaten bekommst du aus regionaler Herstellung. Wenn du regional einkaufst, hilfst du der lokalen Wirtschaft. Außerdem sparst du CO2-Emissionen durch kürzere Transportwege und verringerst so deinen ökologischen Fußabdruck.

Bärlauch-Quiche: So bereitest du sie zu

Serviere die Bärlauch-Quiche mit frischem Salat und Kräutern.
Serviere die Bärlauch-Quiche mit frischem Salat und Kräutern.
(Foto: CC0 / Pixabay / kinoppy)

Dieses Rezept ist für eine Tarte-Form mit einem Durchmesser von 24 Zentimetern gedacht. 

  • Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 12 Portion(en)
Zutaten:
  • 100 g Butter
  • 210 g Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Wasser
  • 100 g frischer Bärlauch
  • 150 g Spinat
  •  1 rote Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g TK-Erbsen
  • 300 ml Sahne
  •  3 Eier
  • 100 g Gouda
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
Zubereitung
  1. Knete Butter, Dinkelmehl, Salz und einen Esslöffel Wasser zu einem geschmeidigen Teig. Rolle ihn aus und lege die Tarte-Form (24 cm Durchmesser) damit aus. Stelle den Teig für 30 Minuten kalt. 

  2. Wasche Bärlauch und Spinat. Schäle die Zwiebel und schneide sie in feine Ringe. 

  3. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und dünste die Zwiebel darin glasig an. 

  4. Gib die tiefgekühlten Erbsen dazu und brate alles für weitere fünf Minuten in der Pfanne. 

  5. Gib den Spinat in die Pfanne und vermenge ihn mit den übrigen Zutaten. Lasse das Gemüse für weitere drei Minuten garen und nimm die Pfanne dann vom Herd. 

  6. Für den Guss: Püriere Bärlauch und Sahne zusammen in einem Messbecher. 

  7. Gib die Eier dazu und verquirle alles gründlich mit einem Schneebesen. 

  8. Reibe den Gouda grob in die Sahne-Ei Mischung und verrühre die Zutaten. 

  9. Würze den Guss mit Salz und Pfeffer. Dabei darfst du ruhig großzügig sein. 

  10. Gib nun das Gemüse aus der Pfanne auf den Quiche-Boden in der Form und fülle alles mit dem Guss auf. 

  11. Backe die Bärlauch-Quiche bei 200 Grad Umluft auf mittlerer Schiene für 30 bis 40 Minuten. Die Zeit hängt von der Leistung deines Backofens ab. Mache am besten nach 25 Minuten eine Stäbchenprobe. Die Bärlauch-Quiche ist fertig, wenn sie oben goldbraun und innen fest ist. 

Tipp: Serviere die Bärlauch-Quiche mit frischem Blattsalat aus dem Garten und bestreue sie mit gehacktem Bärlauch oder anderen Küchenkräutern deiner Wahl. 

Bärlauch-Quiche: Vegane Variante

Bereite die Bärlauch-Quiche alternativ vegan zu.
Bereite die Bärlauch-Quiche alternativ vegan zu.
(Foto: CC0 / Pixabay / Goumbik)

Die Bärlauch-Quiche kannst du auch vegan, also ohne tierische Produkte zubereiten. Ersetze die Zutaten durch folgende Alternativen: 

  • Verwende für den Quiche-Teig anstelle der Butter vegane Margarine.
  • Ersetze die Sahne durch vegane Sahne. Du kannst übrigens Hafersahne leicht selber machen
  • Die Eier kannst du gegen 50 Gramm Speisestärke austauschen. Mische die Speisestärke zuerst mit zwei Esslöffeln Wasser an, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Vermenge die Stärke dann mit 50 Millilitern Hafermilch
  • Mische statt Gouda 30 Gramm Hefeflocken in den Guss ein. 

Ersetze die Zutaten an den passenden Stellen im Rezept und folge den Schritten ansonsten wie oben beschrieben. In einem anderen Artikel geben wir dir nützliche Tipps, wie eine vegane Quiche sicher gelingt. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: