Mangold-Quiche: Einfaches Rezept für den herzhaften Gemüsekuchen

Foto: Maria Hohenthal/Utopia

Mangold-Quiche bringt durch die mediterranen Zutaten Urlaubsgefühle auf den Tisch. Das Rezept für Mangold-Quiche kannst du mit unseren Tipps ganz einfach immer wieder anders zubereiten.

Als Hauptzutat für diese Mangold-Quiche benötigst du frischen Blattmangold. Das Blattgemüse ist  kalorienarm und gesund – gute Gründe, um zur Saisonzeit öfter Gerichte mit Mangold zuzubereiten. Der Geschmack von Mangold erinnert an Spinat, auch wenn er etwas würziger schmeckt. Er verfügt über viele Vitamine und Nährstoffe und zählt so etwa zu den besonders eisenhaltigen Lebensmitteln. Aber auch Vitamin K, A und E sowie Magnesium machen Mangold sehr gesund. 

Mangold-Quiche: Die Zutaten

Für Mangold-Quiche verwendest du am besten Blattmangold.
Für Mangold-Quiche verwendest du am besten Blattmangold.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Das Rezept für Mangold-Quiche reicht für vier Portionen als Hauptspeise. Sechs Personen können davon essen, wenn du Kartoffeln als Beilage servierst.

Für die Füllung der Mangold-Quiche benötigst du diese Zutaten:

  • 800 g Mangold (Blattmangold)
  • 125 g Quark
  • 2 EL Creme Fraîche (oder Creme-Fraiche-Ersatz)
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g Schafskäse (Feta)
  • 150 g Cocktailtomaten

Für den Quiche-Teig brauchst du zusätzlich:

Am besten verwendest du eine spezielle Quiche-Form, um die Mangold-Quiche zu backen. Alternativ kannst du aber auch eine Springform verwenden.

  • Vorbereitungszeit: 40 Minuten
  • Backzeit: 60 Minuten

Verwende für die Mangold-Quiche Lebensmittel mit Bio-Siegel: Sie enthalten keine chemischen Pestizide und stammen aus ökologischer Landwirtschaft. Außerdem solltest du möglichst aus regionale Produkte kaufen. Regional angebautes Obst und Gemüse hat kürzere Transportwege und hinterlässt deshalb einen geringeren CO2-Fußabdruck

Die Erntezeit für Mangold geht in Deutschland von Juni bis Ende Oktober. Unverpackten Mangold in Bio-Qualität bekommst du dann auf Bauernmärkten, beim Direktvermarkter in deiner Nähe oder auch in der Biokiste. Über die Saisonzeiten weiterer Obst- und Gemüsesorten kannst du dich im Utopia-Saisonkalender informieren.

Mangold-Quiche: Die Zubereitung

Für die Mangold-Quiche bereitest du im ersten Schritt alle Zutaten vor.
Für die Mangold-Quiche bereitest du im ersten Schritt alle Zutaten vor.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Blanchiere zuerst den Mangold, da er abkühlen muss bevor du ihn weiterverarbeitest:

  1. Wasche und putze den Mangold.
  2. Blattmangold kannst du zusammen mit den Stielen verarbeiten. Wenn du stattdessen Stielmangold für die Mangold-Quiche verwenden möchtest, verwende nur die zarten Blätter und verkoche die Stiele zu einem anderen Gericht. Weitere Details dazu findest du in unserem Ratgeber „Mangold zubereiten: Tipps für die gesunde Küche„.
  3. Bringe einen großen Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen.
  4. Blanchiere den Mangold für zwei Minuten.
  5. Gieße den Mangold in ein großes Sieb ab und übergieße ihn mit kaltem Wasser.
  6. Lass den Mangold im Sieb abkühlen, während du die weiteren Vorbereitungen triffst.

So bereitest du die Füllung für die Mangold-Quiche zu:

  1. Gib den Quark, die Creme Fraiche, die Eier und das Salz in eine große Schüssel.
  2. Schäle den Knoblauch und presse ihn mit der Knoblauchpresse. Gib die gepressten Zehen zur Füllmasse dazu.
  3. Verrühre alle Zutaten mit einem Schneebesen gut miteinander.
  4. Hacke den abgekühlten Mangold klein und füge ihn zur Quarkmasse hinzu.
  5. Verrühre die Füllung noch einmal gut mit einem großen Löffel.
  6. Schneide den Schafskäse in Würfeln.
  7. Wasche die Cocktailtomaten und schneide sie in Hälften.
  8. Stelle die vorbereiteten Zutaten beiseite.

Fertige nun den Teig für die Mangold-Quiche an:

  1. Siebe das Mehl zusammen mit dem Natron in eine große Schüssel.
  2. Füge dann den Quark, das Salz, sechs Esslöffel Milch und vier Esslöffel Öl hinzu.
  3. Verrühre alle Zutaten mit einem großen Löffel.
  4. Kippe nun alle Zutaten auf deine Arbeitsfläche und knete den Teig kurz durch.
  5. Sollte er zu fest sein, gib noch ein bis zwei Esslöffel Milch hinzu. Hinweis: Die Milchmenge hängt von der Art des Mehls ab. Vollkornmehl benötigt etwas mehr Flüssigkeit.
  6. Verarbeite den Teig sofort weiter, da das Natron sonst seine Triebkraft verliert.

Stelle nun alle Zutaten und die Quiche-Form für die letzten Schritte bereit.

Mangold-Quiche füllen und backen

Backe die Mangold-Quiche goldgelb.
Backe die Mangold-Quiche goldgelb.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Jetzt kannst du die Mangold-Quiche befüllen:

  1. Befette die Quiche-Form mit etwas Öl, damit der Teig nicht anklebt.
  2. Gib etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und rolle den Quiche-Teig aus.
  3. Kleide die Quiche-Form mit dem Teig aus.
  4. Lege einige Schafskäsewürfel auf den Teig.
  5. Gieße die vorbereitete Fülle in die Quiche-Form.
  6. Dekoriere die Quiche mit den halbierten Cocktail-Tomaten und den restlichen Schafskäsewürfeln.
  7. Backe die Mangold-Quiche bei 180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze für rund eine Stunde goldbraun.

Tipp: Lass die Quiche für fünf bis zehn Minuten ruhen, bevor du sie servierst. Dadurch lässt sie sich leichter schneiden und zerbricht nicht so leicht.

Serviere die Mangold-Quiche zum Beispiel mit einem leichten Kräuterdip und einem schnellen Salat.

Mangold-Quiche: Varianten

Mangold-Quiche schmeckt auch kalt beim Picknick.
Mangold-Quiche schmeckt auch kalt beim Picknick.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Dieses Rezept für Mangold-Quiche lässt sich vielfältig variieren:

  • Verwende statt Schafskäse einen kräftigen, geriebenen Hartkäse.
  • Auch Ziegenkäse kannst du in die Mangold-Quiche geben.
  • Wenn es besonders schnell gehen soll, kannst du gefrorenen Mangold verwenden.
  • Ersetze den Quark-Öl-Teig durch Blätterteig, um noch mehr Zeit zu sparen.
  • Streue einige Sonnenblumenkerne oder andere Kerne über die Quiche.
  • Auch Walnuss-Stücke schmecken über die Mangold-Quiche gestreut sehr lecker.
  • Die Creme Fraiche kannst du durch Schmand oder Frischkäse ersetzen.
  • Bereite die Mangold-Quiche mit Mangoldstielen statt mit den Blättern zu. Dünste in dem Fall die Stiele ausreichend, statt sie zu blanchieren.
  • Wenn du den Mangold durch Spinat ersetzt, bekommt die Quiche einen etwas milderen Geschmack.
  • Mangold-Quiche ist wie geschaffen für ein Picknick, da du die Quiche auch kalt essen kannst.

Auch als Partyrezept eignet sich Mangold-Quiche sehr gut:

  • Bereite die doppelte Menge zu.
  • Verwende statt der Quiche-Form ein tiefes Backblech.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: