Kasnocken selber machen: Ein Südtiroler Rezept

Foto: utopia / baab

Kasnocken sind eine Art Knödel und schmecken herzhaft käsig. Noch dazu eignen sie sich zum Verwerten alter Brötchen. Wie du die Südtiroler Spezialität zubereitest, erfährst du hier.

Kasnocken sind ein schmackhaftes Knödelrezept mit würzigem Käse, geformt als Nocken. Die Südtiroler Speise wird traditionell als Vorspeise gegessen. Diese Kasnocken sind nicht zu verwechseln mit Pinzgauer Kasnocken aus dem Salzburger Land, die den schwäbischen Käsespätzle ähneln. Kaspressknödel beinhalten ähnliche Zutaten, werden jedoch nicht gekocht, sondern angebraten.

Kasnocken bestehen hauptsächlich aus Knödelbrot oder altem Brot beziehungsweise alten Brötchen. Hast du harte Brötchen vom Vortag übrig, kannst du sie in diesem Gericht verwerten und musst sie so nicht wegwerfen. Weitere Tipps, wie du Brotreste in der Küche nutzen kannst, erhältst du in unserem Artikel Brot ist kein Müll – so kannst du altes Brot verwerten

Wir empfehlen, stets Lebensmittel in Bio-Qualität zu verwenden. Siegel wie Demeter, Bioland oder Naturland stehen für hohe Anforderungen an die Produktion und den Anbau. Mehr erfährst du in unserem Siegel-Guide. Wenn du regional und saisonal einkaufst, kannst du durch die kürzeren Transportwege CO2-Emissionen einsparen. Der Utopia-Saisonkalender zeigt an, wann welches Obst und Gemüse in Deutschland Saison hat. Zwiebeln zum Beispiel sind aus Lagerung das ganze Jahr erhältlich.

So bereitest du Südtiroler Kasnocken zu

Mit wenigen Zutaten kannst du leckere Kasnocken selber machen.
Mit wenigen Zutaten kannst du leckere Kasnocken selber machen.
(Foto: utopia / baab)
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 250 ml Milch
  • 300 g Knödelbrot oder alte Weizenbrötchen
  •  1 Zwiebel
  •   Öl zum Braten oder etwas Butter
  • 60 g Lauch
  • 350 g würziger Käse am Stück, z. B. Bergkäse oder Graukäse
  •  4 Bio-Eier
  •   Salz
  •   Öl zum Braten oder etwas Butter
Zubereitung
  1. Erwärme die Milch in einem kleinen Topf, sie muss nicht kochen. Fülle das Knödelbrot in eine große Schüssel. Alternativ kannst du alte Brötchen in dünne Scheiben schneiden und diese verwenden. Schütte die warme Milch über das Knödelbrot.

  2. Schäle währenddessen die Zwiebel und schneide sie in feine Würfel. Dünste die Zwiebelwürfel in einem kleinen Topf in etwas Öl an. Wasche den Lauch und schneide ihn in geviertelte Ringe. Würfle ebenso den Käse. Gib die Zwiebeln, den Käse, den Lauch sowie die Eier und etwas Salz zum aufgeweichten Knödelbrot. Knete alles mit den Händen zu einem festen Teig, sodass die Zutaten gut miteinander vermengt sind. Lasse den Teig für fünf Minuten ziehen. Wenn die Konsistenz zu weich ist, kannst du etwas Semmelbrösel, Toastbrot (ohne Rinde) oder weitere alte Brötchen hinzufügen. Achte aber darauf, dass der Teig nicht zu fest und damit zu trocken wird. 

  3. (Foto: utopia / baab)

    Setze in einem Topf Salzwasser auf. Während es zum Kochen gebracht wird, kannst du die Kasnocken formen: Feuchte dazu am besten wie bei Grießnockerln zwei Esslöffel an und forme damit die Nocken, also ovale Knödel. Alternativ kannst du mit deinen angefeuchteten Händen Nocken formen. Die fertig geformten Kasnocken gibst du sofort ins Wasser. So verformen sie sich nicht beim Ablegen und du feuchtest gleichzeitig immer wieder deine Löffel an. Lasse die Kasnocken für circa acht Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

  4. Hole die Kasnocken mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser. Lagere sie auf einem Teller oder einer Auflaufform zwischen, damit sie etwas abtropfen können. Ansonsten sammelt sich Wasser auf deinem Teller. Nach wenigen Minuten kannst du die abgetropften Kasnocken dann anrichten und servieren.

Südtiroler Kasnocken schmecken mit brauner Butter übergossen und frischem Schnittlauch bestreut. Auch mit Salbeibutter macht sich das Tiroler Gericht gut. Guten Appetit!

Tipp: Falls Kasnocken übrig bleiben sollten, kannst du diese am nächsten Tag in Scheiben schneiden und in Butter anbraten.

Weiterlesen auf Utopia.de: 

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: