Utopia Image

Grießnockerlsuppe: Rezept zum Selbermachen

Grießnockerlsuppe
Foto: Katrin Baab/ utopia

Grießnockerlsuppe ist ein einfaches und schnelles Gericht, das aus der bayerischen und österreichischen Küche stammt. Erfahre hier, wie du die traditionelle Suppe ganz einfach selber machen kannst.

Grießnockerl oder auch Grießklößchen sind Suppeneinlagen für eine klare Suppe, also eine Brühe. Typisch ist die ovale Form, die traditionell mit Hilfe zweier Löffel entsteht. Grießnockerl bestehen aus nur wenigen Zutaten: Hartweizengrieß, Milch, Butter und Eiern. Eingelegt in Brühe erhältst du deine Grießnockerlsuppe.

Das brauchst du für eine Grießnockerlsuppe

Zutaten für Grießnockerlsuppe
Zutaten für Grießnockerlsuppe
(Foto: Katrin Baab/ utopia)

Zutaten für circa 10 Grießnockerl:

  • 130 g Hartweizengrieß
  • 60 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 2 Liter Wasser
  • Suppenbrühe
  • ggf. Schnittlauch oder Petersilie

Küchenutensilien:

  • 2 Esslöffel
  • Schneebesen oder Handrührgerät
  • 1 Schüssel
  • 1 Kochtopf

Hinweise zu den Zutaten

Grießnockerlsuppe gelingt am besten, wenn du alle genannten Zutaten verwendest. Falls du möchtest, kannst du einige Zutaten aber auch ersetzen, etwa wenn du vegane Nockerl herstellen möchtest.

  • Anstelle von Butter kannst du Grießnockerl auch mit Margarine herstellen. Egal, ob du Butter oder Margarine verwendest, achte auf Bio-Qualität und Inhaltsstoffe.
  • Greife am besten auf Bio-Eier zurück. Wenn du auf Eier verzichten möchtest, füge als Bindemittel 1 EL Mais- oder Kartoffelstärke hinzu oder wähle einen anderen Eier-Ersatz. In diesem Fall müsst du Flüssigkeit in Form von Wasser oder Milch (zum Beispiel Pflanzenmilch) hinzufügen (circa 250 ml).
  • Traditionell besteht Grießnockerlsuppe aus Rinderbrühe. Mit Gemüsebrühe schmeckt sie genauso gut –  und ist umweltfreundlicher. Hinweis: In vielen Instant-Brühen aus dem Supermarkt sind unnötige Zusätze wie Geschmacksverstärker oder Zucker enthalten. Wir empfehlen für einen besonderen Geschmack der Grießnockerlsuppe, Gemüsebrühe selber zu machen.
  • In einer Grießnockerlsuppe sind die Nockerl traditionell größer. Das heißt, du verwendest zum Formen zwei Esslöffel. Wenn du die Grießnockerl kleiner haben möchtest, nutze Teelöffel.

So einfach geht Grießnockerlsuppe

Grießnockerl formen.
Grießnockerl formen.
(Foto: Katrin Baab/ utopia)
  1. Rühre die Butter schaumig.
  2. Füge die Eier und die Gewürze hinzu und verrühre das Ganze zu einem homogenen Teig.
  3. Rühre Hartweizengries ein und lasse das Ganze circa 15 Minuten ziehen. Es entsteht eine feste Masse.
  4. Setze in der Zwischenzeit einen Kochtopf mit Wasser auf. Verwende soviel Wasser, dass die Nockerl locker darin schwimmen können. Bereite deine Suppenbrühe zu. Wenn du deine Gemüsebrühe selber machen willst, dann plane die Zeit hierfür ein. Tipp: Auch wenn du Brühenpulver verwendest, kannst du frisches Gemüse wie zum Beispiel Karotten in die Grießnockerlsuppe geben. Dies ist nicht nur gesund, sondern sorgt auch für einen besseren Geschmack.
  5. Forme mithilfe zweier Esslöffel die Nockerl für die Grießnockerlsuppe. Greife dafür mit einem Löffel Teig auf. Schiebe die Teigmasse von dem einen Löffel auf den anderen Löffel. Wiederhole diesen Schritt, bis du die charakteristische ovale Form erhältst. Hinweis: Die Nockerl werden beim Kochen noch etwas größer.
  6. Gib einen Grießnockerl als Probenockerl in die heiße Brühe. Passt die Konsistenz, lege die restlichen Nockerl vorsichtig in das kochende Wasser. 
  7. Lasse die Grießnockerlsuppe 20 bis 25 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze ziehen.
  8. Serviere die Suppe, wenn du möchtest, mit frischem Schnittlauch oder frischer Petersilie.
Grießnockerlsuppe – ganz einfach selbst gemacht
Grießnockerlsuppe – ganz einfach selbst gemacht
(Foto: Katrin Baab/ utopia)

Tipp: Gekochte Grießnockerl kannst du auch auf Vorrat einfrieren. Diese sind etwa drei Monate haltbar.

Hinweis: Du kannst Grießnockerl auch als Beilage servieren oder als süßes Dessert weiterverarbeiten. Dazu die Nockerl in Salzwasser ziehen lassen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: