Semmelbrösel: Tipps, Einsatzmöglichkeiten und wie du sie selbst herstellst

Foto: CC0 / Pixabay / takazart

Semmelbrösel kannst du sowohl für Süßes als auch für herzhafte Gerichte gebrauchen. Wie du sie ganz leicht selbst herstellt und wann du sie am besten verwendest, liest du hier.

Semmelbrösel aus altem Brot

Was Semmelbrösel sind zu kleinen, praktischen Krümeln verarbeitete Brötchen oder Weißbrot. Da der Geschmack recht neutral ist, kannst du sie in süßen und in herzhaften Gerichten verwenden. Semmelbrösel sind sie die ideale Gelegenheit, trocken gewordenes Brot zu verwerten.

Wenn du kein Weißbrot isst, kannst du auch dunklere Brote verwenden. Achte abe3r darauf, dass solche Brote oft einen stärkeren Eigengeschmack haben. Die dunkleren Semmelbrösel eignen sich gut für würzige, herzhafte Panaden.

Semmelbrösel selbst machen

Weißbrot ergibt helle Semmelbrösel, dunkles Brot eignet sich für eine kräftige, braune Panade.
Weißbrot ergibt helle Semmelbrösel, dunkles Brot eignet sich für eine kräftige, braune Panade. (Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Um Semmelbrösel selbst zu machen brauchst du nur eine Zutat: altes Brot oder Brötchen. Das Gebäck sollte richtig schön durchgetrocknet sein.

  1. Wenn dein Brot nur leicht angetrocknet ist, schneide es am besten in kleine Würfel, solange es noch einigermaßen weich ist. Die Würfel füllst du in einen luftdurchlässigen Beutel und lässt sie an einem warmen, trockenen Ort trocknen.
  2. Die trockenen Würfel kannst du mit dem Mixer oder mit einer Reibe zerkleinern. Je länger du mixt, desto feiner werden die Semmelbrösel.

Je nachdem, wofür du die Semmelbrösel verwenden möchtest, sollten sie feiner oder grober werden. Unten findest du Tipps für die Anwendung und Hinweise, wann die Brösel wie fein sein sollten.

Wofür verwende ich Semmelbrösel?

Semmelbrösel schmecken süß und herzhaft.
Semmelbrösel schmecken süß und herzhaft. (Foto: CC0 / Pixabay / mp1746)

Semmelbrösel sind für verschiedenste Gerichte und Anwendungen gut geeignet:

  • Ein mit Semmelbrösel bestreutes Backblech beispielsweise spart das Backpapier. Dazu fettest du das Blech leicht ein und streust sehr feine Semmelbrösel darauf. Durch das Fett haften die Brösel an der Backform. Besonders gut geeignet ist diese Methode auch für Backformen, aus denen der Kuchen heraus gestürzt wird.
  • Semmelbrösel ergeben auch eine leckere Panade. Dazu wendest du Fleisch, Gemüse, Tofu oder Käse in zerkleppertem Ei und wendest es dann in den Bröseln. Für eine besonders dicke Panade wiederholst du den Vorgang. Etwas gröbere Semmelbrösel geben der Panade mehr Biss.
  • Auch wenn du Bratlinge zubereitest, können Semmelbrösel nützlich sein. Einen recht flüssigen Teig machst du mit Semmelbröseln fest und gut formbar. Bratlinge schmecken besonders gut, wenn sie paniert sind.
  • Suchst du noch ein schmackhaftes Topping für Blumenkohl oder fürs Dessert? Gieße einige Teelöffel Butter oder Pflanzenöl in einer Pfanne und gib ungefähr die gleiche Anzahl Teelöffel Semmelbrösel hinzu. Lass die Brösel kurz in der Pfanne braten, bis sie sich mit der Fett verbinden und leicht bräunen. Die Masse gibst du auf Dessert oder Gemüse. Beim Nachtisch kannst du die Semmelbrösel mit etwas Zucker süß würzen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.