Yum-Yum-Salat: Diesen Salat kannst du auch im Winter regional und saisonal zubereiten

Yum-Yum-Salat
Foto: Utopia / Gesche Graue

Yum-Yum-Salat mit Chinakohl ist in nur fünfzehn Minuten zubereitet und hat einen außergewöhnlichen Geschmack. Wir zeigen dir, wie du den besonderen Salat selber machen kannst.

Dieser Yum-Yum-Salat schmeckt dank der für Salate eher ungewöhnlichen Kombination aus Ramen-Nudeln und Chinakohl besonders interessant. Abgeschmeckt wird er mit einem Dressing aus Soja– und Sesamsauce.

Achte darauf, die Zutaten für deinen Yum-Yum-Salat möglichst in Bio-Qualität zu kaufen. Die ökologische Landwirtschaft verzichtet auf chemisch-synthetische Pestizide und ist somit besser für den Menschen und die Natur. Chinakohl kannst du zur Saisonzeit zum Beispiel auf dem örtlichen Wochenmarkt kaufen – so vermeidest du lange Transportwege. In Deutschland hat Chinakohl von April bis März Saison. Wann andere Obst- und Gemüsesorten regional verfügbar sind, zeigt dir unser Saisonkalender.

Yum-Yum-Salat mit Chinakohl: Das Rezept

Yum-Yum-Salat kannst du mit verschiedenen Nüssen dekorieren.
Yum-Yum-Salat kannst du mit verschiedenen Nüssen dekorieren. (Foto: Utopia / Gesche Graue)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 5 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  • 700 g Chinakohl
  • 2 EL helle Sojasauce
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Sesamöl
  • 0,5 TL Knoblauchpulver
  • 2 Packung(en) Instant-Ramen-Nudeln
  • 60 g gesalzene geröstete Erdnüsse
Zubereitung
  1. Entferne den Strunk vom Chinakohl und schneide den Kohl in dünne Streifen.

  2. Gib die helle Sojasauce sowie Sonnenblumenöl, Zucker, Sesamöl und Knoblauchpulver in eine kleine Schüssel und verrühre alles. Achte darauf, dass sich der Zucker auflöst.

  3. Gib das Dressing zum Chinakohl und arbeite es mit sauberen Händen so lange ein, bis alle Salatblätter gleichmäßig bedeckt sind.

  4. Lasse den Chinakohl-Salat fünf Minuten ruhen.

  5. Zerbrösele die Instant-Nudeln mit den Händen.

  6. Koche die Ramen-Nudeln nach Packungsanleitung. Erhitze etwas Pflanzenöl in einer Pfanne und gib die zerbröckelten Nudeln dazu. Brate die Nudeln für einige Sekunden an. Schmecke die Nudeln mit einer Prise Salz ab und nimm sie vom Herd.

  7. Gib den eingelegten Kohl in eine Schüssel. Garniere den Yum-Yum-Salat zum Schluss mit den Instant-Ramen-Nudeln und den Erdnüssen.

Variationsmöglichkeiten für deinen Yum-Yum-Salat

Peppe deinen Yum-Yum-Salat mit Zutaten wie Sesam auf.
Peppe deinen Yum-Yum-Salat mit Zutaten wie Sesam auf. (Foto: Utopia / Gesche Graue)

Um deinen Yum-Yum-Salat noch aromatischer zu machen, kannst du ihn mit verschiedenen Toppings aufpeppen. Gut geeignet sind beispielsweise:

Wenn du möchtest, kannst du noch Koriander hinzufügen. Das verleiht dem Yum-Yum-Salat einen besonders frischen und herzhaften Geschmack.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: