Mojo-verde-Rezept: So machst du den würzigen Dip selbst

Mojo Verde Rezept
Foto: CC0 / Pixabay / siobhandolezal

Mojo verde ist ein beliebter Dip der kanarischen Küche, der bei kaum einem Gericht fehlt. Hier findest du ein einfaches und schnelles Rezept für die würzige Kräutersoße.

Mojo verde ist neben Mojo rojo ein fester Bestandteil der Küche auf den Kanarischen Inseln. Traditionell essen die Bewohner:innen die Soßen zu den typisch kanarischen Kartoffeln in Salzkruste – sogenannten Papas Arrugadas.

Achte beim Kauf der Zutaten für das Mojo-verde-Rezept möglichst auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologisch nachhaltige Landwirtschaft, die schonend mit den natürlichen Ressourcen dieser Erde umgeht und auf chemisch-synthetische Pestizide verzichtet. Besonders empfehlen können wir die Bio-Siegel von Demeter, Bioland und Naturland, da sie strengere Kriterien als das EU-Bio-Siegel voraussetzen.

Mojo verde: Das Rezept

Dieses Mojo-verde-Rezept schmeckt gut zu allerlei Gerichten.
Dieses Mojo-verde-Rezept schmeckt gut zu allerlei Gerichten.
(Foto: CC0 / Pixabay / guvo59)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  •  1 grüne Paprikaschote
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  •  2 Thymianzweige
  • 60 ml Zitronensaft
  • 150 ml Olivenöl
  •   Salz
  •   Pfeffer
Zubereitung
  1. Wasche die Paprika und die Kräuter gründlich. Schneide die Paprika dann in kleine Stücke. Hacke die Petersilie, den Koriander und den Knoblauch klein. Streife die Blättchen des Thymians mit der Hand von den Stängeln.

  2. Gib die Paprika, die Kräuter, den Knoblauch sowie den Zitronensaft in einen Standmixer oder in ein hohes Pürierstab-geeignetes Gefäß. Püriere die Zutaten zu einem Brei.

  3. Gieße dann – während der Mixer auf niedriger Stufe läuft – das Olivenöl schluckweise zu dem Brei. Als Orientierung: Die Konsistenz der Mojo-Soße sollte etwas flüssiger sein als Pesto.

  4. Schmecke die Mojo verde zum Schluss mit Salz und Pfeffer ab. Fertig ist das Rezept!

Mojo verde: Zu diesen Gerichten passt sie

Traditionell essen die kanarischen Bewohner:innen Mojo verde zu kanarischen Kartoffeln.
Traditionell essen die kanarischen Bewohner:innen Mojo verde zu kanarischen Kartoffeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Wie bereits gesagt, wird Mojo verde traditionell zu Kartoffeln gegessen. Das müssen keine Papas Arrugadas sein; genauso gut schmeckt das Mojo-verde-Rezept zu Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln, gekochten Kartoffeln (Salz- & Pellkartoffeln) oder selbstgemachtem Kartoffelbrei

Generell kannst du Mojo verde zu allen Gemüsegerichten servieren. Auch zu Reis und Pasta schmeckt sie gut. Mojo verde eignet sich zudem hervorragend als Dip beim (veganen) Grillen; beispielsweise zu Kräuterbaguette, Rohkost, Tofu oder als Marinade von Grillgemüse.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: