Müsli ohne Zucker selber mischen: So geht’s

Müsli ohne Zucker, zuckerfreies Granola
Foto: CC0 / Pixabay / Pezibear

Müsli ohne Zucker ist lecker und gesund. Du kannst es ganz einfach selber mischen. Wir zeigen dir ein Rezept für zuckerfreies Müsli mit verschiedenen Variationen.

Ein gutes Frühstück sorgt für den richtigen Start in den Tag und gibt dir Energie. Daher solltest du bei einer gesunden Ernährung auf ein ausgewogenes Frühstück Wert legen. Beliebte Frühstücksideen sind beispielsweise belegte Brote, Porridge oder Pancakes. Auch Müsli eignet sich hervorragend als morgendliche Mahlzeit.

Die herkömmlichen Müslisorten aus dem Supermarkt sind jedoch häufig überzuckert und enthalten künstliche Aromen. Industriezucker versteckt sich in vielen Lebensmitteln. Er ist stark industriell verarbeitet und enthält viele Kalorien und kaum Vitamine. Ein zu hoher Zuckerkonsum kann Übergewicht, Karies oder Diabetes Typ 2 verursachen. Daher solltest du auf einen reduzierten Konsum und natürliche Zuckerformen achten.

Wir zeigen dir ein einfaches Rezept für Müsli ohne industriellen Zucker. Unser gesundes Müsli liefert dir Zucker in Form von Fructose aus Äpfeln und Glucose aus Honig. So gelingt dir ein gesunder und energiereicher Start in den Tag. 

Müsli ohne Zucker: Das Rezept

Dieses Müsli ohne Zucker ist in nur 30 Minuten zubereitet.
Dieses Müsli ohne Zucker ist in nur 30 Minuten zubereitet.
(Foto: CC0 / Pixabay / genniebee512)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten
  • Menge: 6 Portion(en)
Zutaten:
  • 100 g getrocknete Äpfel
  • 500 g Haferflocken
  • 50 g Nüsse nach Wahl
  • 100 g gepuffter Amaranth
  • 8 EL Rapsöl
  • 100 g Honig
  • 1 TL Zimt
Zubereitung
  1. Schneide zunächst die getrockneten Äpfel in mundgerechte Stücke.

  2. Fülle die Äpfel mit den Haferflocken in eine große Schüssel. 

  3. Verfeinere die Müslimischung mit den Nüssen und dem gepufften Amaranth

  4. Füge das Rapsöl und den Honig hinzu und rühre alles gut um. Achte darauf, dass alle Zutaten gut befeuchtet sind. 

  5. Würze die Mischung nach Belieben mit Zimt.

  6. Lege zwei Backbleche mit Backpapier aus. Verteile das zuckerfreie Müsli gleichmäßig auf den beiden Blechen. 

  7. Backe das Granola bei 140 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 20 Minuten. Nach der Hälfte der Backzeit solltest du die Zutaten wenden.  

  8. Achte am Ende der Backzeit besonders auf das Müsli. Es kann schnell verbrennen – du solltest es deshalb rechtzeitig aus dem Ofen nehmen. 

  9. Nach der Backzeit ist das zuckerfreie Müsli noch weich. Lasse es mindestens eine Stunde trocknen und hart werden. 

  10. Anschließend kannst du das Müsli in Einmachgläser füllen und genießen oder weiter verschenken. 

Müsli ohne Zucker: Tipps für die Zubereitung

Zuckerfreies Müsli schmeckt mit Nüssen besonders lecker.
Zuckerfreies Müsli schmeckt mit Nüssen besonders lecker.
(Foto: CC0 / Pixabay / ExplorerBob)

Unser zuckerfreies Müsli ist schnell und einfach zubereitet und lange haltbar. In unserem großen Müsli-Ratgeber erfährst du mehr über die Haltbarkeit und Aufbewahrung von Müsli. Mit folgenden Tipps wird das Müsli ohne Zucker nicht nur lecker, sondern auch nachhaltig und gesund: 

  • Haferflocken sind gesund, da sie viele Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und Vitamine enthalten. Daher sind sie auch für dein zuckerfreies Müsli eine gesunde Zutat. 
  • Auch Nüsse enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie Proteine, Ballaststoffe und Vitamine. Für das Granola eignen sich unter anderem Walnüsse, Paranüsse oder Cashewkerne
  • Achte bei deinem Einkauf auf Bio-Qualität. So kannst du eine artgerechte Tierhaltung und Produktion unterstützen. Das Demeter-Siegel und das Bioland-Siegel sind beispielsweise empfehlenswert, da sie strenge Richtlinien einhalten. 
  • Kaufe bevorzugt regionale und saisonale Zutaten für das zuckerfreie Granola. So kannst du lokale Anbieter unterstützen, lange Transportwege vermeiden und die globalen CO2-Emissionen reduzieren. 
  • Äpfel haben von August bis November Saison in Deutschland. Außerhalb der Saison kannst du die Obstsorten variieren und zum Beispiel andere Trockenfrüchte wie Aprikosen verwenden.
  • Neben der Obstsorte kannst du weitere Zutaten abwandeln. Du kannst das Müsli ohne Zucker zum Beispiel mit gepufftem Quinoa, zuckerfreien Cornflakes oder Kokosraspeln verfeinern. Auch Kakaopulver oder gemahlene Vanille verfeinern die Müslimischung. 
  • Du kannst das zuckerfreie Müsli auch vegan zubereiten. Ersetze dazu einfach den Honig durch eine vegane Alternative. Dafür eignen sich beispielsweise Agavendicksaft oder Ahornsirup

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: