Kuchen ohne Zucker: ein einfaches Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Kuchen kannst du ganz einfach ohne herkömmlichen Zucker zubereiten. Als alternative Süße eignet sich zum Beispiel der Zucker der verwendeten Früchte. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept für einen Kuchen ohne Zucker.

Durch Backen ohne Zucker kannst du deinen Zuckerkonsum einschränken.(Foto: CC0 / Pixabay / 422737)
Durch Backen ohne Zucker kannst du deinen Zuckerkonsum einschränken.

Zucker enthält viele Kalorien und keine Vitamine. Deshalb wird Zucker häufig als ungesund und Dickmacher bezeichnet. Dein Körper braucht aber auch Zucker, um zum Beispiel Energie zu gewinnen. Entscheidend hierbei ist jedoch die Menge und Art von Zucker, die du täglich zu dir nimmst.

Um deinen Zuckerkonsum etwas zu reduzieren, kannst du beim Kochen und Backen auf Zucker verzichten oder auf Alternativen zurückgreifen. Dieses Rezept für einen Kuchen ohne Zucker ist eine Möglichkeit für Backen ohne Zucker. Zudem verzichtet dieses Rezept auf Weißmehl.

Kuchen ohne Zucker: Das Rezept

Du kannst deinen Kuchen ohne Zucker auch mit anderen Früchten zubereiten. (Foto: CC0 / Pixabay / hexe_babajaga)
Du kannst deinen Kuchen ohne Zucker auch mit anderen Früchten zubereiten.

Zutaten für eine Springform: 

Zubereitung:

  1. Fülle die Haferflocken und die Walnüsse in eine große Rührschüssel.
  2. Gib den Honig und die Kokosraspeln hinzu und verrühre alles gründlich.
  3. Schmelze die Butter. Fülle sie ebenfalls in die Schüssel und rühre sie unter den Teig.
  4. Zerteile die Bananen in kleine Stücke und fülle sie in eine separate Schüssel.
  5. Zerdrücke sie mit einer Gabel, bis ein gleichmäßiger Brei entstanden ist.
  6. Gib den Bananenbrei und die Eier zu den restlichen Zutaten.
  7. Rühre den Teig erneut, damit eine gleichmäßige Konsistenz entsteht.
  8. Schäle die Äpfel.
  9. Reibe sie anschließend mit einer Küchenreibe in kleine Raspel.
  10. Gib die geraspelten Äpfel zum Kuchenteig hinzu.
  11. Verfeinere den Teig mit einer Prise Zimt und Salz.
  12. Rühre den Kuchenteig abschließend noch ein Mal gründlich um, sodass ein gleichmäßiger Teig entsteht.
  13. Fette die Kuchenform mit etwas Butter ein. Streue einige Haferflocken in die Form, sodass der Kuchen sich nach dem Backen besser lösen lässt.
  14. Fülle den Kuchenteig in die Springform. Streiche ihn mit einem Löffel glatt.
  15. Streue nun einige gehackte Walnüsse als Garnitur über den Kuchen.
  16. Backe den zuckerfreien Kuchen bei 170 Grad für etwa 50 Minuten, bis er goldgelb verfärbt ist.
  17. Lass den Apfelkuchen vollständig abkühlen und löse ihn erst danach aus der Kuchenform heraus.

Tipps für zuckerfreien Kuchen

Tipps:

  • Am besten eignen sich zarte Haferflocken für den Kuchenteig. Wenn du den Kuchen knackig und bissfest bevorzugst, kannst du aber auch grobe Haferflocken nehmen.
  • Anstatt Walnüssen, kannst du auch Haselnüsse oder Mandel-Blättchen verwenden.
  • Achte bei tierischen und frischen Produkten besonders auf Regionalität, das Bio-Siegel und Fairtrade. So kannst du eine tierfreundliche Produktion, faire Arbeitsbedingungen und die regionalen Anbieter unterstützen.
  • Die Früchte dienen deinem Kuchen ohne Zucker als Süßungsmittel. Je nach Saison kannst du das Obst variieren.
  • Du kannst die Äpfel auch mit der Schale raspeln, da in ihr viele Vitamine enthalten sind.
  • Um die Butter ein wenig zu schmelzen, kannst du sie einfach rechtzeitig vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. So erwärmt sie sich auf Zimmertemperatur und kann leichter verarbeitet werden.
  • Anstatt Butter kannst du auch 100 Gramm Kokosöl verwenden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: