Veganes Osterlamm backen: Rezept für Ostern

Osterlamm
Foto: Colourbox.de/ #3802

Das gebackene Osterlamm gehört zu Ostern wie die Eiersuche. Du kannst ein veganes Osterlamm backen, das dem klassischen Rezept in nichts nachsteht.

Osterlamm backen früher und heute

Das Osterlamm hat eine große Bedeutung für das Osterfest. Es gilt als Symbol für Jesus und dessen Auferstehung und gehört zum Osterfest dazu. Lange Zeit wurden deshalb Lämmer geopfert. Auch wenn Lammfleisch zu Ostern immer noch beliebt ist, hat sich die Tradition ein symbolisches Osterlamm zu backen weitverbreitet.

Beim Teig für das vegane Osterlamm handelt es sich um einen einfachen Rührteig.

Veganes Osterlamm backen: Diese Zutaten benötigst du

Am Schluss kannst du das vegane Osterlamm mit Puderzucker bestäuben.
Am Schluss kannst du das vegane Osterlamm mit Puderzucker bestäuben. (Foto: CC0 / Pixabay / Katzenfee50)

Prinzipiell benötigt es keine ausgefallenen Zutaten und speziellen Fähigkeiten, um ein Osterlamm zu backen. Du brauchst lediglich eine 3D-Backform (z.B. online bei **Amazon) und etwas Freude am Backen für dein luftiges und saftiges Osterlamm.

Um ein veganes Osterlamm zu backen, brauchst du folgende Zutaten in Bio-Qualität:

  • 90 ml Pflanzendrink, zum Beispiel Soja-,Mandel- oder Hafermilch
  • 110 g Puderzucker
  • 2 EL Vanillezucker oder Vanilleessenz (Vanillezucker selber machen)
  • 125 g pflanzliche Margarine
  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1/2 TL Backpulver
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • Abrieb einer halben Bio-Zitrone

Osterlamm backen: Das vegane Rezept

So backst du das Osterlamm:

  1. Schlage den Pflanzendrink mit der Hälfte des Puderzuckers schaumig. Je fester der Schaum desto besser.
  2. Gib den restlichen Puderzucker, Vanillezucker und die Margarine hinzu und rühre alle Zutaten schaumig.
  3. Vermische Mehl, Backpulver und Mandeln miteinander und hebe es vorsichtig unter.
  4. Gib etwas Zitronenabrieb zum Teig.
  5. Fette die Osterlamm-Backform gründlich. Tipp: Um das Osterlamm später besser herauslösen zu können, kannst du etwas Semmelbrösel auf die gefetteten Flächen streuen.
  6. Schließe die zweiteilige Backform und fülle den Teig hinein.
  7. Backe das Osterlamm bei 160 Grad für 30 bis 40 Minuten.
  8. Lass das Osterlamm auskühlen. Löse dann den Kuchen vorsichtig aus der Form.
  9. Bestreue ihn mit Puderzucker.

Du kannst du das Osterlamm auch mit Marzipan verzieren, Rosinen als Augen aufsetzen oder mit Schokoglasur bestreichen.

Tipp: Zu unserem Osterlamm passt auch gut ein veganer Eierlikör.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: