Feigen-Walnuss-Brot: Rezept zum Selberbacken

Feigenbrot
Foto: CC0 / Pixabay / Monfocus

Feigen-Walnuss-Brot hat ein leckeres süß-herzhaftes Aroma und bietet eine besondere Abwechslung zu normalem Brot. Hier findest du ein einfaches Rezept zum Selberbacken.

Feigen-Walnuss-Brot klingt nach einem komplizierten Gebäck, ist dabei jedoch relativ leicht herzustellen. Es schmeckt besonders gut belegt mit (veganem) Camembert und bringt Abwechslung auf den Abendbrottisch, beim Picknick oder beim Geburtstagsbuffet.

Achte beim Kauf der Zutaten für das Feigen-Walnuss-Brot möglichst auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologische Landwirtschaft, die schonend mit natürlichen Ressourcen umgeht und beispielsweise auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden verzichtet. Besonders empfehlenswert sind die Bio-Siegel von Demeter, Bioland und Naturland, da sie strengere Kriterien als das EU-Bio-Siegel vorgeben.

Wichtig: Getrocknete Feigen, die Hauptzutat des Brotes, sind nicht immer vegan. In dem folgenden Artikel erfährst du mehr dazu: Feigen sind nicht (immer) vegan – das solltest du wissen.

Feigen-Walnuss-Brot: Ein veganes Rezept

  • Zubereitung: ca. 25 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 150 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 45 Minuten
  • Menge: 24 Portion(en)
Zutaten:
  • 4 g Trockenhefe
  • 2 TL Zucker
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 180 g getrocknete Feigen
  • 150 g Walnüsse
  • 450 g Dinkelmehl
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Olivenöl
Zubereitung
  1. Gib die Trockenhefe, den Zucker und das lauwarme Wasser in eine kleine Schüssel. Verrühre die Zutaten gründlich.

  2. Schneide die getrockneten Feigen in kleine Stücke und hacke die Walnüsse.

  3. Vermenge in einer großen Schüssel das Mehl, das Salz und etwa die Hälfte der gehackten Feigen und Walnüsse. Gib dann die Hefe-Wasser-Mischung hinzu und knete Alles zehn Minuten lang zu einem glatten Teig. Tipp: Sollte der Teig zu trocken sein, kannst du etwas Wasser hinzufügen. Sollte er zu feucht sein, gib etwas Mehl hinzu.

  4. Bedecke die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch und lasse den Teig 90 Minuten an einem warmen Ort gehen.

  5. Gib anschließend die restlichen Feigen und Walnüsse zum Teig und knete ihn nochmals gründlich durch. Fette dann zwei Kastenformen mit Olivenöl ein und gib jeweils eine Hälfte des Teiges hinein. Bedecke die Kastenformen mit dem feuchten Geschirrtuch und lasse den Teig eine weitere Stunde gehen.

  6. Backe die Feigen-Walnuss-Brote bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 45 Minuten im Ofen, bis sie goldbraun sind.

Feigen-Walnuss-Brot: Leckere Variationen

Durch weitere Zutaten kannst du das Feigenbrot abwandeln.
Durch weitere Zutaten kannst du das Feigenbrot abwandeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / jackmac34)

Durch das Ersetzen oder Ergänzen von weiteren Zutaten kannst du das Feigen-Walnuss-Brot entsprechend deiner Vorlieben abwandeln:

  • Du magst keine Walnüsse? Dann kannst du sie durch jede andere Nusssorte ersetzen. Besonders gut zu den Feigen passen beispielsweise Haselnüsse
  • Wenn du das Brot noch süßer haben möchtest, kannst du dem Teig eine Handvoll Rosinen beimischen.
  • Für eine leckere Kräuternote kannst du getrockneten oder frischen gehackten Thymian in den Teig einkneten. Das Aroma von Thymian passt besonders gut zu Feigen.

Serviere das Feigen-Walnuss-Brot zum Beispiel mit (veganem) Käse oder Dips, wie zum Beispiel Hummus. Rezepte dafür findest du hier:

Möchtest du das Feigen-Walnuss-Brot süß genießen, kannst du es zum Beispiel mit Honig, Marmelade oder Nussmus essen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: