Stutenkerle selbstgemacht – mit veganer Variante

Stutenkerle
Foto: Beats_ / stock.adobe.com

Stutenkerle sehen ansprechend aus und schmecken unwiderstehlich. Traditionell wird der Hefeteig mit Milch und Ei in der Vorweihnachtszeit gebacken. Wir verraten dir, wie dir die Stutenkerle gelingen und schlagen dir eine vegane Variante vor.

Stutenkerle werden aus frischem Hefeteig zubereitet. Sie werden traditionell Anfang November zum Martins-Fest gebacken. Das winterliche Gebäck begleitet dann die anstehende Vorweihnachtszeit. Die kleinen Männchen sehen lustig aus und sind eine willkommene Abwechslung zu Keksen und Co in der Weihnachtsbäckerei.

Hefeteig zuzubereiten braucht etwas Übung. Du kannst Hefeteig mit Trockenhefe und frischer Hefe backen. Dabei braucht die frische Hefe etwas mehr Übung, erzielt dafür jedoch meist die besseren Ergebnisse. Möchtest du in deiner Ernährung auf Hefe verzichten, dann gibt es als Hefeersatz sechs Alternativen.

Übrigens: Du kannst Hefepulver und auch frische Hefe selber machen.

Stutenkerle: Ein klassisches Rezept

Stutenkerle werden mit frischem Hefeteig zubereitet.
Stutenkerle werden mit frischem Hefeteig zubereitet. (Foto: CC0 / Pixabay / dni2012)

Achte bei dem Kauf deiner Zutaten auf biologische Qualität. So vermeidest du den Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngestoffen. Das ist gut für deine Gesundheit und schont die Umwelt. Kaufe außerdem nach Möglichkeit Produkte aus regionalem Anbau und Handel. Das verringert die Transportwege und unterstützt die lokale Wirtschaft.

  • Zubereitung: ca. 25 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 60 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten
  • Menge: 8 Stück
Zutaten:
  • 1 Stück frische Hefewürfel
  • 260 ml Milch, lauwarm
  • 80 g Zucker
  • 500 g Mehl
  •  1 Zitrone
  •  1 Ei
  • 1 Prise(n) Salz
  •  1 Eigelb
  • 2 EL Milch
  • 1 Handvoll getrocknete Früchte und Nüsse
Zubereitung
  1. Zerbrösel die Hefe in einer kleinen Schüssel und löse sie mit einem Esslöffel Zucker in der lauwarmen Milch auf.

  2. Gib das Mehl in eine große Schüssel und forme in der Mitte eine Mulde. 

  3. Gib die lauwarme Hefemilch in die Mehlmulde und streue den restlichen Zucker über die Milch. 

  4. Vermenge die Milch mit etwas Mehl vom Rand und lasse die Schüssel anschließend für 15 Minuten an einem warmen Ort stehen. Bedecke sie dabei mit einem feuchten Küchentuch.

  5. Wasche die Zitrone heiß ab. Presse den Saft heraus und reibe die Schale ab.

  6. Gib nach der Ruhezeit die Butter, das Ei, Salz, Zitronensaft und Schalenabrieb zu dem Teig. Verknete alles so lange, bis eine geschmeidige Masse anstanden ist. 

  7. Lasse den Teig wieder abgedeckt für 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen. 

  8. Knete den Teig nach der Ruhezeit noch einmal kurz durch. Rolle den Teig dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. 

  9. Forme mit den Händen oder einer Ausstechform kleine Stutenkerle aus dem Teig. Lege sie auf eine gefettetes Backblech.

  10. Verquirle zwei Esslöffel Milch und ein Eigelb miteinander. Bestreiche die Stutenkerle mit der Mischung. 

  11. Dekoriere die Stutenkerle mit getrockneten Früchten und Nüssen. 

  12. Backe die Stutenkerle bei 160 Grad Umluft für 20 Minuten im Ofen. 

Übrigens: Hefe ist ein pflanzlichen Produkt und ist deshalb auch für eine vegane Ernährung geeignet. Ersetzte die tierischen Produkte aus diesem Rezept mit pflanzlichen Alternativen. So zauberst du im Handumdrehen vegane Stutenkerle.

Stutenkerle: Die vegane Variante

Stutenkerle können auch mit pflanzlichen Produkten gebacken werden.
Stutenkerle können auch mit pflanzlichen Produkten gebacken werden. (Foto: CC0 / Pixabay / dreamypixel)

Die klassische Variante der Stutenkerle verwendet Milch, Butter und Ei. Solltest du auf eine vegane Ernährung achten, dann ersetzte die Produkte ganz einfach mit pflanzlichen Alternativen.

  • Verwende Pflanzenmilch statt Kuhmilch. Besonders gut eignen sich Hafermilch oder Mandelmilch.
  • Ersetzte die Butter durch pflanzliches Fett wie vegane Margarine oder Kokosöl.
  • Bereite den Teig ohne Ei zu. Die Stutenkerle werden auch ohne das Ei mit dem im Mehl enthaltenen Weizenkleber zusammenhalten. Alternativ kannst du einen Esslöffel Eiersatzpulver verwenden.
  • Auch zum Verzieren brauchst du kein Ei. Bestreiche die Stutenkerle stattdessen mit etwas pflanzlicher Sahne oder veganer Milch.

Gehe mit den pflanzlichen Produkten genau wie im Rezept beschreiben vor. Ersetzte die tierischen Produkte an der jeweiligen Stelle mit den veganen Alternativen.

Das schmeckt mit Stutenkerlen

Stutenkerle schmecken toll mit selbstgemachter Konfitüre, wenn sie noch frisch aus dem Ofen kommen.
Stutenkerle schmecken toll mit selbstgemachter Konfitüre, wenn sie noch frisch aus dem Ofen kommen. (Foto: CC0 / Pixabay / jarmoluk)

Am besten schmecken die Stutenkerle, wenn sie gerade lauwarm aus dem Ofen kommen. Serviere sie nach dem Backen mit etwas Butter oder süßen Aufstrichen.

Besonders lecker schmeckt das Gebäck mit selbstgemachter Marmelade, Konfitüre oder Gelee. Probiere zum Beispiel die leckeren Rezepte für Erdbeermarmelade, Holunderbeeren-Marmelade oder Quittengelee. Auch mit Schokoladenaufstrich oder selbstgemachtem Mandelmus schmecken die Stutenkerle super.

Tipp: Verziere die warmen Stutenkerle mit Puderzucker.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: