Vegane Zwiebelsuppe: Ein einfaches Rezept

zwiebelsuppe vegan
Foto: CC0 / Pixabay / sabinevanerp

Vegane Zwiebelsuppe ist lecker, gesund und du kannst sie ganz einfach selber machen. Gut dazu passen Baguette und Käse. Wir zeigen dir ein leichtes Rezept für eine vegane Zwiebelsuppe.

Vor allem die Winterzeit ist Suppenzeit. Ob als Vorspeise an Weihnachten oder an einem kalten Sonntag zum Aufwärmen – Suppen gehören für viele Menschen einfach dazu. Es gibt sie in vielen verschiedenen Variationen, zum Beispiel französische Zwiebelsuppe. Du kannst die leckeren Suppen aber auch vegan zubereiten. Dafür musst du nur wenige Zutaten ersetzen. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept für eine vegane Zwiebelsuppe

Beachte: Weißwein ist nicht immer vegan, da bei der Produktion tierische Eiweiße eingesetzt werden. Veganer Wein verzichtet auf diese tierischen Inhaltsstoffe. Achte daher bei deinem Einkauf auf die Inhaltsstoffe im Weißwein. Du erkennst einen veganen Wein an dem V-Label.

Achte bei deinem Einkauf auf die Bio-Qualität. Besonders das Demeter-Siegel und das Bioland-Siegel sind empfehlenswert, da sie strenge Richtlinien verfolgen. Veganer Käse besteht hauptsächlich aus Wasser, Stärke und pflanzlichen Ölen. Hier solltest du besonders auf Bio-Qualität achten. Es werden häufig Kokosöl oder Palmöl verwendet, die du nur aus biologischem Anbau kaufen solltest.

Kaufe zudem bevorzugt regionale und saisonale Zutaten. So kannst du die lokalen Anbieter unterstützen, lange Transportwege vermeiden und deinen persönlichen CO2-Fußabdruck reduzieren. Zwiebeln haben beispielsweise von Juni bis Oktober Saison. Du kannst sie aber das ganze Jahr aus deutscher Lagerung kaufen. Wann welches Obst und Gemüse saisonal verfügbar ist, erfährst du in unserem Saisonkalender

Vegane Zwiebelsuppe: Rezept mit Weißwein

Deine vegane Zwiebelsuppe schmeckt mit Käse und Baguette sehr gut.
Deine vegane Zwiebelsuppe schmeckt mit Käse und Baguette sehr gut.
(Foto: CC0 / Pixabay / ilgag)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 8 Stück Zwiebeln
  • 2 EL vegane Margarine
  • 2 EL Mehl
  • 300 ml (veganer) Weißwein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Thymian
  • 1 Handvoll veganer Käse
  • 1 Stück Baguette
Zubereitung
  1. Schäle die Zwiebeln und halbiere sie. Schneide sie anschließend in dünne Ringe.

  2. Zerlasse die vegane Margarine in einem Topf bei mittlerer Hitze. Gib die Zwiebelringe hinzu und brate sie an, bis sie glasig sind. Rühre dabei ständig um, damit die Zwiebeln nicht braun werden. 

  3. Streue das Mehl über die Zwiebeln und rühre es gut mit einem Schneebesen unter. 

  4. Lösche die Zwiebeln mit dem Wein ab und rühre dabei weiter. Alternativ kannst du den Wein durch die gleiche Menge an Gemüsebrühe ersetzen.

  5. Gib nun auch die restliche Gemüsebrühe hinzu und lasse die Suppe etwa 20 Minuten köcheln. 

  6. Würze deine Zwiebelsuppe nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Thymian

  7. Verteile deine Zwiebelsuppe gleichmäßig auf vier Suppenteller. Garniere sie mit geriebenem Käse und einer Scheibe Baguette

Vegane Zwiebelsuppe: Tipps für die Zubereitung

Veganer Käse enthält oft Kokos- oder Palmöl.
Veganer Käse enthält oft Kokos- oder Palmöl.
(Foto: CC0 / Pixabay / stevepb)

Die vegane Zwiebelsuppe ist einfach und schnell zubereitet. Mit ein paar simplen Tricks kannst du sie noch verfeinern.

  • Neben den Zwiebeln kannst du weitere Gemüsesorten wie Karotten, Kartoffeln oder Kohl hinzufügen.
  • Auch die Gewürze kannst du nach Belieben variieren. Beispielsweise verleihen Kräuter der Provence oder Knoblauch deiner Suppe einen ganz neuen Geschmack. 
  • Verwende für das selbstgemachte Baguette unterschiedliches Mehl: Ein Dinkelbaguette oder ein Roggenbaguette schmecken auch gut. Du kannst auch Walnüsse und/oder getrocknete Tomaten in den Teig einarbeiten.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: