Veganes Pesto: Grundrezept und Varianten

Foto: CC0 / Pixabay / DanaTentis

Veganes Pesto – geht das überhaupt? Wir zeigen dir, wie du Pesto problemlos ohne tierische Zutaten selber machst und worauf du bei fertigen Pesti achten solltest.

Veganes Pesto kannst du zu Nudeln oder als Brotaufstrich essen.
Veganes Pesto kannst du zu Nudeln oder als Brotaufstrich essen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Waldrebell)

Pesto ist eine schnelle und unkomplizierte Sauce, die du klassischerweise kalt zu Pasta aller Art isst. Aber auch als Brotaufstrich eignet sich Pesto. Pesto erhältst du bereits fertig zubereitet im Glas in den meisten Supermärkten und im Bioladen. Wenn es besonders schnell gehen muss, ist fertiges Pesto eine simple Lösung. Allerdings kannst du die Sauce auch selbst machen. Das dauert nicht lange und in der Regel benötigst du dafür nur wenige Zutaten. Außerdem kannst du selbstgemachtes Pesto meist eine Zeit lang im Kühlschrank lagern, sodass es einsatzbereit ist, wenn du nur wenig Zeit hast.

Wenn du vegan lebst oder vegane Lebensmittel ausprobieren möchtest, kannst du Pesto problemlos in deinen Speiseplan integrieren. Einen Aspekt solltest du dabei aber besonders berücksichtigen: Viele Pesti enthalten Parmesan oder andere Käsesorten. Warum Parmesan problematisch ist, erfährst du hier: Undercover-Aufnahmen: So schlimm leiden Kühe für unseren Parmesan. Genau genommen ist veganes Pesto aber nicht nur für Veganer:innen interessant, sondern auch für Vegetarier:innen. Mehr Informationen dazu findest du hier: Warum Parmesan nicht vegetarisch ist.

Veganes Pesto: Darauf kommt es an

Anstelle von Käse kannst du veganes Pesto mit Nüssen zubereiten.
Anstelle von Käse kannst du veganes Pesto mit Nüssen zubereiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / Sven_fotografiert)

Unterdessen erhältst du auch veganes Pesto in den meisten Geschäften. Du erkennst an der Zutatenliste oder am aufgedruckten V-Label, dass das Pesto vegan ist. Da vegane Produkte frei von tierischen Bestandteilen sind, sind sie auch eine gute Alternative für Menschen mit Laktoseunverträglichkeit.

Wenn du veganes Pesto selbst machen möchtest, hast du dafür mehrere Möglichkeiten. Wenn du dich für ein veganes Rezept entscheidest, befolgst du einfach die Anweisungen im Rezept. Du kannst allerdings auch ein Pesto-Rezept mit Käse wählen und den Käse ersetzen. Das klappt mit Hefeflocken oder veganem Parmesan. Parmesanersatz erhältst du am Stück oder fertig gerieben in gut sortierten Supermärkten, im Bioladen und in einigen Drogeriemärkten. Oder du machst den Käseersatz selbst. Wie das geht, erfährst du in unserem Rezept für veganen Parmesan.

Du kannst den Parmesan aber auch ganz weglassen und je nach Rezept einfach mehr Nüsse oder Kerne verwenden.

Veganes Pesto: Ein Rezept mit Artischocken

  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  • 100 g Artischockenherzen (aus der Dose oder dem Glas)
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
  •   Olivenöl
  •   frischer Basilikum (optional, zum Garnieren)
Zubereitung
  1. Gieße die Artischockenherzen ab. Das Öl kannst du aufbewahren und zum Beispiel später noch als Salatdressing verwenden. Schneide die Artischockenherzen klein.

  2. Schäle die Knoblauchzehe, und zerkleinere sie grob.

  3. Gib Artischockenherzen, Knoblauch, gemahlene Mandeln, Hefeflocken und Salz in ein hohes Gefäß.

  4. Püriere alle Zutaten miteinander und gieße dabei Öl hinzu, bis das vegane Pesto die von dir gewünschte Konsistenz hat und schön cremig ist.

  5. Serviere das Pesto zusammen mit Pasta deiner Wahl und garniere das fertige Gericht nach Belieben mit einigen Basilikumblättchen.

    Tipp: Die Artischockenherzen kannst du austauschen gegen anderes eingelegtes Gemüse, rohes Gemüse oder Kräuter. Auch die im Rezept verwendeten Mandeln kannst du nach Belieben ersetzen, zum Beispiel durch Sonnenblumenkerne oder Nüsse.

Weitere Rezeptvorschläge für veganes Pesto

Veganes Pesto ist vielfältig.
Veganes Pesto ist vielfältig.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Obwohl veganes Pesto im Grunde nur aus einer Handvoll Zutaten besteht, hast du unzählige Möglichkeiten, die Sauce zu variieren. Jede Menge Inspiration bieten dir die folgenden Rezepte:

Pesto aus Gemüse

Pesto aus Kräutern

Weitere Pestosorten

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: