Couscous-Bällchen: Einfaches und gesundes Rezept zum Mitnehmen

Couscous-Bällchen
Foto: Sarah Gairing / Utopia

Couscous-Bällchen sind ein leckerer gesunder Snack für unterwegs und eignen sich auch als leichtes Mittagessen zum Mitnehmen. Das einfache Rezept gibt es hier.

Die veganen Couscous-Bällchen sind ein leckerer und gesunder Snack, den du gut vorbereiten und mitnehmen kannst. Die Bällchen schmecken warm oder kalt und du kannst sie im Wrap, als Topping für Salate oder mit einem einfachen Dip servieren. Wir zeigen dir eine orientalisch inspirierte Variante mit Kreuzkümmel und Rosinen. Du kannst die Gewürze aber nach Belieben austauschen.

Kaufe die Zutaten für die Couscous-Bällchen am besten in Bio-Qualität. So unterstützt du eine ökologische Landwirtschaft und stellst sicher, dass keine chemisch-synthetischen Pestizide in dein Essen und in die Umwelt gelangen. Empfehlenswert sind beispielsweise die Bio-Siegel von Demeter, Naturland und Bioland.

Rezept: orientalische Couscous-Bällchen

Diese Zutaten brauchst du für die orientalischen Couscous-Bällchen.
Diese Zutaten brauchst du für die orientalischen Couscous-Bällchen.
(Foto: Sarah Gairing / Utopia)
  • Zubereitung: ca. 45 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 27 Stück
Zutaten:
  •  1 Zwiebel
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  •  2 kleine Möhren
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1,5 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 0,5 TL Koriandersaat (gemahlen)
  • 0,5 TL Knoblauchpulver
  • 0,25 TL Zimt
  • 0,25 TL Cayennepfeffer oder Chilipulver
  •   Pfeffer
  • 250 ml Wasser
  • 150 g Couscous
  • 3 EL Rosinen
  •   frische Petersilie (optional)
  • 4 EL Mehl (gehäuft)
  • 2 EL geschrotete Leinsamen
  •   Öl zum Braten
Zubereitung
  1. Schneide die Zwiebel und die Knoblauchzehen in sehr feine Würfel, schäle die Karotten und raspele sie fein.

  2. Erhitze das Olivenöl in einer tiefen Pfanne und brate das Gemüse einige Minuten an, bis die Zwiebeln glasig sind.

  3. Gib alle Gewürze hinzu: Salz, Kreuzkümmel, Kurkuma, gemahlene Koriandersaat, Knoblauchpulver, Zimt, Cayennepfeffer und Pfeffer. Rühre alles gut um.

  4. Lösche das Gemüse mit dem Wasser ab und lasse es einmal aufkochen. Sobald das Wasser kocht, gibst du den Couscous hinzu. Verrühre alles gründlich und ziehe die Pfanne anschließend vom Herd. Lass den Couscous zehn Minuten quellen.

  5. Hacke in der Zwischenzeit die Rosinen und optional die Petersilie fein.

  6. Mehl und Leinsamen sind wichtig, damit die Masse bindet und zusammenhält.
    Foto: Sarah Gairing / Utopia

    Fülle die Couscous-Mischung in eine große Schüssel und gib die Rosinen, Petersilie, das Mehl und die geschroteten Leinsamen hinzu.

  7. Rühre alles gut um, bis eine feste formbare Masse entsteht. Ist die Masse zu weich, kannst du etwas mehr Mehl hinzufügen, ist sie zu fest, gibst du etwas Wasser hinzu.

  8. Schmecke die Couscous-Masse ab und würze bei Bedarf nach. Lasse die Masse etwas abkühlen und forme sie anschließend mit den Händen zu kleinen Bällchen.

  9. Erhitze neutrales Bratöl in einer Pfanne und brate die Bällchen darin goldbraun an. Die Couscous-Bällchen kannst du warm oder kalt genießen und mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Vegane Couscous-Bällchen: Tipps für die Zubereitung

Die Süße der Rosinen passt gut zu den herzhaften Gewürzen.
Die Süße der Rosinen passt gut zu den herzhaften Gewürzen.
(Foto: Sarah Gairing / Utopia)

Das Rezept für die Couscous-Bällchen kannst du nach Belieben abwandeln. Die Gewürze kannst du nach eigenem Geschmack austauschen und die Karotten weglassen oder durch anderes Gemüse ersetzen. Wenn du keine Rosinen magst, kannst du auch getrocknete Aprikosen oder Datteln verwenden. Wichtig ist nur, dass du das Mengenverhältnis von Couscous, Wasser, Mehl und Leinsamen einhältst, damit die Bällchen zusammenhalten. Eine leckere Ergänzung sind zum Beispiel auch gehackte Nüsse, die gut zu den getrockneten Früchten passen.

Besonders lecker schmecken die Bällchen mit einem würzigen Dip. Probiere beispielsweise folgende Rezepte zu den Couscous-Bällchen aus:

Weiterlesen auf Utopia.de: 

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: