Orangenplätzchen: Leckeres Rezept für die fruchtigen Kekse

Foto: CC0 / Pixabay / silviarita

Orangenplätzchen sind ein leckeres Gebäck – nicht nur für Weihnachten. Mit unseren Einkaufstipps und dem einfachen Rezept gelingt es dir leicht, die fruchtigen Kekse nachzubacken.

Orangenplätzchen selber machen: Die Zutaten

Für das nachfolgende Rezept raten wir dir, auf Lebensmittel mit Bio-Qualität aus ökologischem Anbau von regionalen Anbietern zurückzugreifen. Diese enthalten deutlich weniger Pestizide als konventionelle Produkte. Das gilt allen voran für die Orangen. Auch wenn diese nicht aus Deutschland kommen, solltest du möglichst darauf achten, nur solche aus näheren Anbaugebieten und in Bio-Qualität zu kaufen. Damit tust du dir und deiner Umwelt etwas Gutes.

Folgende Zutaten benötigst du für ein Backblech Orangenplätzchen:

Rezept für selbstgemachte Orangenplätzchen

Bevor du die Orange auspresst, reibe die Schale ab. Sie gibt den Plätzchen ein intensives Aroma.
Bevor du die Orange auspresst, reibe die Schale ab. Sie gibt den Plätzchen ein intensives Aroma. (Foto: CC0 / Pixabay / kerdkanno)

Für die Zubereitung deiner Orangenplätzchen benötigst du lediglich 20 Minuten. Allerdings solltest du beachten, dass der Teig mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen und die Plätzchen noch einmal etwa 10 Minuten im Ofen gebacken werden müssen.

Zubereitung:

  1. Gib das Mehl, die Butter, das Eigelb und den Puderzucker in eine Rührschüssel.
  2. Knete die Zutaten zu einem glatten Teig.
  3. Gib das Marzipan und den Zimt hinzu und knete den Teig erneut.
  4. Reibe die Schale der Orangen ab und presse den Saft der Orange aus.
  5. Kratze das Mark der Vanilleschote heraus.
  6. Rühre die Orangenschale, das Mark der Vanilleschote sowie den Orangensaft unter den restlichen Teig.
  7. Knete den Teig mit den Händen zu einer Rolle zusammen und umhülle ihn mit einem Küchentuch.
  8. Lass den Teig für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
  9. Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und schneide etwa gleich große Scheiben aus der Teigrolle.
  10. Heize den Backofen auf 200 Grad vor.
  11. Gib die Plätzchen-Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  12. Backe die Orangenplätzchen etwa 10 bis 12 Minuten bei 200 Grad im Backofen.
  13. Lass die Plätzchen kurz abkühlen.
  14. Hacke derweil die Schokolade klein und lass sie in einem Wasserbad schmelzen.
  15. Verteile die flüssige Schokolade mit einem Pinsel auf den fertigen Orangenplätzchen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: