Macarons: Rezept für die französische Süßigkeit mit Füllung

Foto: CC0 / Pixabay / mandarinMD

Auf der Suche nach einem einfachen Rezept für Macarons? Dann bist du hier genau richtig. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst du die gefüllten Süßigkeiten ganz einfach selber backen.

Rezept für süße Macarons: Bunt und vielseitig

Macarons gibt es in vielen Farben und Geschmacksrichtungen. Diese werden zwar alle auf die gleiche Art und Weise hergestellt, variieren aber in ihren Zutaten. Das Beste daran: Du musst nicht unbedingt zu einem französischen Bäcker, um die kleinen Köstlichkeiten zu genießen. Stattdessen kannst du Macarons ganz einfach zuhause selber machen.

Hier findest du heute zwei Rezepte: Eines für Himbeer-Macarons und eines für Vanille-Kokos-Macarons.

Einfache Anleitung für fruchtige Macarons mit Himbeergeschmack

Ursprünglich aus Frankreich, erfreuen sich die bunten Gebäcke heute weltweiter Beliebtheit.
Ursprünglich aus Frankreich, erfreuen sich die bunten Gebäcke heute weltweiter Beliebtheit. (Foto: CC0 / Pixabay / pixel2013)

Für die Himbeer-Macarons benötigst du die folgenden Zutaten:

  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Butter
  • 175 g Zucker plus 40 g Puderzucker
  • 100 g Himbeermarmelade
  • 15 Tropfen rote Speisefarbe
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz

Wichtig: Verwende Bio-Zutaten für deine Macarons. Damit gehst du nicht nur für dich auf Nummer sicher, sondern tust gleichzeitig noch etwas Gutes für deine Umwelt.

Außerdem brauchst du diese Küchenutensilien:

  • einen Spritzbeutel,
  • einen Standmixer,
  • ein feines Sieb,
  • ein Handrührgerät
  • und zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche. (Alternativ: Backpapier-Ersatz)

Und so gehst du vor:

  1. Fülle die Mandeln in den Standmixer und mahle sie ganz fein. Gib sie danach einmal durch ein feines Sieb, um wirklich alle gröberen Bestandteile herauszufiltern.
  2. Schlage das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz leicht an, füge dann löffelweise 175 Gramm des Puderzuckers hinzu und schlage die Masse steif.
  3. Hebe die Mandeln unter die Masse.
  4. Nun tropfst du die rote Speisefarbe mit hinein und verrührst das Ganze, bis die Eiweiß-Puderzucker-Mischung gleichmäßig eingefärbt ist.
  5. Nimm die zwei Backbleche zur Hand und fülle die rosa Masse in einen Spritzbeutel. Schneide ihn unten auf und beginne dann, gleichmäßige Tupfen auf das Backblech zu setzen. Diese sollten rund sein und relativ flach.
  6. Lasse die Baisers nun erst für eine gute viertel Stunde bei ca. 80 Grad Celsius Ofentemperatur trocknen. Erhöhe die Temperatur danach noch einmal auf 180 Grad Celsius und lasse sie für ungefähr acht Minuten backen. Während du die Füllung herstellst, lässt du die Baiserhälften gut abkühlen.
  7. Nun geht es an die Macaron-Füllung: Fülle Butter, den restlichen Puderzucker und die Himbeermarmelade in ein Rührgefäß und vermische alles gut miteinander, bis es cremig wird.
  8. Sobald die Baisers kalt sind, füllst du die Mischung in einen weiteren Spritzbeutel und spritzt jeweils eine kleine Menge auf die Hälfte deiner Baisers. Wichtig: Die Füllung muss auf die ganz flache Seite der Baisers gespritzt werden. Alle übrigen Baiserhälften klebst du nun mit der flachen Seite nach unten auf jeweils eine mit Füllung versehene Hälfte.

Unkompliziertes Rezept für Vanille-Kokos-Macarons

Macarons gibt es in unzähligen Geschmacksrichtungen: Probiere zum Beispiel auch Pistazie, Schoko, Kaffee oder Zitrone.
Macarons gibt es in unzähligen Geschmacksrichtungen: Probiere zum Beispiel auch Pistazie, Schoko, Kaffee oder Zitrone. (Foto: CC0 / Pixabay / MissSuki)

Für das zweite Rezept benötigst du diese Zutaten:

  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Butter
  • 175 g plus 120 g Puderzucker
  • 5 EL Kokosraspel
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz

Außerdem brauchst du auch bei diesem Rezept die folgenden Küchenmaterialien:

  • einen Spritzbeutel,
  • einen Standmixer,
  • ein feines Sieb,
  • ein Handrührgerät
  • und zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche.

Die Herstellung der Vanille-Kokos-Macarons ähnelt dem ersten Rezept vor allem in den ersten Schritten:

  1. Mahle die Mandeln im Standmixer extra fein. Gib sie danach noch einmal durch das Sieb.
  2. Schlage die beiden Eiweiß mit der Prise Salz leicht an, füge dann nach und nach 175 Gramm des Puderzuckers hinzu und schlage die Masse steif.
  3. Hebe dann die Mandeln unter die Masse.
  4. Streue nun zwei Päckchen Vanillezucker und die Kokosraspel in die Eiweißmasse und rühre sie unter.
  5. Fülle die Masse in einen Spritzbeutel, schneide ihn unten auf und setze wieder gleichmäßige Tupfen auf die Backbleche.
  6. Backe die Macarons erst für ungefähr 15 Minuten bei 80 Grad Celsius und dann für weitere acht Minuten bei 180 Grad Celsius. Nimm sie aus dem Ofen und lasse sie gut abkühlen.
  7. Schlage den restlichen Vanillezucker, die Butter und den übrigen Puderzucker zu einer dicken Masse und fülle sie in einen Spritzbeutel.
  8. Wenn die Baisers kühl sind, kannst du sie befüllen: Setze dafür jeweils einen Tupfen mittig auf die Hälfte der Baisers und drücke dann eine zweite Hälfte darauf. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Weiterlesen auf Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: