Haselnuss-Makronen: klassisches Rezept zum Nachbacken

Foto: CC0 / Pixabay / EME

Haselnuss-Makronen sind leckere Plätzchen für jede Kaffeezeit. Wir erklären dir, wie du das Rezept nachbacken kannst und worauf du bei der Wahl deiner Zutaten achten solltest.

Haselnuss-Makronen selber machen: Die Zutaten

Für das nachfolgende Rezept empfehlen wir dir, auf Lebensmittel mit Bio-Siegel aus ökologischem Anbau zurückzugreifen. Diese enthalten deutlich weniger synthetische Pestizide als konventionelle Produkte. Dies wirkt sich auch positiv auf deine Gesundheit aus.

Die Zutaten für etwa 40 Haselnuss-Makronen:

  • 3 Eiweiß
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 300 g gemahlene Haselnüsse
  • 40 ganze Haselnüsse zum Verzieren

Folgende Küchenutensilien brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Esslöffel
  • Backblech mit Backpapier

Tipp: Nach Belieben kannst du deine Haselnuss-Makronen auch mit einer Schokoladenglasur verzieren.

Rezept für selbstgemachte Haselnuss-Makronen

Haselnuss-Makronen zu backen, ist nicht sehr aufwendig. Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du bei der Zubereitung vorgehst:

  1. Schlage das Eiweiß mit dem Handrührgerät steif.
  2. Gib den Zitronensaft und nach und nach den Puderzucker hinzu.
  3. Füge den Honig, Zimt und das Salz hinzu und rühre sie erneut zu einer festen Masse.
  4. Hebe die gemahlenen Haselnüsse unter den Teig.
  5. Gib den Teig mit einem Esslöffel in kleinen Portionen auf das Backblech.
  6. Oder: Forme die Teigstücke mit den Händen zu einer kleinen Kugel.
  7. Stecke eine Haselnuss in jede Teigkugel.
  8. Backe die Haselnuss-Makronen etwa 20 bis 30 Minuten bei 150 Grad im Backofen.

Tipp: Zu deinen Haselnuss-Makronen schmeckt ein leckerer Assam-Tee oder Chai-Tee.

Haselnuss-Anbau in der Türkei

Haselnüsse sind ein wichtiger Bestandteil unseres Haselnuss-Makronen-Rezeptes. Allerdings sind die Nüsse aus ökologischer Sicht kritisch zu sehen. Der Großteil aller Haselnüsse wird aus der Türkei exportiert, weil diese Nusssorte dort im mäßig warmen Klima gut gedeiht. Neben den langen Transportwegen sind auch die Produktionsbedingungen sehr fragwürdig. Immer noch kommt es auf den Haselnuss-Plantagen zu Kinderarbeit. Schließlich werden eine Reihe an Pestiziden verwendet, um dem großen Bedarf an Haselnüssen stillen zu können. Daher solltest du darauf achten, Haselnüsse nur in Maßen zu konsumieren.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: