Rezepte mit Karotten: 22 süße und deftige Ideen

rezepte mit karotten
Foto: CC0 / Pixabay / anaterate

Rezepte mit Karotten sind vielseitig und können sowohl herzhafte Hauptspeisen als auch süße Desserts sein. Wir stellen dir unterschiedliche Rezepte vor und zeigen dir, wie du das Gemüse verwerten kannst.

Karotten sind ein heimisches und gesundes Nahrungsmittel. So versorgen sie dich mit vielen wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen, zum Beispiel mit Beta-Carotin (Provitamin A), Kalium, Folsäure, Eisen und Magnesium. Zwischen Mai und Dezember bekommst du das Gemüse frisch vom Feld aus deutschem Anbau.

Aber auch den Rest des Jahres kannst du Möhren regional kaufen. Da sie eine gute Lagerfähigkeit haben, können Landwirt:innen sie vom Januar bis zur nächsten Saison in großen Mengen aufbewahren. Da die Karotten dafür jedoch gekühlt werden müssen, haben sie eine etwas schlechtere Ökobilanz als die frische Ware vom Feld. Regionales Gemüse zur Haupterntezeit ist aus ökologischer Sicht immer die beste Wahl.

Achte beim Kauf zudem möglichst auf Bio-Ware, um chemisch-synthetische Pestizide zu vermeiden. Alternativ kannst du auch deine eigenen Möhren pflanzen und zur Saison frisches Gemüse aus eigenem Anbau genießen.

In diesem Artikel findest du Rezepte für Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts mit Karotten sowie ein zusätzliches Rezept für Karotten in Zitronensauce.

Rezepte mit Karotten: Suppen und Salate

Rezepte mit Karotten umfassen zum Beispiel leichte Suppen und Salate.
Rezepte mit Karotten umfassen zum Beispiel leichte Suppen und Salate.
(Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Salate und Suppen aus Karotten eignen sich gut als Vorspeise oder leichte Mahlzeit zwischendurch. Entsprechende Rezepte mit Karotten findest du hier:

Rezepte mit Karotten: Hauptspeisen

Karotten sind eine passende Zutat für Gemüsepfannen, Quiche oder vegetarische Frikadellen.
Karotten sind eine passende Zutat für Gemüsepfannen, Quiche oder vegetarische Frikadellen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Auch für Hauptgerichte gibt es zahlreiche Rezepte mit Karotten. Du kannst sie kleingeschnitten Gemüsepfannen hinzufügen oder als Zutat für vegetarische Frikadellen oder eine leckere Quiche nutzen. Rezepte dazu findest du hier:

Möhren eignen sich gebraten oder gebacken zudem gut als Beilage. Für ein bisschen mehr Abwechslung kannst du Karotten auch glasieren oder karamellisieren und zum Beispiel zu Risotto, Tofu-Steaks oder Kartoffelpüree servieren. Hier findest du die Rezepte dafür: 

Zusammen mit anderen Gemüsesorten, Öl, Gewürzen und (veganem) Frischkäse kannst du Karotten auch zu einem Aufstrich verarbeiten. Zwei verschiedene Rezepte dafür findest du in diesem Artikel: Saisonale Brotaufstriche: 3 Rezepte mit regionalem Wintergemüse

Aus Möhren kannst du mit etwas Geduld und den richtigen Zutaten auch veganen Lachs herstellen. Die Anleitung dazu kannst du hier nachlesen: Karottenlachs: Rezept für den veganen Lachsersatz

Wenn du Karotten mit Möhrengrün kaufst, musst du das Grün übrigens nicht wegwerfen. Du kannst daraus zum Beispiel Pesto zubereiten und zusammen mit Nudeln servieren. Hier erfährst du, wie das funktioniert: Wirf Möhrengrün nicht weg! Ein Rezept für leckeres Pesto

Süße Karotten-Desserts

Der bekannte Karottenkuchen ist nur eine Möglichkeit, Möhren süß zu verarbeiten.
Der bekannte Karottenkuchen ist nur eine Möglichkeit, Möhren süß zu verarbeiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / silviarita)

Selbst für Desserts gibt es Rezepte mit Karotten. Schließlich hat das Gemüse auch roh bereits eine süßliche Note. Ideen für Kuchen, Muffins, Marmelade und Desserts mit Karotten findest du hier:

Rezept mit Karotten: Möhren in Zitronensauce

  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 kg Karotten
  •   Salz
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  •  1 Bio-Zitrone
  • 30 g Margarine (vegan)
  • 30 g Weizenmehl
  • 150 ml Hafer- oder Sojasahne
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Zucker
Zubereitung
  1. Wasche und schäle die Möhren und schneide sie in Stücke.

  2. Gib die Möhrenstücke mit Salzwasser in einen Topf und lasse sie etwa 15 Minuten lang garen, bis sie weich geworden sind.

  3. Wasche die Petersilie und hacke sie klein.

  4. Wasche die Zitrone gründlich mit warmem Wasser. Reibe die Schale ab, sodass du etwa einen knappen Teelöffel Zitronenabrieb erhältst. Presse dann den Saft aus.

  5. Wenn die Möhren fertig gegart sind, gieße sie ab und fange dabei das Kochwasser auf.

  6. Erhitze die vegane Margarine in einer Pfanne. Gib das Mehl dazu und lasse es anschwitzen.

  7. Lösche die Mehlschwitze mit etwa 400 Milliliter Möhrenwasser ab. Gib anschließend den Zitronensaft und die Sahne hinzu.

  8. Lasse alles kurz aufkochen. Würze mit Salz, Pfeffer und Zucker.

  9. Gib die gekochten Möhren in die Sauce und bestreue sie mit der frischen Petersilie. Serviere die Möhren in Zitronensauce zum Beispiel zu Pasta oder Reis.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: