Karottensalat mit Dressing: Ein einfaches und schnelles Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Karottensalat mit Dressing gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Rohkostsalaten. Wir zeigen dir ein schnelles Rezept für den klassischen Karottensalat mit Essig-Öl-Dressing und eine Rezeptvariante mit Apfel und Ingwer.

Karottensalat mit Dressing ist oft Bestandteil von gemischten Salattellern. Aber auch als Beilagensalat zu anderen Gerichten, für Grillpartys und Buffets oder als leichte Mahlzeit eignet er sich gut. Die Grundlage bilden immer geraspelte Karotten – darüber hinaus lässt sich Karottensalat mit verschiedenen Dressings vielfältig variieren. Hier findest du das Grundrezept für klassischen Karottensalat mit einem Dressing auf Essig-Öl-Basis. Dazu stellen wir dir eine Variationsmöglichkeit mit Apfel und Ingwer vor.

Karottensalat mit klassischem Essig-Öl-Dressing

Karottensalat mit Dressing ist ein häufiger Bestandteil von Salatplatten.
Karottensalat mit Dressing ist ein häufiger Bestandteil von Salatplatten. (Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Ein Karottensalat mit Essig-Öl-Dressing ist schnell und einfach zubereitet. Damit er besonders aromatisch und saftig wird, sollte er mindestens eine halbe Stunde durchziehen, bevor er auf den Teller kommt.

Diese Zutaten brauchst du für 4 Personen:

  • 600 g Karotten
  • 4 EL Öl
  • 3 EL Weißweinessig
  • 2 EL hellen Balsamico-Essig
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 gestrichene TL Zucker
  • 1 gestrichenen TL Salz
  • etwas frisch gemahlenen Pfeffer

So stellst du den Karottensalat und das Dressing her:

  1. Schäle die Karotten und raspele sie mit der feinen Reibfläche einer Küchenreibe. Wenn du den Karottensalat etwas knackiger magst, kannst du auch die gröbere Reibfläche verwenden: Die Raspeln werden dann größer und haben mehr Biss.
  2. Gib das Öl zu den geraspelten Karotten und vermische beides gründlich.
  3. Verrühre die restlichen Zutaten zu einem Dressing und hebe es unter den Karottensalat. Vermische alles gründlich miteinander.
  4. Lass den fertigen Karottensalat mindestens eine halbe Stunde ziehen, bevor du ihn servierst.

Tipp: Garniere den Karottensalat mit Dressing mit etwas Petersilie oder Sonnenblumenkernen.

Karottensalat mit Apfel und Ingwer

Beim Karottensalat mit Apfel wird das Dressing dank Zitronen- und Orangensaft frisch und fruchtig.
Beim Karottensalat mit Apfel wird das Dressing dank Zitronen- und Orangensaft frisch und fruchtig. (Foto: CC0 / Pixabay / PhotoMIX-Company)

Bei diese Variante für Karottensalat kommen Zitronen- und Orangensaft statt Essig ins Dressing – passend zu der leichten Schärfe des Ingwers. Solltest du keinen Ingwer mögen, kannst du ihn einfach weglassen. Der fruchtige Karottensalat schmeckt auch ohne Ingwer. Besonders gut kannst du diesen Salat im Herbst und Winter zubereiten, wenn Zitrusfrüchte in Südeuropa Saison haben. Regionale Karotten und Äpfel bekommst du dann aus der Lagerung – und der Ingwer wärmt von innen.

Für vier Personen Karottensalat mit Apfel benötigst du folgende Zutaten:

  • 600 g Karotten
  • 2 Äpfel
  • 40 g Ingwer
  • 4 EL Orangensaft
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Honig
  • Salz und Pfeffer

So bereitest du Apfel-Ingwer-Karottensalat mit Zitrus-Dressing zu:

  1. Schäle die Karotten und die Äpfel. Raspele beides fein.
  2. Schäle den Ingwer und hacke ihn fein. Gib ihn zu den Apfel- und Karottenraspeln.
  3. Verrühre für das Karottensalat-Dressing den Orangen- und den Zitronensaft mit Öl, Honig, Pfeffer und Salz. Hebe das Dressing unter den Karottensalat.

Auch bei dieser Variante empfiehlt es sich, den fertigen Karottensalat vor dem Servieren mindestens eine halbe Stunde ziehen zu lassen. So kann der Karottensalat das Dressing besser aufnehmen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

 

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: