Kartoffel-Möhren-Suppe: vegetarisches Blitz-Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Kartoffel-Möhren-Suppe ist ein einfaches, aber schmackhaftes Gericht für die kalten Tage. Wir zeigen dir ein vegetarisches Rezept, mit dem du in kürzester Zeit eine tolle Suppe zauberst.

Kartoffel-Möhren-Suppe: Die Zutatenliste

Vor allem an regnerischen Herbst- und kalten Wintertagen wärmen Suppen von innen auf – und sind dabei auch noch lecker. Versuche es als nächstes doch einmal mit einer cremigen Kartoffel-Möhren-Suppe. Für etwa vier Portionen benötigst du:

Tipp: Deine Zutaten solltest du stets in Bio-Qualität kaufen. Viele Gemüsesorten bekommst du auf Gemüsemärkten von Bauern aus deiner Region.

Für die Zubereitung der Suppe brauchst du keine besonderen Hilfsmittel oder Utensilien. Nur über einen Pürierstab solltest du verfügen.

Schritt für Schritt: So einfach geht Kartoffel-Möhren-Suppe

Etwas frische Petersilie eignet sich perfekt als Topping für die Suppe.(Foto: CC0 / Pixabay / Anestiev)
Etwas frische Petersilie eignet sich perfekt als Topping für die Suppe.

Die Zubereitung der Kartoffel-Möhren-Suppe ist einfach. Die meiste Zeit nimmt das Schälen des Gemüses in Anspruch – ansonsten geht das Ganze super schnell.

  1. Schäle die Zwiebeln, Kartoffeln und Möhren und schneide alles in kleine Stücke. 
  2. Erhitze das Öl in einem Topf und schwitze die Zwiebelstücke kurz darin an.
  3. Gib dann das restliche Gemüse hinzu und dünste es für zwei bis drei Minuten an.
  4. Gieße nun die Gemüsebrühe (und nach Belieben die Sahne) in den Topf und lass das Ganze auf mittlerer Hitze für mindestens 20 Minuten vor sich hin köcheln. 
  5. Wenn die Kartoffeln und die Möhren weich sind, kannst du die Suppe pürieren. Tipp: Je kleiner du das Gemüse vor dem Kochen schneidest, desto schneller wird es weich.
  6. Würze die Suppe nach deinem Geschmack mit Salz und Pfeffer.
  7. Serviere die Kartoffel-Möhren-Suppe zum Beispiel mit selbst gebackenem Brot oder Baguette.

Tipp: Wenn du etwas Schärfe magst, kannst du die Suppe mit frischem Ingwer verfeinern. Reibe dazu ein kleines Stück Ingwer (etwa drei Zentimeter) und rühre es in die pürierte Suppe ein. Garnieren kannst du die Suppe außerdem mit etwas frischer Petersilie, Sonnenblumen– oder Kürbiskernen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: