Präsentiert von:

- Anzeige -

Mit Liebe zum Detail – darauf kannst du beim Recycling von Verpackungen achten

Rossmann Rezyklat
© Foto: Unsplash/Jonathan Chng

Recycling ist kein neues Thema, steht aber weit oben auf der Agenda vieler Konsument:innen und Firmen. So häufen sich beispielsweise vor allem auf den Verpackungen von Kosmetik- und Reinigungsartikeln die Angaben zu den verwendeten Materialien. Auch Aussehen und Zusammensetzung der Verpackungen ändern sich zugunsten einer besseren Mülltrennung – denn diese ist die Voraussetzung für Recycling und damit auch für recycelte Verpackungen.

Der gesamte Recyclingprozess, beziehungsweise die Kreislaufwirtschaft, erfordert die Mitwirkung aller und hier steckt nicht der Teufel, sondern die Liebe im Detail. Zu Hause kommt es darauf an, dass jede:r Einzelne richtig trennt. Denn gut getrennt ist sozusagen halb recycelt. Auf Seite der Unternehmen kommt es dann darauf an, wie viel recyceltes Material verwendet wird, wie viel Verpackung überhaupt nötig ist und wie gut die Verpackung wiederum recyclebar ist.

Recycling – gut getrennt ist halb recycelt

Zum Thema Mülltrennung halten sich zwar einige Mythen besonders hartnäckig, die meisten davon stimmen aber nicht. Mülltrennung ist die Grundlage dafür, dass in Zukunft noch mehr Rohstoffe aus unserem Hausmüll wiederverwertet werden können und je konsequenter du den Müll trennst, desto besser funktioniert das Recycling.

Wie wichtig das Thema ist, zeigen die folgenden Fakten zu Müll und Plastik: Jede:r Deutsche erzeugt im Jahr durchschnittlich 227,5 Kilogramm Verpackungsabfall, was ganz schön viel ist. Jede Minute werden auf der Welt eine Millionen Kunststoff-Getränkeflaschen verkauft und in den Weltmeeren schwimmen über fünf Billionen Plastikteile. Und obwohl das Thema in aller Munde ist, wurden 2019 nur 9 Prozent des weltweiten Plastiks recycelt.

Die Trennung von Müll kann man hierbei noch einmal unterscheiden:

  • Zum einen die Trennung der Müllarten in Plastik, Papier, Bio-Müll, Altglas, Energie, Altglas und Altkleider.
  • Zum anderen die Trennung der einzelnen Verpackungsbestandteile – denn die meisten Verpackungen bestehen aus verschiedenen Materialien, die im Sinne des Recyclingprozesses wiederum unterschiedlich entsorgt werden müssen.

Erst, wenn der Müll richtig getrennt ist, kann er auch entsprechend recycelt werden. Richtig getrennter Müll ist sozusagen die Ressource für recycelte Materialien und diese stellen die Basis recycelter Verpackungen dar.

Mülltrennung ist eine essentielle Grundlage für Recycling. (Foto: CC0 / Unsplash / Pawel Czerwinski)

Recycling-Tipps für Verpackungen

Die Verpackungen von Kosmetik- oder Reinigungsprodukten bestehen häufig aus verschiedenen Bestandteilen und Materialien. Darauf solltest du beim Recycling dieser Verpackungen achten.

Recycling-Tipp #1: Das gehört in den gelben Sack
In den gelben Sack gehören Wertstoffe wie Plastiktüten und -flaschen, Getränke- und Konservendosen, Tetra Paks oder auch Vakuumverpackungen. Volle Joghurtbecher oder Zahnbürsten hingegen gehören nicht hinein, sondern kommen in den Restmüll. Achte auf den grünen Punkt auf einer Verpackung, aber beachte auch, dass dieser für Hersteller nicht mehr verpflichtend ist.

Recycling-Tipp #2: Verbundverpackungen trennen
Verpackungen, die aus mehreren Materialien bestehen, sollten vor dem Entsorgen getrennt werden. Nur so können die Maschinen der Müllanlagen die einzelnen Teile gut erkennen und auseinandersortieren. Viele Verpackungen haben inzwischen eine abziehbare Ummantelung, welches die Trennung erleichtert.

Recycling-Tipp #3: Verpackungen nicht stapeln
Stecke die Verpackungen nicht ineinander, auch wenn es Platz spart. Für die Trennmaschinen sind gestapelte Verpackungen aus verschiedenen Materialien sehr schwer zu trennen, da sie diese nicht so leicht erkennen und unterscheiden können.

Das Resultat ist Rezyklat: Aus deinen sauber recycelten Verpackungen können dann sogenannte „Rezyklate“, also recycelte Materialien entstehen. Es handelt sich um Kunststoffe, die aus Recyclingprozessen gewonnen wurden und weiterverarbeitet werden können. Aus deinen richtig getrennten alten Verpackungen entstehen also wieder neue Verpackungen.

Recycling Rossmann eco Freude Produkte
Die neuen eco Freude Produkte von ROSSMANN zum Reinigen, Spülen und Waschen bestehen aus Rezyklat: Die Flaschen bestehen aus 100 % Rezyklat und die Verschlüsse aus bis zu 85 %. (© Dirk Rossmann GmbH)

Sauber recycelt – Mit Liebe zum Detail

Die meisten von uns haben eine bunte Vielzahl an Putzmitteln zu Hause und die kommen in der Regel in Plastikverpackungen daher. Wem ein sauberes und nachhaltiges Zuhause wichtig ist, der wird sich über die Sauberkräfte der eco Freude Produkte von ROSSMANN freuen. Diese machen nämlich nicht nur nachhaltig sauber, sie überzeugen auch mit einer extra nachhaltigen Verpackung.

Die Flaschen bestehen zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff. Deshalb sind die Flaschen auch nicht ganz so hell und bunt, wie du das vielleicht von anderen Marken kennst.

Entdecke die eco Freude Produkte!

Häufig bestehen die Verschlüsse aus neuem Kunststoff, der kein recyceltes Material beinhaltet – nicht so bei den ROSSMANN eco Freude Produkten! Der Umwelt zuliebe verwendet das Unternehmen besonders nachhaltige Verschlüsse mit einem Recyclinganteil von bis zu 85 Prozent.

Selbst die Etiketten werden zu 80 Prozent aus recyceltem Kunststoff hergestellt und damit ist ROSSMANN mit der eco Freude Serie Spitzenreiter. Auch der Etikettenkleber ist wasserlöslich und optimiert so den Recyclingprozess.

Hier zeigt sich wieder die Liebe zum Detail, denn bei vielen anderen Verpackungen beziehen sich die recycelten Materialien lediglich auf die Flasche oder den Becher und eben nicht auf den Rest der Verpackung.

Und natürlich überzeugt auch der Inhalt: Die eco Freude Produkte kombinieren Nachhaltigkeit und Effizienz und enthalten bis zu 100 Prozent natürliche Inhaltsstoffe. Sie kommen zudem ohne Mikroplastik und Farbstoffe aus und was du riechst, sind ausschließlich natürliche Duftstoffe.

Kein Wunder also, dass die eco Freude Produkte von ROSSMANN über eine einmalige Siegelkombination aus dem Blauen Engel, EU Ecolabel, Vegan Society, Klimaneutral (ClimatePartner) und Ecocert für ökologische Wasch- und Reinigungsmittel verfügen.

Nachhaltigkeit bei ROSSMANN

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: