Utopia Image

Virus-Warnung: Neue Betrugsmasche zielt auf Google-Nutzer:innen

Google Mail Virus Betrug Phishing
Foto: Foto: CC0 Public Domain - Unsplash/ Solen Feyissa

Derzeit befindet sich eine Phishing-Mail im Umlauf, die Google-Nutzer:innen vor einem vermeintlichen Virus warnt. Die Verbraucherzentrale rät vorm Öffnen der Email ab.

Google-Nutzer:innen sollten ihre Posteingänge aktuell mit besonderer Vorsicht behandeln. Grund ist ein Phishing-Versuch, der mit einer besonderen Masche auf die Daten der User:innen abzielt.

Seit Ende vergangener Woche melden User:innen von Google vermehrt, sie hätten eine Email erhalten, in der sie vor einem angeblichen Virus gewarnt werden. Das berichtet die Verbraucherzentrale in Form einer Warnmeldung auf ihrer Website.

Die betreffende Mail beginnt mit der Nennung der jeweiligen Mailadresse der spezifischen Nutzer:innen nach den Worten „Warnung für:“. Versendet wird diese Mail unter dem Betreff „Sie sind in Gefahr…“ oder „DRINGEND: Es wurde eine unbefugte Anmeldung bei Ihrem Konto festgestellt.“

Vermeintliche Google-Mail warnt vor Virus

Anschließend folgt der Hinweis, dass angeblich ein schädlicher Virus entdeckt worden sei – und persönliche Daten des jeweiligen Google-Kontos nun in Gefahr seien. Unterhalb dieser Warnung eines vermeintlichen Virus befindet sich dann die erste Verlinkung mit der Aufschrift „Mehr erfahren“.

Um dies authentischer wirken zu lassen, folgen Sicherheitshinweise und Informationen zum Schutz eigener Daten.

Auch weist die Verbraucherzentrale auf eine hier vorhandene zweite Verlinkung hin – sie ist mit dem Begriff „Sicherheitsscan“ betitelt.

Das sind Indizien für einen Phishing-Versuch

Wie die Verbraucherzentrale eingängig warnt, handelt es sich bei der im Umlauf befindlichen Email um einen Phishing-Versuch von Betrüger:innen.

Indizien dafür sind laut der Verbraucherzentrale einerseits das unprofessionell anmutende Design der Mail, in dem sich ein gefälschtes Google-Logo identifizieren lässt.

Zudem sind laut dem Warnhinweis sowohl die Absendeadresse als auch die verwendeten Verlinkungen unseriös. Aus diesen Gründen rät die Verbraucherzentrale dazu, die betreffende Mail zu ignorieren und direkt in den Spam-Ordner zu verschieben.

Verwendete Quelle: Verbraucherzentrale

Hier weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: