Utopia Image

Wetter in Deutschland: Minus 20 Grad und Glätte

Foto: CC0 Public Domain / Pixabay - GertrudEichinger; unsplash - Spencer Backman

Zum dritten Advent wird es kalt in Deutschland. Ein Meteorologe prognostiziert Temperaturen bis zu minus 20 Grad. Was das Wetter am Wochenende und in den kommenden Wochen mit sich bringt.

In Teilen von Deutschland hat es laut Deutschem Wetterdienst bereits geschneit. Prognosen zeigen, dass die Temperaturen im Dezember noch weitaus mehr fallen werden. Bis zu minus 20 Grad erwartet n-tv-Meteorologe Björn Alexander. Er erklärt, wie das Wetter wird.

Wetter in Deutschland: Schnee, Minusgrade und Glätte

Alexander prognostiziert einen Temperatursturz am kommenden Wochenende. „Zum Teil mit größeren Schneemengen von 10 bis 20 Zentimetern selbst im Flachland“, so der Experte. Das prognostiziert auch Wetter.de. Demnach werden ab Freitag die Temperaturen auf bis zu minus zwei Grad fallen. Dazu kommen ab Samstag Schneefälle.

Wie Alexander sagt, könnte die Kombination aus kalter Luft und Schnee teils sogar für „Tiefstwerte von minus 10 bis minus 20 Grad“ in den kommenden Nächten sorgen.

Das Wetter mit den kalten Temperaturen und Schneefall kann laut den Expert:innen bis Mitte Dezember anhalten.

Wetter in Deutschland: Frost- und Glättegefahr in Deutschland

Zudem warnt Meteorologe Alexander vor Frost und Glätte in Deutschland. Der Frost aus der Nacht könne sich laut dem Experten auch tagsüber zu Dauerfrost entwickeln. Demzufolge sorgen bereits Temperaturen um die Null Grad für Glättegefahr.

Polarwirbel Grund für Minusgrade

Als Grund für das Wetter samt der kalten Temperaturen nennen Alexander und Wetter.de einen Polarwirbel. Dieser schütze eigentlich Deutschland vor arktischen Luftmassen. Der Wirbel sei momentan jedoch instabil und in zwei Kältezentren zerfallen. Durch den entstandenen Spalt komme die Arktisluft nun nach Europa.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: