Unser Partner:vegconomist - Das vegane WirtschaftsmagazinPartner-Beiträge werden i. d. R. weder geprüft noch bearbeitet.

“Lidl Klima-Offensive”: Lidl baut klimaneutrales Sortiment aus

Foto: © obs/Lidl

Im Rahmen der “Lidl Klima-Offensive” und mit dem Beitritt zur “Science Based Target Initiative” treibt Lidl den Klimaschutz weiter konsequent voran. Anknüpfend an das Angebot des veganen “Next Level Burger” und veganen “Next Level Hack” baut das Unternehmen sein klimaneutrales Sortiment nun weiter aus.

Ausgleich der CO2-Emissionen

Bei Bio-Brotaufstrichen der Eigenmarke “Kania” und den veganen “Next Level Nuggets” gleicht der Händler sämtliche Emissionen aus, die beispielsweise bei der Herstellung und beim Transport entstehen. Auch bei ausgewählten Bioland-Artikeln, die bereits durch ihre Produktion eine bessere CO2-Bilanz aufweisen, wird Lidl einen Ausgleich der unvermeidbaren Verarbeitungs- und Logistikemissionen vornehmen. Dazu unterstützt Lidl zertifizierte Klimaschutzprojekte wie beispielsweise die Wiederaufforstung des Regenwaldes in Bolivien und darüber hinaus Projekte der Bioland Stiftung zum Aufbau von Humus in Böden, der durch seine CO2-Bindung zum Klimaschutz beiträgt.

Auch zukünftig prüft das Unternehmen, wie CO2-Emissionen in der Lieferkette langfristig vermieden, reduziert oder kompensiert werden können und bietet so schrittweise weitere klimaneutrale Produkte an. Damit ermöglicht der Lebensmittelhändler einen klimafreundlicheren Verzehr, der die CO2-Bilanz jedes Einzelnen verbessern kann. Um Kunden bei einer bewussten Kaufentscheidung für den Klimaschutz zu unterstützen, kennzeichnet Lidl die klimaneutralen Produkte ab sofort im Haushaltshandzettel mit dem neuen Logo der “Lidl Klima-Offensive”.

vegconomist

***Der Artikel "“Lidl Klima-Offensive”: Lidl baut klimaneutrales Sortiment aus" stammt von unserem Content-Partner vegconomist und wurde von der Utopia.de-Redaktion in der Regel nicht geprüft oder bearbeitet. Das enorm Magazin erscheint 6-mal jährlich als gedrucktes Heft und täglich online. Solidarische Abos gibt es ab 30,- Euro/Jahr. Für alle, die sich ein Abo nicht leisten können, gibt es ein kostenfreies Abo-Kontingent. Das Impressum unseres Partners vegconomist findest du hier.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!
Unser Partner:vegconomist - Das vegane WirtschaftsmagazinPartner-Beiträge werden i. d. R. weder geprüft noch bearbeitet.