TV-Tipp: Die Öko-Rebellen vom Himalaya

Foto: Berndt Welz / ZDF

Die ZDF-Doku berichtet von einem kleinen indischen Bundesstaat, der seine Landwirtschaft komplett auf Bio umgestellt hat. Pestizide werden mit hohen Strafen geahndet. Das Konzept geht auf…

Die Öko-Rebellen vom Himalaya: TV-Doku über Sikkim

Bio-Lebensmittel boomen und die höheren Preise überzeugen viele Landwirte, auf ökologische Landwirtschaft umzusteigen. Soweit die Theorie – in der Praxis sieht es bei uns in Deutschland ganz anders aus: Nur wenige Prozent der Felder werden ökologisch bewirtschaftet. Um der Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln nachzukommen, müssen Supermärkte stattdessen Obst und Gemüse aus Spanien, Italien, der Türkei und aus Übersee importieren. Nachhaltig ist dies aufgrund des schlechten CO2-Footprints nicht…

Ganz anders im Bundesstaat Sikkim im Himalaya: Seit zwei Jahren müssen alle Bauern ihre Felder ökologisch bewirtschaften – auf Anordnung der Regierung. Für konventionelles Gemüse gibt es sogar ein Importverbot. Gelangt trotzdem etwas über die Grenze, wird es direkt vernichtet. Kunstdünger und Pestizide sind ebenfalls verboten. Die Behörden achten streng auf die Einhaltung und verfolgen Pestizid-Einsatz genauso streng wie Drogendelikte.

  • Im TV schauen: am Sonntag, 14. Oktober 2018, 15.25 Uhr
  • Sender: ZDF
  • Dauer: ca. 30 Minuten
  • On Demand: ab sofort in der ZDF-Mediathek
  • Verfügbar bis: 11.10.2019

Öko-Landwirtschaft geht auch großflächig

Konventionelles Gemüse und Obst nach Sikkim einzuführen ist verboten.
Konventionelles Gemüse und Obst nach Sikkim einzuführen ist verboten. (Foto: Berndt Welz / ZDF)

Die ZDF-Doku „Die Öko-Rebellen vom Himalaya“ nimmt Öko-Kritikern den Wind aus den Segeln. Denn das Beispiel Sikkim zeigt, dass Bio-Landwirtschaft auch großflächig funktioniert. Die Doku geht der Frage nach, was wir in Deutschland von den Öko-Rebellen aus Sikkim lernen können. Kritiker werfen zum Beispiel der Regierung in Deutschland schon lange Halbherzigkeit und eine zu große Abhängigkeit von den Lobbyisten der Agrarindustrie vor. Auch Verbraucher müssen umdenken: Weg von Billig-Lebensmittel, die hier so günstig wie fast nirgendwo sonst auf der Welt sind – und hin zu qualitativ hochwertigen Bio-Lebensmitteln.

Unser Fazit: Eine sehr beeindruckende Doku, die zeigt, dass ökologische Landwirtschaft auch im großen Stil funktioniert.

Weiterlesen bei Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.