Präsentiert von:

Coffee-To-Go

Coffee to go Becher sind praktisch, trendig und zeitgemäß: Schnell einen Becher heißen Kaffee auf dem Weg von A nach B schlürfen.

Die Folge: Pro Stunde gehen allein in Deutschland 320.000 Einweg-Becher über die Ladentheke. 2,8 Milliarden Kaffeebecher schmeißen wir pro Jahr in den Müll.

Coffee to go: das kannst du besser machen

Unter dem Stichwort Coffee to go Becher zeigen wir dir, was das Problem der Kaffee-Pappbecher zum Mitnehmen ist, wie wir es in den Griff zu kriegen versuchen und was du selbst tun kannst, um weniger Müll zu produzieren – und natürlich trotzdem deinen Kaffee genießen kannst.

Hier Lesetipps zum Thema:

Hier die aktuellsten Beiträge zum Thema:

Plastik vermeiden: Stoffbeutel und Seife Plastik vermeiden: Stoffbeutel und Seife

Plastik vermeiden: 7 einfache Schritte zu weniger Plastikmüll

Allein die Stadt München wirft so viel Plastik weg, dass man die halbe Frauenkirche damit füllen könnte – täglich! Doch wir alle können unser Konsumverhalten ändern und auf diese Weise Plastik und damit Plastikmüll vermeiden. Und das ist gar nicht so schwer! Weiterlesen


To-go-Sünden, Kokosnusswasser, Kartoffelbrei, Gurke To-go-Sünden, Kokosnusswasser, Kartoffelbrei, Gurke

Die 12 größten To-go-Sünden

Schnell auf die Hand, ausgepackt, in den Mund gesteckt – und übrig bleibt jede Menge Verpackung. Wir haben uns im Handel für euch umgeschaut, die größten To-go-Sünden gefunden und bessere Alternativen ausfindig gemacht. Weiterlesen


Coffee-to-go-becher Recup Hamburg München Mehrwegpfandbechersystem Coffee-to-go-becher Recup Hamburg München Mehrwegpfandbechersystem

Recup: dieses Pfandsystem will das Coffee-to-go Müllproblem lösen

Coffee-to-go-Becher verursachen jährlich riesige Müllberge, die der Umwelt massiv schaden. Das Mehrweg-Pfandsystem Recup will Abhilfe schaffen. Mehr als 850 Cafés, Bäckereien und Läden in ganz Deutschland machen mit – jetzt ist das Start-up sogar offizieller Umweltpartner der Stadt Hamburg.  Weiterlesen


Die Deutsche Umwelthilfe fordert eine Abgabe auf Coffee-To-Go-Becher Die Deutsche Umwelthilfe fordert eine Abgabe auf Coffee-To-Go-Becher

Diese Städte haben bereits Becherpfand

Die Coffee-to-go-Mentalität ist im Alltag und damit auch in den Mülleimern angekommen. Öffentliche Plätze ertrinken in der Flut der entsorgten Einwegbecher. In dutzenden Städten setzen Cafés und Bäckereien inzwischen auf Mehrweg-Pfandsysteme. Weiterlesen