Coffee-To-Go

Coffee to go Becher sind praktisch, trendig und zeitgemäß: Schnell einen Becher heißen Kaffee auf dem Weg von A nach B schlürfen. Die Folge: Pro Stunde gehen allein in Deutschland 320.000 Einweg-Becher über die Ladentheke. 2,8 Milliarden Kaffeebecher schmeißen wir pro Jahr in den Müll. Unter dem Stichwort Coffee to go Becher zeigen wir dir, was das Problem der Kaffee-Pappbecher zum Mitnehmen ist, wie wir es in den Griff zu kriegen versuchen und was du selbst tun kannst, um weniger Müll zu produzieren – und natürlich trotzdem deinen Kaffee genießen kannst.

Die Deutsche Umwelthilfe fordert eine Abgabe auf Coffee-To-Go-Becher Die Deutsche Umwelthilfe fordert eine Abgabe auf Coffee-To-Go-Becher

Diese Städte haben bereits Becherpfand

| Die Coffee-to-go-Mentalität ist im Alltag und damit auch in den Mülleimern angekommen. Öffentliche Plätze ertrinken in der Flut der entsorgten Einwegbecher. In dutzenden Städten setzen Cafés und Bäckereien inzwischen auf Mehrweg-Pfandsysteme. Weiterlesen


To-go-Sünden, Kokosnusswasser, Kartoffelbrei, Gurke To-go-Sünden, Kokosnusswasser, Kartoffelbrei, Gurke

Die 12 größten To-go-Sünden

| Schnell auf die Hand, ausgepackt, in den Mund gesteckt – und übrig bleibt jede Menge Verpackung. Wir haben uns im Handel für euch umgeschaut, die größten To-go-Sünden gefunden und bessere Alternativen ausfindig gemacht. Weiterlesen


Plastik vermeiden: Stoffbeutel und Seife Plastik vermeiden: Stoffbeutel und Seife

In 7 einfachen Schritten zu weniger Plastik

| Plastikmüll verschmutzt unsere Meere, landet in den Mägen von Fischen und somit später auf unserem Teller – das ist nur ein Beispiel, wie verheerend sich Plastik auf unsere Umwelt auswirkt. Auch wenn Plastik scheinbar allgegenwärtig ist, können wir doch seine Verbreitung mit unserem Konsumverhalten beeinflussen. Es ist gar nicht so schwer. Weiterlesen