Das sind die ersten veganen Sneaker aus Holz

Die ersten Sneaker aus Holz
Foto: Nat-2 / Pixabay

Das Münchner Label Nat-2 hat die weltweit ersten Sneaker aus Holz entwickelt. Die Schuhe sehen nicht nur schick aus – sie sind auch vegan, fair produziert und bestehen aus nachhaltigen Materialien. 

Der Münchner Schuhdesigner Sebastian Thies hat schon Sneaker für Promis wie Will Smith, Missy Elliot oder MC Fitti designed; zusammen mit der US-amerikanischen Hip-Hop-Gruppe Wu Tang Clan hat er sogar eine kleine Sneaker-Kollektion herausgebracht. Mit seinem Label Nat-2 entwickelt der studierte Fashion-Business-Manager Sneaker mit 3D-Effekt, Korküberzug, blinkenden LED-Sohlen oder Zwei- und Vier-in-eins-Sneaker – außergewöhnlich und hochwertig.

Jeder einzelne Schuh ein Unikat: die veganen Sneaker aus Holz

Eine seiner neueren Entwicklungen ist der weltweit erste Schuh aus Holz. Mit starren Hollandschlappen haben diese Sneaker allerdings wenig gemeinsam: Sie sind biegsam und flexibel, laut Thies fühlt sich das Material an wie Nappaleder. Um das zu erreichen, wird das verwendete Holz auf eine Art Gerüst aus Bio-Baumwolle gezogen und mit einem speziellen Laserverfahren bearbeitet. Die individuelle Maserung des Holzes bleibt erhalten – so wird jeder Schuh zum Unikat.

Die komplett veganen Unisex-Sneaker sind – je nach Modell – fast vollständig mit Holz überzogen und sollen sogar danach riechen. Dabei kommen verschiedene Holzarten zum Einsatz: Esche, Birke, Ahorn, Tulpenbaum, Walnuss, Kirsche, Ulme und Buche. Die Kollektion umfasst vier verschiedene Low- und High-Top-Modelle in verschiedenen Farben und Holztönen.

Sneaker aus Holz: unter fairen Bedingungen in Italien gefertigt

Nat-2 verwendet ausschließlich FSC-zertifiziertes Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Alle Sneaker der Holz-Linie sind laut dem Label vollständig vegan und innen mit einer antibakteriellen und gepolsterten Echtkorksohle ausgestattet. Der verwendete Klebstoff ist frei von tierischen Stoffen und die Laufsohle aus echtem Gummi. Ein Familienbetrieb in Italien fertigt die Sneaker unter fairen Bedingungen.

Zwei Jahre hat es gedauert, bis die Schuhe fertig entwickelt waren. Anfang 2016 gingen sie dann endlich in Produktion. Bei dem Aufwand und den hochwertigen Materialien kann man den Preis vielleicht besser nachvollziehen: Ab stolzen 350 Euro kann man die Schuhe kaufen.

Auch wenn die Sneaker von Nat-2 eher futuristisch aussehen: Der Schuhdesigner Thies ist bereits in der sechsten Generation im Schuhhandwerk tätig, er kommt aus einer Schuhmacher-Familie, die seit 1856 Schuhe macht. Der Schuhdesigner führt das Traditionshandwerk fort – seit er zehn Jahre alt ist sammelt er Sneaker, 2007 gründete er sein Label.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Kann man als Veganer wirklich Holz verwenden? Bäume sind hochkomplexe Ökosysteme. Wird ein Baum gefällt, dann tötet man damit Mrd. von Lebewesen. Nachhaltig hin oder her, das vegane Problem der Tierethik scheint damit nicht adäquat angegangen werden zu können.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.