Utopia Image

DUH: Die „dreisteste Umweltlüge“ tischte uns 2023 McDonald’s auf

McDonald's
Foto: Pixabay unter CC0/Public Domain

Jedes Jahr verleiht die Deutsche Umwelthilfe (DUH) den „Goldenen Geier“ für die „dreisteste Umweltlüge“. Nominiert waren unter anderem Lidl, Vattenfall und Costa Cruises. Gewonnen hat jedoch McDonald’s mit seiner Kampagne „I am beautiful“.

Mehr als 20.000 Verbraucher:innen haben entschieden: Die „dreisteste Umweltlüge“ hat in diesem Jahr McDonald’s serviert. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) verleiht daher den Goldenen Geier an den Fast-Food-Konzern, wie sie in einer Pressemitteilung schreibt.

Der Grund: In einer „absurden Kampagne“, wie es heißt, bewirbt McDonald’s mit dem Slogan „I am beautiful“ seinen „eigenen Müll als Beitrag zum Ressourcenschutz“.

Hintergrund der Kampagne war die Behauptung, man würde etwa benutzte Einweg-Papierbecher zu sogenannten „Happy Meal“-Büchern recyceln.

Und was ist mit Mehrweg?

„Tatsächlich geht lediglich ein Drittel der in den deutschen McDonald’s-Restaurants gesammelten Einweg-Becher in ein spezielles Recyclingverfahren, das in Großbritannien durchgeführt wird“, stellt die DUH fest. Kritisiert wird auch, dass 60 Prozent dieser Bücher aus neuen – sprich nicht-rezyklierten – Fasern bestehen würden. Bäume müssten demnach gefällt werden. Die DUH nennt das Greenwashing.

„Noch dazu verwendet McDonald’s im Ausland bereits eine deutlich bessere Alternative – und zwar Mehrweg“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

„McDonald’s hat den Goldenen Geier mehr als verdient“, sagt die DUH

„McDonald’s hat den Goldenen Geier mehr als verdient für die Behauptung, Müll sei schön und das völlig überflüssige Produzieren von immer mehr Einweg-Verpackungsmüll. Das finden auch die Menschen, die zu tausenden für den Konzern abgestimmt haben. McDonald’s täuscht seine Kundinnen und Kunden mit einer dreisten Umweltlüge und schadet damit in vollem Bewusstsein Umwelt und Klima“, kommentiert Barbara Metz, DUH-Bundesgeschäftsführerin, die diesjährige Abstimmung.

Nominiert waren unter anderem die angeblich umweltfreundliche „Kreislaufflasche“ von Lidl, das „Industrial Emissions Face Mist“ von Vattenfall, die Kreuzfahrten bei Costa Cruises, sowie „KlimaDiesel“ der Firma Klima Kraftstoffe. Der Überblick über die Kandidaten, inklusive Begründung für die Nominierung, findet sich hier:

Quelle: DUH

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: