Utopia Image

Ist es Migaloo? Weißer Wal vor Küste Australiens aufgetaucht

Der weiße Wal Migaloo wurde angeblich gesichtet
Foto: Unsplash Jennett Bremer (Symbolbild) / Screenshot Twitter

„Bist du es, Migaloo?“, fragen sich Expert:innen in Australien nach der Sichtung eines seltenen Albino-Wals. Der weltberühmte weiße Meeressäuger wurde seit drei Jahren nicht mehr gesehen.

Vor der Küste von Queensland in Australien ist ein seltener weißer Wal gesichtet worden. Die Frage, die Expert:innen beschäftigt: Handelt es sich bei dem mächtigen Meeressäuger um den weltberühmten Migaloo, der seit 2020 nicht mehr gesehen wurde? Forschende halten dies für möglich. „Er könnte es sein, aber möglicherweise auch ein anderer weißer Wal aus der ostaustralischen Buckelwalpopulation“, zitierte der Sender 9News am Dienstag die Wildtierbiologin Vanessa Pirotta von der Macquarie University. Allerdings kämen weiße Buckelwale nicht sehr häufig vor.

Weißer Wal Migaloo: Ein Video sorgt für Spekulationen

Der Meeresriese war am Freitag in der Nähe der Inselgruppe der Whitsundays von einer Person aus der Luft gefilmt worden, die sich als Tourist:in auf der Insel aufhielt und das Video an das White Whale Research Center schickte. Das Zentrum sammelt seit Jahren Daten zu Migaloo. Wenige Tage zuvor sei bereits ein weißer Wal gesichtet worden – möglicherweise handele es sich um dasselbe Tier, erklärte Pirotta. Das Video liefere nicht genügend Informationen, um Migaloo eindeutig zu identifizieren.

Migaloo erstmals 1991 gesichtet

Der wahrscheinlich 1986 geborene Migaloo war erstmals 1991 gesichtet worden. Später tauchte er regelmäßig auf seinem Weg von der Antarktis zu den Aufzuchtplätzen im Great Barrier Reef auf und begeisterte Beobachter:innen. Um das Tier vor einem allzu großen Ansturm Schaulustiger zu schützen, stellte die Regierung von Queensland den Wal unter ihren besonderen Schutz. Nachdem er seinen Tracking-Chip verloren hatte, wurde Migaloo allerdings seit drei Jahren nicht mehr gesehen.

Im vergangenen Jahr gab es kurzzeitig große Sorge, als an der Küste des Bundesstaates Victoria der Kadaver eines weißen Wals angeschwemmt wurde. Jedoch war schnell klar, dass es sich dabei um ein Weibchen handelte – Migaloo ist ein Männchen. In der Sprache der Ureinwohner:innen bedeutet der Name „weißer Kumpel“. Komplett weiße Exemplare sind extrem selten. Nur etwa eine Handvoll Albino-Wale wurden dokumentiert. Migaloo ist der wohl bekannteste Buckelwal der Welt, er hat sogar eine eigene Webseite.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: