„Was habt ihr alle gegen Nippel?“: Produkt aus Fernsehsendung in der Kritik

"Bodyshaming von Frauen für Frauen" - Nippel-Cover bei Höhle der Löwen in der Kritik
Screenshot: Vox / Höhle der Löwen

Nippli sind Silikonpads, die weibliche Nippel verdecken sollen. Das Produkt stellte eine Unternehmerin am Montagabend in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ vor. Doch das Produkt kommt nicht bei allen gut an.

Am Montagabend bei der Sendung „Die Höhle der Löwen“ stellte die 22-jährige Miriam Weilmünster ihre Geschäftsidee vor: Selbstklebende Nippel-Cover mit dem Namen Nippli. Die runden Pads aus Silikon sollen wasser- und schweißfest sein und mindestens 30-mal wiederverwendet werden können. Bisher gibt es sie in drei verschiedenen Farben und zwei Ausführungen: selbsthaftend und mit Kleber.

Es kam zum Deal

Nippli umfassen an der dicksten Stelle 2 mm und werden zum Rand hin dünner, wodurch sie unter einem T-Shirt nicht sichtbar sein sollen. Bei anderen Nippel-Covern hätte die Unternehmerin gestört, dass sich diese abzeichnen. In ihrem Pitch erklärte sie, gerne Ausschnitte zu tragen, bei denen ihr herkömmliche BHs nicht gefallen.

Die Investor:innen waren begeistert von den Pads. Carsten Maschmeyer wollte wissen, ob auch Männer die Teile benutzen könnten und lag damit gar nicht so falsch. Die Unternehmerin plant in Zukunft das Nippli-Sortiment auch für Männer und zum Sport auszuweiten. Für 20 Prozent der Firmenanteile investierte am Ende Ralf Dümmel in das Unternehmen.

Nippli: Bodyshaming oder nützlich?

Die Reaktionen auf das Produkt im Internet fallen unterschiedlich aus. Viele Frauen bekunden bei Twitter, ihre Nippel nicht verstecken zu wollen. Entweder weil ihrer Meinung nach Nippel ganz normal sind und enttabuisiert werden sollen oder es ihnen schlicht egal ist, ob man ihre Nippel erkennen kann.

Eine Userin geht sogar so weit Nippli als Bodyshaming zu bezeichnen, das unter Frauen stattfinde.  

Andere User:innen weisen in ihren Tweets daraufhin, dass BHs nicht nur zu Abdeckung von Nippeln dienen, sondern auch die Brust halten. Eine Userin geht daher davon aus, dass die Nippel-Cover demnach nur von Menschen mit kleiner Brust verwendet werden können.

Neben Kritik an dem Produkt gibt es aber auch Zuspruch. Denn manche Frauen fühlen sich selbst einfach wohler, wenn sie ihre Nippel verdecken und verwenden solche Cover gerne.

Utopia meint: Es ist ein Problem, dass weibliche Körper viel zu häufig sexualisiert werden. Deshalb können wir auch die Kritik an Nippli nachvollziehen. Gleichzeitig sollten Frauen nicht mehr von ihrem Körper zeigen müssen, als sie selbst wollen. Nipple-Cover können eine Alternative für diejenigen darstellen, die keinen BH tragen wollen und gleichzeitig nicht möchten, dass sich ihre Brustwarzen durch die Kleidung abzeichnen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: