Nachhaltige Unterwäsche: 9 Labels mit Sinn & Sinnlichkeit

Coco Malou Unterwäsche bei Avocadostore
© Coco Malou / Avocadostore

Nur wenig geht uns so nah – und doch tragen wir Unterwäsche meist, ohne uns viele Gedanken darüber zu machen. Dabei sollte auch unsere Wäsche möglichst fair und ohne giftige Chemikalien hergestellt werden. Wir zeigen dir neun empfehlenswerte Labels für nachhaltige Unterwäsche.

Die Kolleg:innen unseres Partnerunternehmens Avocadostore sind Expert:innen für grüne Mode. Wir haben sie deshalb gebeten, uns neun Marken für nachhaltige Unterwäsche herauszusuchen, die sie zurzeit besonders empfehlenswert finden. Alle Inhalte wurden von der Utopia-Redaktion geprüft. Natürlich handelt es sich dabei nur um eine Auswahl – im Store gibt’s viele weitere Anbieter für bessere Wäsche für Damen und Herren. Und auch bei Utopia lohnt es sich, einen Blick auf die Bestenliste Bio-Unterwäsche zu werfen, um weitere interessante Ökolabels zu entdecken.

Lovjoi Intimates: Verspielte & klassische nachhaltige Unterwäsche

Lovjoi Intimates Unterwäsche bei Avocadostore
Verspielt oder klassisch: Wäsche von Lovjoi Intimates (© Lovjoi Intimates / Avocadostore)

Kann Unterwäsche ebenso nachhaltig wie aufregend sein? Lovjoi Intimates antwortet eindeutig mit: Ja. Die Wäsche von Lovjoi stammt von jungen Designer:innen und wird fair und sozial in einer familiär geführten Näherei in Portugal produziert.

Dabei werden vorwiegend nachhaltige Materialien wie z.B. reine Bio-Baumwolle  oder recycelte Stoffe verwendet, die frei von Giftstoffen sind. Dadurch sollen sich die Intimates besonders gut auf der Haut anfühlen. Durch verspielte Styles mit Spitzendetails, aber auch klassische Schnitte passt die Unterwäsche von Lovjoi zu jeder Stimmung.

Kaufen: bei Avocadostore

Armedangels: Minimalismus trifft nachhaltige Unterwäsche

Unterwäsche von Armedangels bei Avocadostore
Armedangels bietet Fair-Fashion-Mode bereits seit 2007 (© Armedangels / Avocadostore)

Das Kölner Eco-Label Armedangels stellt nicht nur nachhaltige Alltagsmode her, sondern auch wunderschöne Bio-Unterwäsche. Sie gilt als besonders weich, stretchy, atmungsaktiv und soll Feuchtigkeit absorbieren. Die feinen Abschlüsse passen sich dem Körper für einen höheren Tragekomfort an.

Bio ist für das Fair-Fashion-Label nicht nur ein Trend: Deshalb werden bei der Herstellung ihrer minimalistischen Unterwäsche ausschließlich nachhaltige und vegane Materialien wie Bio-Baumwolle, Modal (Tencel) und recyceltes Polyester verwendet.

Kaufen: bei Avocadostore

Organic Basics: Sportliche, nachhaltige Unterwäsche-Styles

Unterwäsche von Organic Basics bei Avocadostore
Unterwäsche von Organic Basics bei Avocadostore (© Organic Basics / Avocadostore)

Organic Basics ist ein klimaneutrales Modelabel aus Kopenhagen, das seit 2015 Unterwäsche, Basics und Sportbekleidung produziert. Durch stetige Innovation, nachhaltige Materialien und zertifiziert faire Produktion in Europa möchte das skandinavische Label zur nachhaltigen Alternative in der Bekleidungsindustrie werden.

Organic Basics setzt sowohl bei der Entwicklung der Designs als auch bei der Auswahl der Materialien auf Qualität und Langlebigkeit. Daher kommen ausschließlich Stoffe aus biologischem Anbau, erneuerbaren Rohstoffen und recycelten Materialien zum Einsatz. Zudem legt das Label großen Wert auf Transparenz in der Lieferkette und auf die Auswahl der Produzent:innen, um eine ressourcenschonende und faire Herstellung zu gewährleisten.

Kaufen: bei Avocadostore

Lies auch: Fair, bio, sinnlich: 5 bessere BHs für große Größen 

Aikyou: Unterwäsche für Purist:innen

Unterwäsche von Aikyou bei Avocadostore
Passen auch bei kleinerer Oberweite: BHs von Aikyou (© Aikyou / Avocadostore)

Puristische Designs ohne Schnickschnack – das beschreibt die nachhaltige Unterwäsche von Aikyou. Die BHs sind insbesondere für kleinere Brüste gefertigt, ohne Bügel oder vergrößernde Polsterung sorgen sie für ein angenehm leichtes Tragegefühl. Die Wäsche im zeitlosen Stil soll sich aufgrund der Verwendung hochwertiger Bio-Baumwolle durch besondere Langlebigkeit auszeichnen.

Mit der langfaserigen Qualität will das Label sicherstellen, dass die Pieces so gut wie keine Knötchen bilden, dauerhaft farbintensiv bleiben und sich weich anfühlen. Durch den geringeren CO2-Ausstoß bei der Herstellung von Bio-Baumwolle wird die Umwelt weniger belastet. Zudem ist die Aikyou-Bio-Baumwolle nach Fairtrade-Standards zertifiziert, was fairere Lohn- und Arbeitsregelungen der Produzent:innen garantiert.

Kaufen: bei Avocadostore

Underprotection: Farbenfrohes, nachhaltiges Wäsche-Label

Unterwäsche von Underprotection bei Avocadostore
Farbenfroher Stimmungsbooster: Underprotection mag es bunt (© Underprotection / Avocadostore)

Du suchst einen Stimmungs-Booster? Dann schau dir mal die farbenfrohen Designs von Underprotection genauer an. Das Wäschelabel mit Sitz in Dänemark hat sich seit 2010 zur Aufgabe gemacht, modische und gleichzeitig nachhaltige und fair produzierte Unterwäsche zu entwerfen. Die Wäsche ist minimalistisch gestaltet und mit reizvollen Spitzendetails versehen. Dabei werden ausnahmslos nachhaltigere und recycelte Materialien wie Tencel, Bio-Baumwolle, Bananenfasern oder recyceltes Polyester verwendet.

Zudem sind die meisten Produkte für Veganer:innen geeignet, und wenn nicht, dann deshalb, weil sie aus recycelter Wolle oder Abfallstoffen bestehen. Außerdem erfüllt Underprotection als Certified B Corporation hohe Standards in Bezug auf sozialen und ökologischen Einfluss.

Kaufen: bei Avocadostore

Coco Malou: Verführerische Spitze für Veganer:innen

Unterwäsche von Coco Malou bei Avocadostore
Alle Produkte von Coco Malou arbeiten mit dem Material Tencel/Lyocell aus Holz. (© Coco Malou / Avocadostore)

Verführerische Spitzen-Lingerie, die nicht nur nachhaltig, sondern dazu noch ultra-bequem ist – dafür will Coco Malou stehen. Das im Jahr 2019 durch Crowdfunding finanzierte Label setzt bei seinen femininen Dessous auf nachhaltige Materialien, die ausschließlich aus der EU stammen. Hauptbestandteil ihrer Produkte ist Tencel/Lyocell, das auf Basis von Holz (aus nachhaltiger Forstwirtschaft) gewonnen wird. So ist die Unterwäsche auch noch besonders hautfreundlich. Zudem sind alle Produkte vegan und werden in Portugal handgenäht. On top pflanzt Coco Malou in Kooperation mit der NGO WeForest für jedes verkaufte Set einen Baum.

Kaufen: bei Avocadostore

Erlich Textil: Schlichte, raffinierte Designs aus Schwaben

Unterwäsche von Erlich Textil bei Avocadostore
Erlich Textil produziert mit einer Textilmanufaktur auf der schwäbischen Alb (© Erlich Textil / Avocadostore)

Das Eco-Label Erlich Textil für nachhaltige Damen- und Herrenunterwäsche existiert seit 2016 und arbeitet seit der Gründung mit einer familiengeführten Textilmanufaktur auf der schwäbischen Alb zusammen. Schwäbische Genauigkeit und jahrelange Erfahrung in der Textilherstellung sollen bei der Herstellung für höchste Qualität sorgen.

Das Label stellt schlichte Basics mit raffinierten Spitzendetails her, Stoffe wie Bio-Baumwolle oder Modal sollen ein weiches Tragegefühl auf der Haut sicherstellen.

Kaufen: bei Avocadostore

Anekdot: Upcycling-Unterwäsche in Handarbeit

Unterwäsche von Anekdot bei Avocadostore
Upcycling-Unterwäsche: Spitze geht auch aus Produktionsresten (© Anekdot / Avocadostore)

Das Berliner Label Anekdot will beweisen, dass nachhaltige Wäsche aus recycelten Materialien sexy und reizvoll sein kann. Die Kollektionen erscheinen in limitierter Stückzahl, da die Stoffe aus Produktionsresten anderer Modelabels stammen.

Das 2015 gegründete Label gibt seinen Materialien durch Upcycling eine neue Chance und kreiert damit individuelle Dessous in europäischer Handarbeit.

Kaufen: bei Avocadostore

CasaGin Unterwäsche: Italienische Spitze aus Pflanzenfasern

Unterwäsche von CasaGin bei Avocadostore
Unterwäsche von CasaGin bei Avocadostore (© CasaGin / Avocadostore)

Das Label CasaGin ist eines der ersten italienischen Unternehmen für nachhaltige Kleidung und produziert zu 100 % in Italien – vom Faden bis zum fertigen Produkt. Dabei entschied sich die Gründerin dazu, nur mit kleinen ausgewählten Betrieben in der Region Venetien zusammenzuarbeiten.

Die Unterwäsche mit zarter Spitze soll nicht nur elegant aussehen, sondern auch besonders umweltfreundlich sein. Deshalb besteht der Stoff der CasaGin-Öko-Spitze aus Pflanzenfasern und kann sich in nur fünf Jahren zersetzen, ohne dabei schädliche Substanzen freizulassen. Zudem sind die verwendeten Textilien mehrfach zertifiziert, u.a. nach Öko-Tex Standard 100 sowie dem Global Recycle Standard (GRS).

Kaufen: bei Avocadostore

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: