Discounter-Obst: Orangen-Bauern kämpfen ums Überleben

Bild: Youtube / NDR

Aldi, Lidl und Co. verkaufen Zitrusfrüchte billig wie nie. Spaniens Orangenbauern stecken darum in einer schweren Existenzkrise, bei vielen schwindet die Hoffnung. Können neue Geschäftsmodelle wie Crowd-Farming aus der Krise helfen?

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. Das wird ja nun mit der Fusion von Edeka und Tengelmann noch schlimmer. Ich bestelle Zitrusfrüchte schon seit zwei Jahren direkt von einer Kooperative auf Mallorca. Das ist zwar nicht sehr umweltfreundlich, weil per Luftfracht, aber in diesem Zusammenhang möchte ich einfach die deutschen Handel boykottieren. Ich habe gehört, dass es schon einige Plantagen in Spanien so machen. Ein unterstützenswertes Modell!

  2. Das kommt davon wenn man immer im Supermarkt einkauft. Unser Verhalten bestimmt die Zukunft und der Verbaucher sollte sich sehr gut überlegen wen er mit seinem Einkauf unterstützen möchte: den Händler oder den Produzenten.
    Mich wundert es das, z.B. in den neuen Beiträgen – auch von Ökotopia -, immer nur vom Einkauf im Supermarkt geschrieben wird – als gäbe es nichts mehr Anderes. Es gibt auch noch Menschen die nicht in Städten leben.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.