Utopia Image

Mosting: Noch mieser als Ghosting

mosting
Foto: CC0 / Pixabay / sasint

Mosting ist eine Form des Ghostings. Wir zeigen dir, was das ist, wie du dich vor dem Phänomen schützen kannst und deine Schuldgefühle loswirst.

Wenn ein geliebter Mensch aus heiterem Himmel den Kontakt abbricht, spricht man vom Mosting – einer Kombination der Dating-Phänomene Love Bombing und Ghosting. Dabei spielt dir die Person zunächst die große Liebe vor, lässt dich im nächsten Moment aber fallen. Das passiert ohne Vorwarnung und kann auch mit einem abrupten Kontaktabbruch verbunden sein.

Wenn du von Mosting betroffen bist, mache dir keine Vorwürfe. Meistens liegt die Schuld bei der anderen Person. Du kannst dich allerdings dagegen schützen, wenn du auf bestimmte Verhaltensweisen bei deinem Gegenüber achtest.

Mosting betreiben meist unsichere Charaktere

Personen, die Mosting betreiben, haben meist einen ungefestigten Charakter.
Personen, die Mosting betreiben, haben meist einen ungefestigten Charakter.
(Foto: CC0 / Pixabay / Alexandra_Koch)

Menschen, die Mosting betreiben, wollen damit ihr eigenes Ego stärken. Laut der AOK hat ein plötzlicher Kontaktabbruch meist folgende psychologischen Ursachen:

  • Unsicherheit und mangelndes (Selbst-) Vertrauen
  • eventuell mangelnde emotionale Intelligenz
  • Angst vor potenzieller Abwertung
  • Bindungsangst, Angst vor Eigenständigkeitsverlust
  • Angst vor zwischenmenschlichen Konfrontationen und Konfliktsituationen

Obwohl Menschen, die Mosting betreiben, auf den ersten Blick sicher und selbstbewusst wirken, sind sie das meistens nicht. Je länger die Beziehung anhält, desto mehr kommt das zum Vorschein. Das Verhalten der Person hat in den meisten Fällen nichts mit dir zu tun.

Mosting: So gehst du damit um

Aktivitäten und Ablenkung helfen dir, mit einer Beziehung abzuschließen.
Aktivitäten und Ablenkung helfen dir, mit einer Beziehung abzuschließen.
(Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Wenn du Opfer von Mosting geworden bist, bleiben oft Liebeskummer und offene Fragen zurück. Dann könnte es helfen, die Person nochmal zu kontaktieren und sie nach ihren Beweggründen zu fragen. Wichtig ist dabei, nicht abermals auf die Person hereinzufallen und ihr keine zweite Chance zu geben. Ignoriert dich die Person weiterhin, solltest du ohne eine Aussprache mit der Sache abschließen.

Versuche dich mit Dingen abzulenken, die dir guttun. Laut der AOK helfen folgende Strategien, um mit der Beziehung abzuschließen:

  • Mache dir keine Vorwürfe und suche die Schuld nicht bei dir selbst.
  • Mache dir klar, warum es für dich gut ist, dass die Beziehung nicht anhält; diese Art des Miteinanders hat nicht zu dir gepasst und keine wertschätzende Kommunikation ermöglicht.
  • Grübele nicht immer wieder, warum du gemostet wurdest. Lasse los und schließe mit der Beziehung ab.
  • Suche nach jemandem, der zu deinen Wünschen und Vorstellungen passt.

So schützt du dich

Eine gesenkte Erwartungshaltung bei Mosting-Anzeichen kann dich vor Trauer schützen.
Eine gesenkte Erwartungshaltung bei Mosting-Anzeichen kann dich vor Trauer schützen.
(Foto: CC0 / Pixabay / silviarita)

Es gibt einige Möglichkeiten zu erkennen, ob eine Person Mosting bei dir betreibt:

  • Die Person macht dir bereits nach kurzer Zeit große Versprechungen, wie zum Beispiel dich zu heiraten, eine Familie zu gründen oder ähnliches (Future Faking). Das ist ein typisches Verhalten von Love Bombing. Höre auf dein Bauchgefühl, ob dein Gegenüber seine Aussagen ehrlich oder eher manipulativ meint.
  • Dein Gegenüber spricht vielleicht schon nach dem ersten oder den ersten Dates von der ganz großen Liebe. Das mag eventuell an einem impulsiven oder naiven Temperament liegen, kann jedoch auch ein Indiz für Mosting sein. Nimm das Tempo heraus, wenn dir die Kennenlernphase zu schnell und zu kurz erscheint. Dein Gegenüber sollte dafür Verständnis zeigen.
  • Wenn die Person deine Nachrichten nach deinem Empfinden zu lange ignoriert, konfrontiere sie beim nächsten Treffen damit. Sollte sie kein Verständnis zeigen oder deinen Fragen ausweichen, liegt das womöglich an fehlendem Interesse.
  • Genau gegenteilig kann es sein, dass der:die Moster:in in dauerhaftem Kontakt mit dir sein und ständig Zeit mit dir verbringen möchte. Wenn es dir zu viel wird und du gar Familie und Freunde für ihn:sie vernachlässigst, dann sprich deine Bedürfnisse offen an.

Falls dir eines dieser Zeichen bekannt vorkommt, dann sprich mit der Person darüber. Wenn sie daraufhin mit sofortigem Liebesrückzug reagiert, kann sich das Ganze in eine toxische Beziehung entwickeln. Wenn sie gar mit Kontaktabbruch reagiert, kannst du normalerweise von Mosting ausgehen.

So geht ihr im Guten auseinander

Gespräche helfen dir, mit einer Beziehung abzuschließen.
Gespräche helfen dir, mit einer Beziehung abzuschließen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Surprising_Shots)

Es ist immer wichtig, das Gespräch mit der anderen Person zu suchen. Wenn ihr euch ausgesprochen habt, ist das gegenseitige Verständnis größer und ihr könnt beide mit der Beziehung abschließen. Ist die Person nicht dazu bereit, kannst du Menschen um Hilfe bitten, denen du vertraust.

Niemand möchte von Mosting betroffen sein. Um eine Beziehung weniger schmerzvoll zu beenden, solltest du so fair wie möglich mit deinem Partner oder deiner Partnerin umgehen. Das kann dir helfen:

  • Wähle einen guten Zeitpunkt. Wenn sich die Person in einer Krise befindet, solltest du sie nicht ohne Vorwarnung verlassen.
  • Beende eine Beziehung nicht im Streit. Wenn du emotional aufgeladen bist, sagst du Sachen, die du meist nicht so meinst.
  • Suche das persönliche Gespräch. Von Angesicht zu Angesicht kann dich die Person besser verstehen.
  • Verwende Ich-Aussagen; so lenkst du die Schuld von deinem:r Partner:in ab.
  • Sei zugänglich für weitere Gespräche und blockiere die Person nicht.

Wenn dich eine Person mostet, ist sie nicht die richtige für dich. Am wichtigsten ist, dass du danach gut auf dich achtest, Selbstzweifel verbannst, den Liebeskummer überwindest, dein Selbstbewusstsein stärkst und in einer neuen Kennenlernphase im Voraus nach den oben genannten Punkten Ausschau hältst.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: