Präsentiert von:

- Anzeige -

So macht Bio-Sourcing Kleidung umweltverträglicher

Picture Organic Clothing, Wintercollection, nachhaltige Outdoor mode
Foto © Picture Organic Clothing

Beim Skifahren und Snowboarden angenehm vor den Wetterbedingungen schützen – das sollte eine gute Wintersportjacke können. Oft sind die Jacken jedoch aufwendig produziert und bestehen aus vielen synthetischen Fasern. Bio-Sourcing geht hier einen neuen Weg.

Wer auf der Suche nach einer Outdoorjacke ist, der findet vor allem Kleidung aus synthetischen Materialien. Denn Kunstfasern wie Polyester und Softshell-Mixmaterialien halten Regen zuverlässig ab und schützen einen gut vor Wind. Und die Hersteller erfinden immer wieder neue Techniken und High-Tech-Funktionen, um noch robustere Wintersportjacken zu produzieren.

 

skilift, outdoor, winter, sports
Effektiver Schutz vor Wind, Kälte und Nässe sind essentiell für den Spaß am Wintersport. (Foto © Verstappen Photography / Unsplash)

Winter-Outdoormode meist voller Chemie

Doch die künstlichen Outdoorjacken kommen nicht selten mit einigen Problemen daher: Die Herstellung ist energieaufwendig und konventionelle Polyesterfasern beispielweise bestehen zu 30 Prozent aus Mono-Ethylenglycol (MEG) und zu 70 Prozent aus Terephthalsäure – beides chemische Produkte aus der Erdölraffination. Diese synthetischen Stoffe sind zudem nur schwer zu entsorgen, da sie nicht wie natürliche Fasern verrotten.

Viele Wintersportler*innen wünschen sich darum umweltfreundlichere Outdoor-Mode aus natürlichen Materialien. Einige Hersteller verzichten deshalb bereits auf Lösungsmittel und Chemikalien wie PFC. Zudem verwenden sie bei der Produktion verstärkt natürliche Merinowolle oder recycelte Materialien. Am besten wirfst du einen Blick aufs Etikett, bevor du eine neue Jacke kaufst, der Recyclinganteil der Materialien ist dort in der Regel angegeben.
Ein neuer Ansatz, der noch einen Schritt weiter geht, ist das Bio-Sourcing. Diese Technik könnte die Textilproduktion deutlich umweltschonender machen. Doch was ist das genau?

Was ist Bio-Sourcing?

Bio-Sourcing verfolgt einen neuen Ansatz für die Produktion von Kleidung: Die Saccharose aus Pflanzen wie Rüben und Zuckerrohr oder die Stärke aus Getreide und Mais wird zu sogenanntem Bio-MEG verarbeitet. Das ist biologisches (Mono-)Ethylenglycol, ein zweiwertiger Alkohol. Dieses Bio-MEG kann konventionelles, petroleumbasiertes MEG ersetzen, das für die Herstellung von Polyester gebraucht wird.

Picture Organic Clothing, eine französische Outdoor-Marke, forscht seit längerem an diesem Ansatz, um unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden.

Bio-Sourcing bei der Herstellung von Outdoor-Mode

 

picture organic, bio-sourcing-verfahren, skijacke
Bio-Sourcing-Verfahren zur Herstellung einer Skijacke (Grafik © Picture Organic Clothing)

Nehmen wir zum Beispiel eine Winterjacke. Reste aus der Zuckerrohverarbeitung dienen hierbei als Ausgangspunkt. Der Zucker aus den Pflanzenresten wird geschmolzen, gebleicht und kristallisiert, sodass eine Art Sirup entsteht. Dieser Sirup (Melasse) wird anschließend zu Bio-Alkohol fermentiert.

Das Bio-Ethanol wiederum wird zu Bio-MEG weiterverarbeitet, das frei von Erdöl ist. In weiteren Schritten werden aus dem Bio-MEG durch Spinnen und Weben am Ende Textilien hergestellt – wie beispielsweise eine Skijacke.

Erfahre mehr über das Bio-Sourcing-Verfahren

Bio-Sourcing trifft Sportkleidung: Die Welcome Jacket

In der neuen Winter-Kollektion von Picture Organic Clothing werden beispielsweise 35 Prozent der Kleidungsstücke aus Zuckerrohrresten hergestellt, die aus rein biologischem Anbau stammen. Bereits seit der Gründung 2008 verwendet Picture darüber hinaus recyceltes Polyester aus Plastikflaschen für seine sportliche Outdoor-Mode.

Picture Organic nachhaltige Outdoor Jacken
Die Welcome JKT is Teil der neuen Bio-Sourcing Winterkollektion von Picture Organic. (Foto: © Picture Organic Clothing )

Die dreilagige Welcome Jacket, eine Freeride-Jacke von Picture Organic Clothing, soll bei jedem Wetter warmhalten. Die neuentwickelte biobasierte Shell wird aus wiederverwerteten Zuckerrohrabfällen hergestellt und besteht aus Hardshell natürlichen Ursprungs und Dryplay Membran.

Die nachhaltige DryPlayBiosource-20K/20K-Membran der Jacke ist frei von PFOA (Perfluoroctansäure) und PFOS (sogenannte per- und polyfluorierte Alkylverbindungen), die in die Umwelt und den menschlichen Körper gelangen können. Das Unternehmen kann dadurch auf Erdöl verzichten, da die Membran aus Pebax® Rnew® besteht, ein natürlicher und erneuerbarer Rohstoff aus Rizinusöl. Mit der ressourcenschonenden Winterjacke soll sich künftig keiner nicht mehr zwischen Wintersport und Klimaschutz entscheiden müssen.

Winterjacken von Picture entdecken

Wintersport und Klimaschutz zusammenbringen

Picture Organic Clothing ist seit seiner Gründung 2008 darum bemüht, seine Umweltbelastung immer weiter zu reduzieren. Der Einsatz für nachhaltige, ethische und umweltschonende Lösungen umfasst alle Bereiche der Modeproduktion: von der Lieferkette über die Herstellung bis zum Versand. Das aus Clermont-Ferrand stammende Unternehmen ist unter anderem B-Corp zertifiziert.

Picture Organic Clothing, Wintercollection, Welcome Jacket
Die ressourcenschonenden Winterjacken von Picture Organic Clothing schützen dich vor Kälte und dazu das Klima. (Foto: © Picture Organic Clothing)

Entdecke die nachhaltige Outdoor-Mode von Picture Organic Clothing

Das könnte dich auch interessieren:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: