Präsentiert von:Kooperationslogo

- Anzeige -

Impact Investing – Wie du 10.000 Euro mit nachhaltigem Impact anlegen kannst

Foto © Card Mapr.nl - Unsplash

Kohlekraftwerke, Diskussionen über Atomenergie und der Ukraine-Krieg: Die Welt scheint beim Kampf gegen den Klimawandel wieder in den Rückwärtsgang zu schalten. Verbraucher:innen haben nur begrenzten Einfluss auf diese Entwicklung, oder? Falsch! Denn eines der wichtigsten Vehikel schlummert bei vielen ungenutzt auf dem Girokonto: Geld! Wir erklären dir, wie du mit Impact Investing dein Erspartes nachhaltig investierst.

Die Börsen- und Finanzwelt hat bei einigen Menschen einen schlechten Ruf, weil sie eben auch die negativen Auswüchse des Kapitalismus repräsentiert. Doch es gibt Unternehmen, Fonds und Banken, die sich ausschließlich auf Nachhaltigkeit fokussieren. Hast du Erspartes auf der Kante? Dann ist Impact Investing ein möglicher Weg, um positive Veränderung zu schaffen. Dein gezieltes Investment in grüne Finanzprodukte kann einen positiven Effekt für Umwelt und Gesellschaft schaffen – nebenbei hast du noch die Chance auf eine finanzielle Rendite

Angenommen, du hast 10.000 Euro gespart: Was stellst du damit an? Der schlechteste Weg wäre, das viele Geld ungenutzt auf deinem Girokonto schlummern zu lassen, wo es bei der aktuellen Inflation sogar an Wert verliert. Ein weitaus vielversprechenderer Weg ist das gezielte Investment der 10.000 Euro in nachhaltige Projekte und Unternehmen!

Impact Investing – Lass dein Geld großes bewirken!

Leider gibt es im Finanzwesen (noch) keine allgemeingültige Definition, was als nachhaltig gilt. Das ist vor allem für Investment-Neulinge ein Hemmnis. Aber es gibt ein paar typische Kriterien für nachhaltiges Investieren, die zumindest einige problematische Punkte ausschließen: Allgemein fließt zum Beispiel kein Geld in fossile Energien oder andere umweltzerstörende Maßnahmen. Auch werden Investitionen in Waffen, Glücksspiel oder Alkohol ausgeschlossen. Ebenfalls ein No-Go: Kinder- und Zwangsarbeit sowie Projekte oder Unternehmen, die für Korruption anfällig sind.

Das alles ist gut und wichtig. Doch das sogenannte Impact Investing geht noch einen deutlichen Schritt weiter. Es versucht, neben den oben genannten beispielhaften Ausschlusskriterien, die mögliche negative Folgen verhindern sollen, aktiv auch noch eine konkrete positiv-nachhaltige Wirkung herbeizuführen – eben einen „Impact“.

Auch wenn es keine einheitliche Definition für nachhaltige Investition gibt, ist es ganz leicht wenn du auf ein paar Dinge achtest. (Foto © Tech Daily - Unsplash)

So sorgen Fondsmanager:innen für den wahren Impact

Um einen gezielten Impact mit deinem Geld zu erreichen, bietet es sich an, dein Investment über Fondsmanger:innen deiner Nachhaltigkeitsbank organisieren zu lassen. Die Expert:innen suchen Bereiche heraus, in die es Sinn macht, nachhaltig zu investieren. Wurden Unternehmen ausfindig gemacht, werden deren Ziele im Nachhaltigkeitsbereich geprüft. So trifft das Fondsmanagement die richtige Wahl an Unternehmen für nachhaltige und grüne Fonds, in die du dann investieren kannst.

Fondsmanager:innen sprechen übrigens auch stellvertretend für Investor:innen direkt mit Unternehmen und üben Druck aus, damit die Nachhaltigkeitsziele auch wirklich erreicht werden

Rückwirkend kann man dann transparentes Reporting und den Impact ableiten, damit du hinterher genau weißt, was dein Geld bewirkt hat.

Drei Wege, wie dein Geld grünen Impact schafft

Bevor du dein mühsam erspartes Geld in Nachhaltigkeit investierst, gibt es ein paar wichtige Punkte zu beachten:

  • Nichts geht ohne Risiko! Sei dir bewusst, dass du dein Investment trotz guter Aussichten verlieren kannst. Nutze daher nur Geld, auf das du nicht angewiesen bist und dessen Verlust du kompensieren kannst.
  • Mittel- bis langfristig denken! Impact Investing ist kein Vehikel für schnelles Geld, Investitionen sollten auf mindestens fünf Jahre ausgelegt sein. Aktien, Fonds und andere Geldanlagen unterliegen zudem natürlichen Schwankungen, die du langfristig überstehen kannst.
  • Recherche ist Gold wert! Durch fehlende einheitliche Standards wird Nachhaltigkeit unterschiedlich ausgelegt und in manchen Fällen für Greenwashing genutzt.
  • Nicht alles auf eine Karte setzen! Investiere lieber breit, um Verluste ausgleichen zu können. Beliebte Investment-Formen sind beispielsweise Aktien oder Fonds.

Weg 1: Aktien von nachhaltigen Unternehmen

Durch Aktien kannst du gezielt in nachhaltig orientierte Unternehmen investieren. Du kaufst einen Anteil eines börsennotierten Unternehmens und freust dich bei Erfolg über eine Dividende und/oder Wertsteigerung der Aktie.

Doch wie findest du nachhaltige Unternehmen?

Eine gängige Orientierung liefert der Dax 50 ESG-Index. Er ist die nachhaltige Version des deutschen Leitindex und berücksichtigt Kriterien aus den Bereichen Environmental, Social sowie Governance (ESG). Leider kannst du der Auswahl nicht blind vertrauen, da auch Firmen wie Bayer zu den 50 Unternehmen zählen. Die Dow Jones Sustainability Indices sind das amerikanische Pendant, aber auch hier sind teils fragwürdige Unternehmen aus der Pharmaindustrie oder Automobilbranche vertreten. Bei beiden lohnt sich ein genauer Blick auf die Auswahlkriterien.

Wenn du wirklich nachhaltig investieren willst, lohnt es sich mit einem:r Finanzexpert:innen einer Nachhaltigkeitsbank ins Gespräch zu kommen.

Wenn du dich ein bisschen tiefer mit der Thematik beschäftigen willst, kannst du auch selbst nach Unternehmen suchen, die beispielsweise in grünen Fonds zu finden sind. Hast du ein Unternehmen gefunden, dem du vertraust und dessen Nachhaltigkeitsziele deinen Wünschen entsprechen, kannst du gezielt dort Aktien kaufen. So umgehst du das Risiko von Greenwashing und bist außerdem gleich bestens informiert, was nachhaltige Unternehmen angeht. Du solltest aber im Hinterkopf behalten, dass du beim Kauf von Einzelaktien abhängig vom Erfolg dieses einen Unternehmens bist. Profis im Aktienhandel kaufen sich übrigens viele verschiedene Aktien, um breit aufgestellt zu sein und dadurch das Risiko zu verringern.

Recherchiere bevor du ein Impact Investment tätigst
Recherchiere gut bevor du in ein Unternehmen investierst. (Foto © Austin Distel - Unsplash)

Weg 2: Grüne und Impact Fonds / ETFs

Willst du lieber breiter investieren, könnten Fonds etwas für dich sein. Hier kannst du auch als Kleinanleger mit geringen monatlichen Beträgen dabei sein. Dein Investment wird nach dem Gießkannen-Prinzip auf mehrere Unternehmen verteilt und reduziert das Risiko von Verlusten, falls ein Unternehmen aus dem Portfolio schlecht performt.

Wahrscheinlich hast du auch schon einmal von ETFs gehört. ETF steht für Exchange Traded Fund. Man versteht darunter Fonds, die einen Index nachbilden, beispielsweise den Deutschen Aktienindex DAX. Sie sind vergleichsweise günstig zu kaufen und es gibt sie auch in „grün“. Allerdings handelt es sich dabei in den allermeisten Fällen um ein sehr helles grün – weshalb sie mit Blick auf echte Nachhaltigkeit mit großer Vorsicht zu betrachten sind.

Weg 3: Impact Portfolio Manager der Triodos Bank

Für alle, die es mit der Nachhaltigkeit wirklich ernst meinen und einen echten Impact erzielen wollen, könnte der Impact Portfolio Manager der Triodos Bank das Richtige sein! Die nachhaltige Vermögensverwaltung in einer intuitiven Smartphone-App bietet Zugriff auf verschiedene Aktien-, Anleihen und Mikrofinanzfonds. Diese wurden von der Triodos Bank persönlich ausgewählt und kommen garantiert ohne Greenwashing. Denn das Impact Portfolio ist ein ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Angebot der Triodos Bank. Das Ganze funktioniert so: Du legst dein Geld an und vertraust es damit der/dem Portfoliomanger:in, bzw. der Vermögensverwalterin Triodos Bank an. Sie ermitteln dann mit dir eine Anlagestrategie – von sehr zurückhaltend bis risikobereit – und investieren dann dein Geld nach deinen Vorgaben innerhalb eines von Triodos festgelegten Universums an äußerst nachhaltigen Impact Fonds. Wenn du dein Geld bewusst einsetzen und eine Zukunft gestalten willst, in der dein Investment Mensch und Umwelt zugutekommt, dann bist du bei der Triodos Bank richtig!

Zur Triodos Bank

Das Zusammenspiel aus verantwortungsbewusstem unternehmerischem Handeln, Transparenz und der bewusste Einsatz von Kapital sind Grundvoraussetzungen für Unternehmen, in Fonds des Impact Portfolios der Triodos Bank aufgenommen zu werden. Zudem investiert das Impact Portfolio Management von Triodos Investment Management in Investmentfonds, die Lösungen zu folgenden sieben Impact-Themen für den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft anbieten:

• Nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft

• Nachhaltige Mobilität und Infrastruktur

• Erneuerbare Ressourcen

• Kreislaufwirtschaft

• Gesunde Menschen

• Innovation für Nachhaltigkeit

• Soziale Inklusion und Stärkung der Autonomie.

Für dich als Investor:in misst der Impact Portfolio Manager den persönlichen Impact deiner Geldanlage und zeigt ihn detailliert im Dashboard der Smartphone-App auf – so kannst du jederzeit den positiven Beitrag deiner Geldanlage in transparenten Reportings verfolgen. Das motiviert und gibt dir das gute Gefühl, dass dein Geld so viel mehr kann, als einfach nur herumzuliegen – oder im schlimmsten Fall böses anrichtet.

Mit einem Mindestbetrag von 10.000 Euro bist du dabei, dann kannst du auch einen monatlichen Sparplan mit variabler Laufzeit ab 50 Euro einrichten. Hier findest du mehr Infos zum Impact Portfolio Manager.

Impact Portfolio Manager

Triodos Bank: Nachhaltigkeit seit 1980

Immer mehr Banken entdecken „grüne Fonds“ für sich und bieten nachhaltige Investmentmöglichkeiten an, aber nicht alle haben die gleiche tiefgehende Erfahrung und nicht immer ist Nachhaltigkeit wirklich die oberste Priorität. Für die Triodos Bank ist Nachhaltigkeit seit der Gründung im Jahr 1980 das Fundament allen Handelns. Mittlerweile ist die Triodos Bank mit fast 750.000 Kund:innen die führende Nachhaltigkeitsbank in Europa. Dabei setzt sich die Bank aus den Niederlanden aktiv für die Transformation der Wirtschaft ein und betreibt wichtige Aufklärungsarbeit im Bereich Impact Investing. Mit dem Impact Portfolio Manager setzt sie dank Smartphone-App und Dashboard mit transparenten Echtzeitdaten neue Maßstäbe für nachhaltiges Investment. Informationen zum Impact Banking gibt es hier.

Die Triodos Bank hat jahrelange Erfahrung im Bereich Impact Investing
Die Triodos Bank hat jahrelange Erfahrung im Bereich Nachhaltigkeit. (Foto © Marc Olivier Jodoin - Unsplash)

Fazit: Dein Geld schafft mit Impact Investing positive Veränderung

Lass deine Ersparnisse nicht auf dem Konto ungenutzt liegen, sondern bewirke mit deinem Geld etwas Gutes. Vermeide nicht nur das schlechte, sondern strebe echte Veränderung an: Das Stichwort lautet Impact Investing, also gezielte Investitionen in nachhaltige und sozial-ökonomische Projekte und Unternehmen. Das geht beispielsweise in Form von Aktien oder Fonds. Letztere sind oft eine gute Wahl, wenn du nicht ausreichend Investment-Erfahrung hast. Die Triodos Bank setzt seit über 40 Jahren auf Nachhaltigkeit und präsentiert mit dem Impact Portfolio Manager grüne Vermögensverwaltung in einer Smartphone-App, die dir den direkten Impact deines Investments transparent aufzeigt. So kannst auch du mit deinem Geld in Klimaschutz und Nachhaltigkeit investieren und langfristig sogar Rendite erzielen. Also, worauf wartest du?

Impact Portfolio Manager

Risikohinweise
Alle Angaben mit Bezug auf Wertpapiere und damit verbundene Dienstleistungen der Triodos Bank N.V. Deutschland dienen ausschließlich dazu, Ihnen eine selbstständige Anlageentscheidung zu ermöglichen. Sie stellen ausdrückliche keine Investitionsempfehlung dar. Die dargestellten Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Maßgeblich sind allein der jeweilige Verkaufsprospekt sowie die wesentlichen Anlegerinformationen gemäß den gesetzlichen Verkaufsunterlagen, die Sie jederzeit auf unserer Website einsehen können. Für alle Angebote des Impact Investments gilt: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für eine entsprechende Wertentwicklung in der Zukunft. Ein Investment in einzelne Impact Fonds oder in ein Impact Portfolio im Rahmen eines Vermögensverwaltungsvertrages ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Das könnte dich auch interessieren:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: