Spülmaschinentabs bei Stiftung Warentest: 15 Mittel im Test

Produkte aus dem Spülmaschinen-Tab-Test von 2019 Foto: © Utopia

Stiftung Warentest hat erneut Spülmaschinentabs getestet – es ist bereits der dritte Test von Geschirrspülmittel seit vergangenem Jahr. Wir haben die Ergebnisse aller drei Tests zusammengefasst. In einigen Aspekten sind wir anderer Meinung als Stiftung Warentest.

Wie gut reinigen Geschirrspülmittel für die Spülmaschine? Um das herauszufinden, testet Stiftung Warentest immer wieder Spülmittel verschiedener Art: Tabs, Gelkissen oder Pulver. Die aktuellste Untersuchung ist in der Okotober-Ausgabe des „test“-Magazins erschienen. Die Ergebnisse von früheren Analysen liest du weiter unten im Artikel.

13 Spülmaschinentabs und 2 Gelkissen bei Stiftung Warentest

Beim neuen Test lag der Fokus auf Multitabs – Stiftung Warentest hat 13 solcher Tabs sowie zwei Gelkissen analysiert. Im Gegensatz zu früheren Tests waren keine Öko-Produkte dabei.

Das wichtigste Kriterium war die Reinigungsleistung – sie macht 30 Prozent der Gesamtnote aus. Stiftung Warentest überprüfte außerdem, wie gut das jeweilige Mittel klarspült, Kalkbeläge verhindert und das Geschirr schont. Stiftung Warentest hat die Produkte hierfür an insgesamt fast 17.000 Geschirrteilen ausprobiert. Auch die Umwelteigenschaften spielten eine Rolle, also die Frage, wie stark die Spülmaschinentabs Gewässer belasten und Wasserorganismen schaden können.

Geschirrspüler gründlich reinigen
Stiftung Warentest untersuchte unter anderem die Klarspülung. (Foto: CC0 / Pixabay / PhotoMIX-Company)

Die wichtigsten Ergebnisse:

  • Kein Mittel ist „sehr gut“.
  • Neun Tabs erhalten die Note „gut“, die meisten davon Eigenmarken-Produkte. Testsieger sind die „W5 Geschirr-Reiniger-Tabs Multi Power All in 1“ von Lidl und die „Domol Geschirr-Reiniger Tabs Ultra Power All-in-one“ von Rossmann.
  • Die beiden Gelkissen im Test der Marken Finish und Somat konnten nicht überzeugen. Sie hinterließen im Test Flecken, weshalb sie nur „befriedigend“ sind.
  • Testverlierer sind die „Powerball All-in-1 0%“ von Finish.

Die Umwelteigenschaften bewertet Stiftung Warentest bei zwölf Mitteln mit „befriedigend“, nur dreimal sind sie „gut“. Gute Umwelteigenschaften hat beispielsweise der Testverlierer von Finish, er belastet die Umwelt weniger als andere Produkte.

Wir sind mit dem Vorgehen von Stiftung Warentest nicht ganz einverstanden: Unserer Ansicht nach hätte die Organisation die Umwelteigenschaften bei der Vergabe der Gesamtnote deutlich stärker gewichten sollen.

Eine Übersicht über die getesteten Spülmittel gibt es bei Stiftung Warentest (Test von Oktober 2020).

Noch mehr Spülmaschinentabs im Test (Januar 2020)

Bereits im Januar hat Stiftung Warentest eine Analyse zu 14 Multi-Spülmaschinentabs – darunter mehrere Öko-Produkte – veröffentlicht. Für die Untersuchung haben die Tester mehr als 3.400 Tassen, Teller und Gläser verunreinigt und in die Spülmaschine gegeben. Das Geschirr war beispielsweise mit Hackfleisch, Milchhaut, Eigelb oder Fett beschmutzt.

Die Testkriterien waren ähnlich wie in den anderen Tests: Reinigungsleistung, Geschirrschonung, Vermeidung von Kalkbelägen und die Umwelteigenschaften.

Die Ergebnisse im Überblick:

  • Kein Mittel erhielt die Note „sehr gut“.
  • 6 Spülmaschinentabs sind „gut“, darunter Eigenmarken von Aldi Süd, dm und Edeka. Testsieger sind die „K-Klassik-Geschirr-Reiniger-Tabs All in 1″ von Kaufland.
  • Mit „befriedigend“ schnitten vier Mittel ab, etwa Produkte von Rossmann und Somat. Die Finish-Powerball-Quantum-Tabs sind „ausreichend“.
  • Es gibt drei Testverlierer mit „mangelhaft“, zwei davon sind Öko-Produkte (Ecover und Frosch).

Die Kritik von Stiftung Warentest

Bei den Öko-Spülmaschinentabs kritisiert Stiftung Warentest die Reinigungsleistung. Demnach haben die Mittel weiße Beläge auf Gläsern und im Innenraum der Spülmaschine verursacht oder Silberbesteck verfärbt.

Allerdings: Damit Silberbesteck schön glänzt, benutzen einige konventionelle Spülmittel das Silberschutzmittel Benzotriazol (BTA). Den Einsatz dieser Chemikaie bemängelt Stiftung Warentest, da sie im Verdacht stehe, Hormonsysteme von Organismen beeinflussen zu können. Das Problem: In Kläranlagen sei die Substanz kaum abbaubar.

Eine Übersicht über die getesteten Spülmittel gibt es bei Stiftung Warentest (Test von 2020).

Spülmaschinentabs und Pulver: Test von 2019

Im Oktober 2019 hat Stiftung Warentest zwölf Spülmaschinentabs und sieben Pulver ins Labor geschickt. Getestet wurden Mittel von Supermärkten, Drogerien und Markenprodukte. Ökologische Spülmittel hat Stiftung Warentest damals nicht untersucht.

Um die Reinigungsleistung zu prüfen, haben die Tester Geschirr mit starken Verschmutzungen bei 45 Grad in Geschirrspülmaschinen gespült. Mit dabei waren verschiedene Glasarten, Besteck, Kunststoff und Porzellan.

Auch 2019 war die Reinigungsleistung das wichtigste Kriterium im Test. Für die Umwelteigenschaften gab es eine eigene Teilnote, sie machte nur zehn Prozent der Gesamtnote aus.

Die Ergebnisse im Überblick:

  • Kein Mittel ist „sehr gut“.
  • Testsieger sind die „Classic Geschirrspültabs“ von Claro mit der Note „gut“. Sie haben als einziges Mittel sowohl eine gute Reinigungsleistung als auch gute Umwelteigenschaften.
  • Neun Spülmaschinentabs und fünf Pulver erhalten die Note „gut“, darunter beispielsweise der „Denk mit Geschirrreiniger Classic“ von dm.
  • Zwei Tabs sind „befriedigend“, etwa die Classic Tabs von Somat.
  • Testverlierer ist das Finish Classic Reinigungspulver mit der Note „ausreichend“. Bei den Spülmaschinentabs schneidet ebenfalls ein Produkt von Finish schlecht ab (Finish Powerball Classic).

Stiftung Warentest kritisiert Umwelteigenschaften

Wenn das Geschirr aus der Spülmaschine stinkt, hilft das Hausmittel Essig.
Viele der getesteten Spülmaschinentabs reinigen gut – enttäuschen aber bezüglich der Umwelteigenschaften. (Foto: CC0 / Pixabay / NatashaG)

Auch wenn Stiftung Warentest viele Mittel positiv bewertet – in Bezug auf die Gewässerbelastung enttäuschen die meisten von ihnen. Nur vier erhielten für die „Umwelteigenschaften“ die Note gut, der Rest ist schlechter. Auch in diesem Test war der Hauptkritikpunkt das Silberschutzmittel Benzotriazol (BTA). BTA steckte in 15 der getesteten Spülmittel.

Diese vier Spülmittel schneiden bezüglich der Umwelteigenschaften gut ab:

  • Claro Classic Geschirrspültabs
  • Finish Powerball Classic
  • Somat Classic Pulver
  • Finish Classic Reiniger Pulver

Von diesen vier Mitteln konnten aber nur die Claro Classic Geschirrspültabs auch in ihrer Reinigungskraft überzeugen. Die Tabs gibt es allerdings in Deutschland nur in wenigen Geschäften zu kaufen.

Eine Übersicht über die getesteten Spülmittel gibt es bei Stiftung Warentest (Test von 2019).

Lieber Öko-Spülmaschinentabs verwenden

bestenliste spülmaschinen tabs
In unserer Bestenliste findest du Öko-Spülmaschinentabs mit Leser*innen-Bewertung. (Foto: Colourbox.de)

Ob Spülmaschinentabs oder Pulver die bessere Wahl sind, beantwortet Stiftung Warentest nicht. Prinzipiell gelte aber: „Classic“-Pulver und Tabs enthalten weniger zusätzliche Chemikalien als Multi-Tabs. Mit den Classic-Produkten gelange daher weniger Chemie ins Wasser.

Utopia meint: Unserer Ansicht nach hätte Stiftung Warentest in allen drei Tests kritischer mit bedenklichen Inhaltsstoffen umgehen sollen – und die Umweltverträglichkeit stärker gewichten sollen. Die Öko-Spülmaschinentabs hätten wahrscheinlich eine bessere Bewertung bekommen, denn sie belasten die Gewässer weniger als konventionelle Mittel. In konventionellen Mitteln stecken oft noch mehr kritische Inhaltsstoffe als die, die Stiftung Warentest abgewertet hat. Problematisch sind zum Beispiel Phosphate, synthetische Konservierungsstoffe oder Farbstoffe.

Empfehlenswerte Öko-Spülmaschinentabs findest du in unserer Bestenliste.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. meistens fallen die Tests der Öko Spülmittel und -tabs schlechter aus wg. geringer Waschleistung. Bei mir spülen die Öko-Tabs (meist von Ecover) einwandfrei: Da ich darauf achte, dreckiges Geschirr vorher mit Brauchwasser abzuspülen oder fettiges mit einem Stück Klopapier vorzureinigen geht das mit den Tabs auch bei meinem 40°C Programm – das ist eins „unter“ dem Eco-Programm 😉 – sehr gut! Einfach selber probieren, bevor man „zu heiß“ wäscht oder nur die Testsieger kauft!