18 nachhaltige Geschenkideen aus dem enorm-Shop

Foto © enorm

Geschenke müssen schon lange nicht mehr einfalls- oder gar sinnlos sein. Genau das wollen unsere Kollegen von Enorm mit dieser bunten Liste zeigen – mit Produkten, die nicht nur Freude beim Schenken machen, sondern auch einen positiven Beitrag für eine bessere Welt leisten.

Wir fangen hier jetzt keine Diskussion darüber an, wie sinnvoll dieses ganze Brimborium um Geschenke zu Weihnachten ist. Ja, da ist viel, viel Konsumfetischismus dabei. Aber sind wir ehrlich: Sitzt man einmal unter dem (fairen, geliehenen oder geretteten) Weihnachtsbaum und zerreißt das Geschenkpapier, macht sich ein wohliges Gefühl breit, irgendwo zwischen Frieden, Freude, Liebe und Erinnerung an unbeschwerte Kindheitstage.

Also: Beschenkt Euch, zeigt Euren Mitmenschen, dass sie Euch etwas bedeuten. Das Schönste an der Sache ist: Selbst wenn es letztlich um Konsum geht, müsst Ihr dabei längst kein schlechtes Gewissen mehr haben. Es gibt genug tolle und ausgefallene Produkte, die fabelhafte Geschenke abgeben – und gleichzeitig etwas für die Umwelt, eine faire Gesellschaft und bessere Zukunft tun.

Woher wir das wissen? Seit fast einem Jahr sammeln wir solche Produkte in unserem enorm Shop. Aber genug gewartet, hier ist sie nun, unsere Liste mit Geschenkideen, die die Welt verbessern:

1. Der enorm-Kalender zum Hambacher Forst

enorm kalender

Egal ob als großer Wandkalender oder im Taschenformat: Dieser Kalender ist ein Statement für den Erhalt des Hambacher Forsts!** Der Fotograf Tim Wagner hat die Natur sowie das Leben der Aktivisten dort dokumentiert. Seine Bilder legen Zeugnis von der Vergänglichkeit ab. Zugleich aber stehen sie für den Erfolg eines Protests: Die Rodung des Hambacher Forsts wurde vorerst gestoppt, neue Baumhäuser errichtet – als Zeichen für ein besseres Morgen.

2. Bridge&Tunnel

Aus alten Jeansstoffen fertigt das Hamburger Start-up neue Accessoires und Taschen in Denim-Optik. Durch das Upcycling ist jedes Stück ein Unikat, gleichzeitig wollen die Gründerinnen benachteiligten Menschen eine Perspektive eröffnen. Mehr zum Impact von Bridge&Tunnel

3. SoulSpice

Die Gewürzkollektionen von SoulSpice sind bio – und vor allem direkt gehandelt, für eine positive Wirkung in den Anbauregionen. Natürlich gibt es einen weihnachtlichen Gewürzmix. Wer den Geschmack der Liebsten treffen will, findet aber auch Kollektionen für Vegetarier, Freunde der indischen oder orientalischen Küche und sogar Süßmäuler. Mehr zum Impact von SoulSpice

4. Moema

Wie fast alle Partner in unserem Shop setzt auch das 2005 gegründete Moema auf Direct Fair Trade. Der Großteil der Wertschöpfung und des Geldes bleiben also im Ursprungsland und fließen nicht ab. Heißt: Hier veredeln die Bauern auch selbst den brasilianischen Kaffee. Mehr zum Impact von Moema

5. Saisonkalender von Utopia

Unser absoluter Bestseller (neben unserem Abo natürlich)! Unsere Freunde von Utopia haben in dieser schicken und handlichen Übersicht einen Saisonkalender für das komplette Jahr** und alle wichtigen Obst- und Gemüsesorten zusammengestellt. Perfekt für den kleinen Geldbeutel oder zum Wichteln! Mehr Informationen bei utopia.de

6. Conflictfood

Den endgültigen Frieden in Konfliktregionen kann keine Einzelperson herstellen. Doch die Gründer von Conflictfood wollten trotzdem etwas tun – und eröffnen mit ihren Produkten den Menschen dort eine neue Perspektive. Tee aus Myanmar, Safran aus Afghanistan und Freekeh aus Palästina: alles direkt und fair gehandelt. Mehr zum Impact von Conflictfood

7. soulbottles

Die Glasflaschen haben sich inzwischen zum echten Klassiker unter den plastikfreien Alternativen zu abgepacktem Wasser aus dem Supermarkt entwickelt. Das gesparte Plastik tut nicht nur dem Planeten gut – sondern auch der eigenen Gesundheit. Mehr zum Impact von soulbottles

8. Hydrophil

Bleiben wir beim Thema Wasser, zumindest so ein bisschen. Die Hygieneprodukte von Hydrophil, vor allem Zahnbürsten, werden wasserneutral, vegan & fair hergestellt. Praktisch: Es gibt auch schon vorgefüllte Beutel, Kulturtaschen und Geschenk-Sets. Mehr zum Impact von Hydrophil

9. The Essence of Africa

Noch auf der Suche nach Alternativen zu Kokos- und Arganöl? Das Start-up africrops hat da was: Moringa-Öl. Die afrikanische Wunderpflanze Moringa und ihr großer Bruder, der Baobab-Baum, sind die Basis für allerlei Produkte rund um Food und Beauty, die vor Ort einen Beitrag zur Selbsthilfe leisten. Mehr zum Impact von The Essence of Africa

10. Good Travel

Auf einer solchen Liste dürfen unsere Freunde von Good Travel natürlich nicht fehlen! Auf der Plattform findet Ihr unzählige ausgewählte Urlaubsunterkünfte, die auf verschiedene Nachhaltigkeitskriterien hin überprüft wurden. Keine Sorge, Ihr habt keine Qual der Wahl – und könnt einfach einen Reisegutschein verschenken. Hier geht es zu Good Travel

11. Taste & Stories

Wer kocht nicht gerne mediterran, immerhin steht die Diät unserer südlichen Nachbarn im Ruf, zu einem längeren Leben beizutragen. Das Meersalz und Kochset von Taste & Stories sichert noch dazu das Überleben eines Naturschutzgebiets in Portugal. Mehr zum Impact von Taste & Stories

12. Original Beans

Klarer Fall von: der Name ist Programm. Dem Team von Original Beans ist nämlich keine Hürde zu groß, die seltensten und ursprünglichsten Kakaobohnen der Welt zu finden. Die Schokoladen sichern den Kleinbauern so auch ein nachhaltiges Einkommen. Mehr zum Impact von Original Beans

13. Über den Tellerrand

Wir haben ja schon einiges an Kochzutaten vorgestellt, aber irgendetwas will man damit ja auch zubereiten. Wer dafür noch Inspiration sucht, findet sie in den Kochbüchern von Über den Tellerrand. Dort haben geflüchtete Menschen ihre Erfahrungen – und Rezepte aus der Heimat – zusammengetragen.

14. Little Sun

Die kleinen handlichen Solarlampen sorgen nicht nur bei den Beschenkten für ein Leuchten, sie bekämpfen Lichtarmut auf der ganzen Welt, vor allem natürlich in Regionen ohne Strom. Mit jedem Kauf werden zudem Kleinunternehmer in Subsahara-Afrika unterstützt. Mehr zum Impact von Little Sun

15. Sonnenglas

Ein ganz ähnliches Konzept verfolgt auch Sonnenglas. Die Solarlampen in recycelten Einmachgläsern fertigen Menschen in Südafrika, die auf dem freien Markt keine Arbeit gefunden haben, per Hand. Mehr zum Impact von Sonnenglas

16. Feierabendglück

Zugegeben, in unserem Shop findet sich schon sehr viel Essen. Aber zum einen gehört das zu Weihnachten einfach dazu, zudem macht es Spaß, vor allem das (gemeinsame) Kochen. Damit Ihr das auch möglichst fair, regional und saisonal tun könnt, hat das Team von Feierabendglück dutzende Rezepte in einer schicken Box zusammengetragen. Mehr zum Impact von Feierabendglück

17. PlanetPaket

Wir sind auch schon fast am Ende. Denn all die tollen, fairen, nachhaltigen Geschenke wollen ja auch toll, fair und nachhaltig verpackt werden. Und wie ginge das wohl besser als mit dem ökosozialen Geschenkpapier von PlanetPaket – das auch noch nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip hergestellt wird. Mehr zum Impact von PlanetPaket

18. enorm Magazin

Sind wir jetzt besonders bescheiden oder besonders frech, ausgerechnet uns selbst ans Ende dieser Liste zu setzen? So oder so wollen wir vor allem eines sein: Eure erste Anlaufstelle für lösungsorientierten und unabhängigen Journalismus, der zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft beiträgt. Das Beste an diesem Geschenk – zum Beispiel einem Gutschein für das Abo – ist: Ihr macht nicht nur einmal Freude, sondern mit jedem neuen Heft.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.