Utopia Image

Gebraucht kaufen online – Die besten Portale

Auf Online-Plattformen verkaufen Privatleute – das hat Vor- und Nachteile. (Symbobild)
Foto: CC0 / Pixabay / JESHOOTS-com

Um Kleidung, Technik, Bücher und vieles andere gebraucht kaufen zu können, musst du nicht unbedingt auf einen Flohmarkt gehen. Auch online kannst du viele kleine und große Dinge ganz einfach gebraucht kaufen. Hier findest du die besten Online-Portale und Apps für den Gebrauchtkauf.

Gebraucht kaufen lohnt sich nicht? Von diesem Mythos profitieren Massenproduzent:innen. Doch verantwortungsvolle Konsument:innen wissen: Es muss nicht immer neu sein. Der Gebrauchtkauf ist meist die nachhaltigste Option und spart viel Geld. Auf dem Flohmarkt zu stöbern macht Spaß, doch wer nach etwas Bestimmtem sucht, findet online oft ein größeres Angebot.

In diesem Artikel hat Utopia für dich eine große Auswahl an Online-Portalen zusammengestellt, auf denen du Gebrauchtware aus den unterschiedlichsten Kategorien findest. Sowohl große Portale, die Waren aus mehreren Kategorien anbieten, als auch Webseiten und Apps, die sich auf bestimmte Produktkategorien spezialisiert haben – von Büchern, Medien und Elektronik bis zu Kleidung.

Alle Inhalte

Gebraucht kaufen: Die Vorteile

Indem wir Waren gebraucht kaufen, können wir Konsumgütern zu einem längeren Leben verhelfen. Nachhaltig ist das, weil jedes neu produzierte Produkt wertvolle Ressourcen benötigt – ein gebrauchtes Produkt braucht diese nicht. Zudem entsteht weniger Müll, wenn Dinge weiterverwendet, anstatt entsorgt werden. Beides schont die Umwelt und das Klima.

Gebrauchtware kostet außerdem meistens weniger. So kann man sich aus zweiter Hand mitunter hochwertige Dinge leisten, die neu viel zu teuer wären. Waren hoher Qualität halten oft länger als Billigware – und landen so auch eher auf dem Gebraucht-Markt.

Muss man dabei Nachteile in Kauf nehmen? Eher selten, denn häufig ist die Qualität wenig gebrauchter Produkte nicht wesentlich schlechter als die von Neuware. Genau hinzusehen, in Online-Portalen die Artikelbeschreibungen sorgfältig zu lesen und im Zweifelsfall nachzufragen, lohnt sich natürlich trotzdem.

Gebraucht kaufen ist zusammengefasst von Vorteil, weil es

  • … Geld spart.
  • … ressourcenschonend ist.
  • … zum Stöbern einlädt.
  • … den Kauf hochwertiger Ware zu einem niedrigeren Preis ermöglicht.
  • … das Auffinden von Unikaten und Vintage-Stücken erleichtert.

Wo du Gebrauchtwaren finden kannst

Um Gebrauchtes zu kaufen, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Sowohl auf kleinen Dorf-Flohmärkten, als auch auf den riesigen Flohmärkten in der Stadt hast du genügend Auswahl. Auch Hausflohmärkte, Hausauflösungen, Garagenverkäufe oder Secondhand-Läden bieten eine große Bandbreite an gebrauchten Sachen.

Wenn du aber trotzdem nicht fündig wirst oder keine Lust hast, nach etwas Bestimmtem zu suchen und vielleicht mit leeren Händen wieder nach Hause zu fahren, kannst du mittlerweile fast alles auch online gebraucht kaufen. Dafür existieren, neben privaten Verkäufen über Facebook und andere Social-Media-Plattformen, viele spezialisierte Online-Portale. Die besten für Gebrauchtkäufe stellen wir dir hier vor.

Die besten Online-Portale für Secondhand-Mode

Gebrauchte Kleidung findest du nicht nur in Secondhand-Läden, sondern auch online. Quelle: CCO / Pixabay / hulkiokantabak

Wenn du erst mal aussortieren und verkaufen oder verschenken möchtest, kannst du dich vielleicht mit dem Konzept der Capsule Wardrobe anfreunden. Du kannst Kleidung, die du nicht mehr benötigst, sinnvoll spenden. Um anschließend fehlende Einzelstücke gebraucht zu suchen. Dafür findest du hier eine Übersicht an Online-Portalen für gebrauchte Kleidung.

Anmerkung der Redaktion: Wir schreiben in diesem Artikel von „Damen“ und „Herren“, da die jeweiligen Produkte in den verlinkten Shops über diese Kategorien auffindbar sind. Natürlich kann aber jede:r – unabhängig vom biologischen Geschlecht und der Geschlechtsidentität – die Kleidung tragen, die einem am besten gefällt.

Momox Fashion

Momox Fashion Logo
(Foto: © Momox Fashion)

Momox Fashion ist, nach eigenen Angaben, Deutschlands größter Onlineshop für gebrauchte Kleidung und bietet im Sortiment eine Auswahl an Damen-, Herren- und Kinderkleidung an. Die Kleidung ist in einem guten bis neuwertigen Zustand und umfasst sowohl Fast Fashion als auch Designermode. Diese wird vor dem Verkauf auf ihre Echtheit überprüft.

Insgesamt sind über 1.500 Modelabels im Momox Fashion Katalog. Ferner gibt es einen Sales-Bereich, mit besonders günstigen Angeboten. Und im Hauptmenü kannst du sogar ein Filter für „nachhaltige Marken“ auswählen und so nachhaltige Mode gebraucht kaufen. Zudem sind Versand und Rückversand bei Momox Fashion kostenlos, Kund:innen sind durch den Trusted-Shops-Käuferschutz abgesichert. Bezahlt wird per PayPal oder Überweisung (nur Vorkasse).

Und wie kommt Momox Fashion an seine Secondhand-Kleidungsstücke? Über eine andere, fast gleichnamige Website: die Partner-Plattform Momox. Auf Momox kannst du aussortierte oder nicht mehr passende Kleidungsstücke verkaufen, wenn sie noch in gutem Zustand sind. Vor dem endgültigen Ankauf durchlaufen deine Klamotten noch einen Prüfprozess. So sollen nur Einzelstücke in (sehr) gutem oder neuwertigem Zustand ihren Weg von Momox in den Momox-Fashion-Shop finden.

Wichtig: Da es sich um einzeln angekaufte Artikel handelt, findest du bei Momox Fashion hauptsächlich Einzelstücke. Im Gegensatz zu vielen anderen Onlineshops wird jedes Teil nur einmal angeboten und nach dem Verkauf aus dem Shop entfernt.

Direkt zu Momox Fashion**

Second Life Fashion

(Bild: Second Life Fashion)

Der Onlineshop Second Life Fashion führt ein großes Angebot an hochwertiger Secondhand-Mode. Es werden nur bestimmte Marken angeboten, beispielsweise keine Artikel von H&M. Jedes Kleidungsstück wird angeblich vor dem Verkauf von Hand geprüft, um einen (sehr) guten Zustand zu garantieren.

Second Life Fashion führt unter anderem folgende Marken: Esprit, Mango, S. Oliver, Street One, Tom Taylor, Vero Moda, Zara. Die Seite kauft einen Teil ihrer Mode von kleidungverkaufen24.de an. Der Versand erfolgt nach eigener Angabe vollständig plastikfrei.

Die Firma hinter Second Life Fashion vertreibt außerdem eine sogenannte Nachhaltigkeitsbox (für Damen), von der jeweils fünf Euro für Projekte gegen Kinderarbeit gespendet werden. Die Box enthält zehn Secondhand-Kleidungsstücke und kostet ca. 25 Euro. Enthalten sein können nur Oberteile (Blusen, Shirts, Pullover, Tops) und Unterteile (Röcke, Hosen, Jeans), keine Unterwäsche oder Schuhe.

Sellpy

Sellpy ist ein Onlineshop für Secondhand-Mode, der gebrauchte Bekleidung in gutem bis neuwertigem Zustand anbietet. Praktisch: Du siehst bei jedem Einkauf eine Schätzung, wie viel CO₂ und Wasser gespart werden, indem du den betreffenden Artikel secondhand kaufst statt neu.

Sellpy-Logo-
(Logo: Sellpy)

Du kannst aussortierte Kleidung auch von Sellpy verkaufen lassen. Dazu erhältst du vom Shop eine Tasche, die du mit deiner Secondhand-Mode befüllst. Alle Artikel müssen in gutem Zustand, frisch gewaschen und sauber sein. Sellpy will dann versuchen, alle Artikel für dich zu verkaufen, die mit mehr als 5 Euro bewertet werden.

Verkauft werden Bekleidung, Schuhe und Accessoires, aber auch Beauty-Artikel, Haushaltsgeräte sowie Elektronik-, Sport- und Freizeitartikel.

Artikel, die Sellpy unter 5 Euro bewertet, werden nach eigener Angabe gespendet, recycelt oder zurückgeschickt. Bei Artikeln, die in den Verkauf gelangen, kannst du die Verkaufsdaten (etwa den Startpreis) selbst bearbeiten. Inserierte Artikel finden sich später im Sellpy-Onlineshop (in mehreren Ländern) sowie bei Ebay wieder. Ein Artikel steht für mindestens neun Wochen zum Verkauf, wobei der Preis nach 14 Tagen stufenweise gesenkt wird, um die Verkaufswahrscheinlichkeit zu erhöhen.

Bei einem Verkauf erhältst du 40 Prozent des Verkaufspreises als Erlös (70 Prozent auf den Anteil des Verkaufspreises, der 50 Euro übersteigt), abzüglich 1 Euro Anzeigengebühr pro inseriertem Artikel.

Direkt zu Sellpy**

Vinted

Vinted (ehemals Kleiderkreisel und Mamikreisel) ist eine Secondhand-Plattform, auf der Mode-Fans Kleidung kaufen, verkaufen, tauschen oder verschenken können. Um Mode verkaufen zu können, muss man sich anmelden und ein Mitgliedsprofil erstellen. Durch einen kurzen Text und Bilder kann man anschließend das Produkt in einem Katalog zu seinem Wunschpreis bewerben. Alternativ zum Verkauf ist auf Vinted auch der Tausch mit anderen Nutzer:innen möglich.

Vinted-Logo
(Logo: Vinted)

Vinted ist ideal bei Fehlkäufen oder bei Kleidung, die man nicht mehr tragen möchte. Diese kann man dort zu Geld machen – das schont die Umwelt und die neuen Besitzer:innen freuen sich über die Sachen. Gebraucht verkaufte Kleidung sollte natürlich in einem guten Zustand sein.

Gezahlt werden kann bei Vinted per Kreditkarte, PayPal oder Sofort-Überweisung. Versichert ist die Transaktion dabei über Vinted selbst.

Nachhaltige Marken mit Secondhand-Bereich

Mittlerweile bieten einige nachhaltigere Modemarken auch einen eigenen Secondhand-Bereich an. Hier findest du eine kleine Auswahl:

Shops für gebrauchte Designer- und Luxusmode

Gerade bei teuren Designer-Stücken ist ein Gebrauchtkauf in aller Regel deutlich günstiger. Mittlerweile gibt es daher auch einige Shops für Secondhand-Mode von Luxusmarken:

Sport- und Outdoor-Shops mit Secondhand-Bereich

Auch für Sport- und Outdoor-Artikel wächst die Auswahl an darauf spezialisierten Shops mit Gebrauchtwarenangebot. Unter anderem bekommst du solche Artikel bei folgenden Adressen:

Weitere Tipps und Portale für gebrauchte Kleidung findest du auch hier:

Die besten Online-Portale für gebrauchte Technik

Technik muss nicht immer neu sein. Auch gebrauchte Technik funktioniert oft einwandfrei. Quelle: CCO/ Pixabay / Pexels

Es spricht vieles dafür, auch Elektronik gebraucht zu kaufen – egal ob Smartphone, Tablet oder Laptop. Auf generalüberholte Refurbished-Elektronik haben sich inzwischen einige Shops und Portale spezialisiert, die sowohl Rückgaberechte als auch Gewährleistungen anbieten. Die Vorteile dieses sogenannten Re-Commerce-Prinzips sind unter anderem eine idealerweise fachkundig geprüfte Qualität gebrauchter Produkte, eine hohe Preisersparnis gegenüber Neuware, sowie ein ressourcenschonender Umgang durch die Verlängerung der Lebenszyklen von Produkten.

AfB Social & Green IT

AfB Social & Green IT ist ein gemeinnütziges Unternehmen und existiert seit 2004. Gebrauchte Notebooks, PCs, Monitore und Smartphones werden dort wiederaufbereitet und verkauft. Die Abkürzung steht für „Arbeit für Menschen mit Behinderung“. 50 Prozent der Mitarbeitenden des Unternehmens haben nach eigener Angabe eine Behinderung.

AfB
(Logo: AfB)

AfB erhält die gebrauchte IT vorrangig von Firmen, Ministerien und Versicherungen, die ihre alte Technik durch neue ersetzen wollen. Das bedeutet aber nicht, dass die aussortierte Technik nicht mehr zu gebrauchen ist! Zwei Drittel der Geräte, die AfB Social & Green IT erhält, können nach eigener Angabe aufbereitet und wiederverkauft werden.

AfB ist ein zertifizierter „Microsoft Authorized Refurbisher“, der die Erlaubnis hat, aufbereitete PCs mit vorinstallierter Microsoft-Originalsoftware auszustatten, bevor sie an Kund:innen verkauft werden. Nicht mehr funktionsfähige Technik wird als Ersatzteillager verwendet. So können zum Beispiel aus Handys, die man nicht mehr verkaufen kann, noch funktionierende Buttons oder Antennen genommen werden. Diese Ersatzteile leben dann in anderen Smartphones weiter.

Die von AfB aufbereiteten Notebooks, PCs, Monitore und Smartphones kannst du im eigenen Onlineshop oder in rund 15 Ladengeschäften in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich erwerben.

Direkt zu AfB Social & Green IT**

Asgoodasnew

asgoodasnew gebrauchte Technik
(© asgoodasnew.com)

Smartphones, Laptops, Tablets oder Konsolen – bei Asgoodasnew findest du gebrauchte und generalüberholte Technik von vielen Herstellerfirmen in gutem Zustand. Alle Geräte sollen vor dem Verkauf durch das Unternehmen getestet und technisch in einwandfreiem Zustand sein.

Bist du mit deinem Einkauf nicht zufrieden, hast du innerhalb von 30 Tagen die Möglichkeit, das Produkt kostenlos zurückzuschicken. Außerdem erhältst du auf jedes Gebrauchtgerät eine 30-monatige Garantie. Zudem gibt es Sale-Aktionen, die weitere Vergünstigungen ermöglichen sollen.

Übrigens: Stiftung Warentest bewertete den Onlineshop im Jahr 2023 mit „Gut“ (2,3). Mehr dazu kannst du hier lesen: Test zu refurbished Smartphones: Lohnt sich ein generalüberholtes Handy wirklich?

Direkt zu Asgoodasnew**

Back Market

Back-Market
(Logo: Back Market)

Back Market ist ein Onlinehändler für wiederaufbereitete („refurbished“) Geräte und bezeichnet sich selbst als „führenden Online-Marktplatz für erneuerte Technik“. Das Unternehmen kauft gebrauchte Elektronik an, überprüft diese, repariert sie gegebenenfalls und bietet sie anschließend wieder zum Verkauf an.

Jedes Gerät, das Back Market anbietet, ist nach eigenen Angaben vollständig funktionstüchtig. Optisch kann es – je nach gewählten Zustand – mehr oder weniger stark beeinträchtigt sein. Auf die wiederaufbereiteten Geräte werden 24 Monate Garantie gegeben. Auch ein Rückgaberecht von 30 Tagen kann bei Bestellung in Anspruch genommen werden.

Back Market wurde in Frankreich gegründet, ist inzwischen in über 15 Ländern aktiv und beschäftigt nach eigenen Angaben über 600 Mitarbeitende. Angeboten werden unter anderem gebrauchte Smartphones, Laptops, Tablets – aber auch Küchengeräte, Konsolen und Bohrmaschinen. Seit 2023 ist das Unternehmen eine B Corp.

Übrigens: Stiftung Warentest bewertete den Onlineshop im Jahr 2023 mit „Gut“ (1,8). Mehr dazu kannst du hier lesen: Test zu refurbished Smartphones: Lohnt sich ein generalüberholtes Handy wirklich?

Direkt zu Back Market**

Green IT

Green IT
(Foto: Green IT)

Green IT bietet gebrauchte und generalüberholte IT-Geräte an: Laptop, Smartphone, Monitore, Tablets und mehr. Die Produkte sind gebraucht, sollen aber professionell wieder instand gesetzt und gereinigt sein.

Nach Angaben des Portals unterscheiden sich die Geräte kaum von einem Neugerät und in der Wiederaufbereitung soll großer Wert auf Qualitätssicherung gelegt werden. So werden laut Green IT alle Akkus einem Prüfverfahren unter Volllast unterzogen und bei Bedarf ausgetauscht.

Größtenteils handelt es sich bei den Geräten um wiederaufbereitete Business-Geräte, die vorher in Firmen zum Einsatz kamen. Außerdem werden über Green IT sogenannte Leasingrückläufer angeboten oder Demoware, die zum Beispiel auf Messen ausgestellt wurde. Die Geräte sind in der Regel zwischen 1 und 5 Jahren alt. 

Direkt zu Green IT**

Greenpanda

Greenpanda.de
(Logo: Greenpanda.de)

Greenpanda ist ein Unternehmen mit Sitz in Unterschleißheim. Dort findest du gebrauchte Laptops und Computer namhafter Herstellerfirmen wie HP, Dell, Lenovo und Fujitsu. Auch Monitore, Tablets und Smartphones verschiedener Marken kannst du über den Onlineshop bestellen. Die Produkte stammen aus Leasingverträgen und werden von Greenpanda intensiv geprüft, gereinigt, einer zertifizierten Datenlöschung unterzogen und getestet. Danach werden sie zu einem Bruchteil des Neupreises angeboten.

Im Onlineshop gibt es unterschiedliche Kategorien: 1., 2. und 3. Wahl, Demo- und Neuware. Je nach Zustand verändert sich auch der Preis des Produktes.

Direkt zu Greenpanda**

Handingo

(handingo)

Handingo ist ein Onlineshop für gebrauchte Smartphones, Tablets und Smartwatches sowie Zubehör. Bei den Geräten handelt es sich laut Handingo um B-Ware, also Retouren, Leasing-Rückläufer oder Ausstellungsstücke und Vorführgeräte.

Sie sollen somit hauptsächlich optisch nicht mehr im Zustand von fabrikneuer Ware, technisch jedoch zu 100 Prozent funktionsfähig sein. Handingo prüft nach eigenen Angaben die Geräte, ordnet ihren Zustand ein und bietet sie in seinem Onlineshop wieder an. Dabei werden mindestens 24 Monate Gewährleistung angeboten (die auch für Neugeräte vorgeschrieben sind).

Die Geräte sind entsprechend der Stärke ihrer Gebrauchsspuren gekennzeichnet. Diese reicht von „wie neu“ bis „akzeptabel“. Wobei stärkere Gebrauchsspuren in der Regel auch eine höhere Ersparnis bedeuten.

Direkt zu Handingo**

Mobilshop3000

Gebrauchte Elektronik bei mobilshop3000
(Logo: mobilshop3000)

Mobilshop3000 ist ein Onlineshop für gebrauchte Smartphones. Das Sortiment umfasst Gebrauchtware von Apple mit 12 Monaten Garantie – laut Unternehmen in technisch einwandfreiem Zustand. Die Geräte sollen nicht nur generalüberholt und repariert, sondern auch optisch aufbereitet werden. Die Preise liegen anschließend bis zu 50 Prozent unter den Neupreisen für die jeweiligen Geräte.

Du kannst bei Mobilshop3000 nicht nur iPhones kaufen, sondern auch Zubehör wie Hüllen, Schutzfolien oder Netzstecker und Ladekabel. Auch der Verkauf deines gebrauchten iPhones ist möglich. Über die Seite kannst du Angaben zu deinem Smartphone machen und bekommst eine Einschätzung, wie viel es wert ist.

Direkt zu Mobilshop3000**

Notebookgalerie

(Notebookgalerie)

Notebookgalerie ist ein Onlineshop für gebrauchte Laptops, PCs, Monitore, Smartphones, Tablets und Fernseher sowie entsprechendes Zubehör. Der Shop führt aber auch speziellere IT-Produkte wie Server, Switches und Router.

Bei Notebookgalerie findest du hauptsächlich gebrauchte Notebooks und Zubehör von Marken wie Apple, Dell, Fujitsu, HP, Lenovo und Panasonic.

Laut Unternehmen werden alle Geräte vor dem Verkauf sowohl innen als auch außen professionell gereinigt und bei Bedarf fachgerecht repariert. Veraltete Komponenten werden ausgetauscht, bei PCs und Notebooks werden aktuelle Software und gegebenenfalls neue Treiber installiert.

Der Versand ist kostenlos und soll bei Bestellungen vor 14:00 Uhr noch am selben Tag erfolgen. Der Rückversand von Artikeln ist ebenfalls kostenlos. In Eppelheim (Nähe Heidelberg) gibt es auch einen physischen Outlet-Store, in dem die bestellte Ware abgeholt werden kann.

Direkt zu Notebookgalerie**

Rebuy Logo
(© Rebuy)

Rebuy

Bei Rebuy handelt es sich um einen An- und Verkaufsshop im Internet, bei dem du vorwiegend gebrauchte Handys, Tablets, Videospiele, Filme, CDs, Bücher gebraucht kaufen und verkaufen kannst. Du kannst in vielen verschiedenen Kategorien, wie Audio und HiFi, Wearables oder Musik, stöbern.

Das 2009 gegründete Unternehmen hat zwei Standorte in Berlin. Die Vision ist laut Eigendarstellung, dass Gebrauchtware zukünftig als bewusste Alternative zu Neuware verstanden wird – ohne Kompromisse in Optik oder Funktionalität, aber mit einer großen Preisersparnis.

Bei Rebuy kann man gebrauchte Bücher, Filme, Videospiele, Musik, Konsolen, Kameras, Smartphones, Tablets und anderes kaufen und verkaufen. In der Kategorie Sale finden sich zusätzlich vergünstigte Angebote.

Nicht mehr benötigte Medien- und Elektronikartikel werden zu einem festen Preis an Rebuy verkauft und anschließend an das Unternehmen geschickt. Nach Eingang der Ware wird diese geprüft, technisch wieder aufbereitet und anschließend online wieder zum Verkauf angeboten. Kund:innen haben für bei Rebuy gekaufte Artikel ein 21-tägiges Rückgaberecht sowie eine dreijährige Garantie. Die Plattform ist auch als Smartphone-App verfügbar.

Übrigens: Stiftung Warentest bewertete den Onlineshop im Jahr 2023 mit „Gut“ (2,2). Mehr dazu kannst du hier lesen: Test zu refurbished Smartphones: Lohnt sich ein generalüberholtes Handy wirklich?

Direkt zu Rebuy**

Refurbed

refurbed
(Logo: refurbed)

Refurbed ist ein Marktplatz für verschiedene Refurbished-Händler:innen. Über die Plattform werden unter anderem Smartphones, Tablets, Laptops und Elektronikgeräte gehandelt. Dabei verkauft Refurbed die Produkte nicht selbst, sondern stellt auf seiner Plattform einen Kontakt zwischen Händler:innen und Konsument:innen her. Die Geräte sind gebraucht, sollen aber vor dem Verkauf entsprechend wiederaufbereitet werden. Als Kund:in schließt man den tatsächlichen Kaufvertrag für erworbene Produkte nicht mit Refurbed, sondern mit den jeweiligen Händler:innen ab.

Refurbed will dabei nach eigener Angabe die Vertrauenswürdigkeit der Händler:innen sowie einheitliche Qualitätsstandards bei der Aufbereitung der Geräte sicherstellen. Dann erst sollen diese ihre Produkte über die Plattform anbieten dürfen. Händler:innen mit sehr gutem Kundenservice sowie niedrigen Retourenquoten würden höher gelistet. Händler:innen, die Standards nicht einhalten, dagegen abgemahnt und bei mehrfachen Verstößen gesperrt.

Der Vorgang der Wiederaufbereitung von Geräten soll bis zu 40 Schritte umfassen. Bei der Generalüberholung werden die Produkte nach eigener Angabe auf Funktionstüchtigkeit überprüft, gegebenenfalls Teile ausgetauscht und Software-Updates installiert. Außerdem soll sichergestellt werden, dass sämtliche Daten der Vorbesitzer:innen gelöscht sind. Als Käufer:in erhält man mindestens ein Jahr Garantie.

Übrigens: Stiftung Warentest bewertete den Onlineshop im Jahr 2023 mit „Befriedigend“ (2,6). Mehr dazu kannst du hier lesen: Test zu refurbished Smartphones: Lohnt sich ein generalüberholtes Handy wirklich?

Direkt zu Refurbed**

Refurbishedstore

refurbishedstore.de
(refurbishedstore.de)

Im Refurbishedstore kannst du Handys, Tablets, Laptops, sonstige Computer und Elektronik-Zubehör kaufen. Die Plattform hat ursprünglich mit generalüberholten Apple-Produkten angefangen, führt nun aber auch andere Marken im Sortiment.  Die technischen Geräte werden bei Bedarf geprüft, um sie wieder in einen guten Zustand zu bringen. Drei Jahre Garantie bietet Refurbishedstore auf generalüberholte Produkte.

Für Verbraucher:innen erscheint Refurbishedstore wie ein gewöhnlicher Online-Shop. Die Plattform hat jedoch kein eigenes Lager, sondern vermittelt lediglich die Produkte von angeschlossenen Anbieter:innen. Der Webshop stellt bei seinen Partner:innen laut eigener Angabe hohe Ansprüche an Produktqualität, Sortierung und Weiterverkauf.

Die Geräte werden nach Reparatur verschiedenen Kategorien wie „wie neu“, „gebraucht“ oder „leicht gebraucht“ zugeordnet. So können Kund:innen zwischen geringerem Preis und Gebrauchsspuren entscheiden. Technisch sollen alle Geräte einwandfrei sein.

Übrigens: Stiftung Warentest bewertete den Onlineshop im Jahr 2023 mit „gut“ (2,3). Mehr dazu kannst du hier lesen: Test zu refurbished Smartphones: Lohnt sich ein generalüberholtes Handy wirklich?

Direkt zu Refurbishedstore**

Zoxs & Buy Zoxs

Zoxs-Logo
(Logo: Zoxs)

Zoxs ist eine Plattform für den Ankauf von gebrauchten Produkten. Das Unternehmen kauft vorwiegend gebrauchte Smartphones, Tablets, Konsolen oder Tablets, nimmt aber auch Bücher, DVDs oder Games an. Das Gegenstück zu Zoxs ist die Partner-Plattform Buy Zoxs. Dort kannst du gebrauchte Smartphones, Bücher, DVDs & Co. zum günstigen Preis (wieder) erwerben.

Zoxs bietet auch eine Tausch-Flatrate an. Für 4,99 Euro im Monat können elektronische Geräte ausgetauscht werden. So kannst du beim Kauf eines Gerätes die Tausch-Flatrate dazu buchen. Anschließend kannst du es gegen ein anderes eintauschen, wenn du es nicht mehr benötigst.

Direkt zu Zoxs**

Direkt zu Buy Zoxs**

Die besten Online-Portale für gebrauchte Bücher

Auch Bücher kannst du ganz einfach gebraucht kaufen und so für viel Lesestoff sorgen. Quelle: CCO / Pixabay / LubosHouska

Bücher kannst du natürlich super auf Flohmärkten gebraucht kaufen. Aber ein ganz bestimmtes Buch zu finden, ist doch etwas schwierig. Dafür bieten sich Online-Portale an. Dort kannst du nach Titel, Autor:innen oder teilweise auch direkt per der Eingabe der ISBN suchen.

Booklooker

booklooker.de
(© booklooker.de)

Booklooker ist einer der größten Bücher-Marktplätze im deutschsprachigen Raum. Inzwischen kann man auf der Website aber auch Hörbücher, Filme, Musik und Spiele erwerben.

Einstellgebühren werden von Booklooker nicht erhoben. Allerdings geht vom erzielten Umsatz eine Provision an Booklooker, die bei 6,9 Prozent zuzüglich Mehrwertsteuer liegt. Verkaufende und Käufer:innen schließen ein Geschäft im eigenen Namen und auf eigene Rechnung ab. Booklooker fungiert lediglich als Vermittlungsplattform für die Transaktionen und Nachrichten.

Um sich auf der Website orientieren zu können, gibt es ein Klassifizierungssystem und entsprechende Suchfunktionen. Jede:r Anbieter:in kann individuelle Versand- und Zahlungsbedingungen festlegen.

Direkt zu Booklooker**

Medimops

Medimops ist der (nach eigenen Angaben) größte deutschsprachige Onlineshop für gebrauchte Medien. Dort kannst du unter anderem gebrauchte Bücher, DVDs, CDs und Computerspiele für PC und Konsolen kaufen. Das Angebot umfasst laut Anbieter über vier Millionen gebrauchte Produkte. Diese Secondhand-Artikel sind im Vergleich zum Neupreis um bis zu 70 Prozent günstiger. Die Preise für Bücher, Spiele, Filme und Musik beginnen bei rund 3 Euro für einen Artikel.

medimops
(Logo: medimops)

Ähnlich wie bei Amazon werden im Medimops-Onlineshop auch Artikel angezeigt, die momentan nicht vorrätig sind. Diese kannst du dir auf einen Merkzettel setzen lassen, um informiert zu werden, wenn sie wieder verfügbar sind. Außerdem gibt es einen Sales-Bereich mit Artikeln zu herabgesetzten Preisen.

Alle über die Website verkauften Produkte durchlaufen laut Medimops eine händische Qualitätsprüfung. Bei dieser werden sie in die Kategorien „neuwertig“, „sehr gut“, „gut“ und „akzeptabel“ eingestuft, die sich später in der Beschreibung des Artikels wiederfindet und auch im Preis reflektiert wird.

Medimops ist Trusted-Shops-zertifiziert. Das dazugehörige Siegel gehört zu den vertrauenswürdigsten Shop-Siegeln in Deutschland und wird auch von Verbraucherzentralen empfohlen.

Direkt zu Medimops**

Momox

Momox
(Logo: Momox)

Momox war eines der ersten Ankaufsportale in Deutschland. Du kannst dort gebrauchte Dinge kaufen und verkaufen. Seit Mai 2016 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben über 120 Millionen Artikel angekauft und dabei 150 Millionen Euro Umsatz ausgezahlt. Alle angekauften Artikel sollen wieder verwendet werden.

Allerdings gibt es bei Momox einen Mindestankaufswert von 10 Euro – du kannst also erst eine Kiste mit deinen gebrauchten Artikeln dorthin schicken, wenn du Ware zu mindestens diesem Wert verkaufen möchtest. Dafür ist der Versand dann kostenlos, zudem kannst du die Artikel kostenfrei bei dir abholen lassen. Entweder lässt du dir das Geld anschließend auszahlen oder entscheidest dich für einen Gutschein.

Nach dem Ankauf führt Momox nach eigener Angabe eine mehrstufige Qualitätskontrolle durch. Dann werden die Artikel über die eigenen Onlineshops unter anderem über Medimops und Momoxfashion verkauft, teils auch über Amazon und Ebay.

Momox hat etwa 1.300 Mitarbeitende und eine eigene App für Android und iOS, die das Ausmisten und Verkaufen gebrauchter Bücher erleichtern soll. Die Momox-App scannt den Barcode von Produkten und gibt auf Basis von ISBN, EAN oder Artikelbezeichnung den aktuellen Ankaufspreis aus.

Direkt zu Momox**

Studibuch

(Foto: © Studibuch GmbH)

Studibuch ist eine An- und Verkaufsplattform für neue und gebrauchte Fachliteratur aller Studienrichtungen. Das 2015 gegründete Unternehmen hilft Schüler:innen, Studierenden und Lehrkräften dabei, Fachbüchern ein längeres Leben zu geben.

Die Vision: Gut erhaltene Fachbücher verstauben nicht mehr im Regal oder verschwinden im Keller, sondern wechseln den Besitzer und erfüllen ihren Zweck. Studierende müssen nicht aus Kostengründen auf Fachliteratur verzichten und nicht mehr benötigte Bücher verstauben nicht ungenutzt in Regalen.

Zusätzlich gibt es ein Angebot an neuen Büchern, denn in gebrauchtem Zustand ist nicht jedes Buch zu jeder Zeit verfügbar. trotzdem möchte das Unternehmen die gesamte Literatur im Shop anbieten, damit Kund:innen nicht bei mehreren unterschiedlichen Anbieter:innen bestellen müssen. Das spart Porto, Zeit und Ressourcen.

So geht’s: Auf der Ankaufsseite gibst du ISB-Nummer und Zustand gebrauchter Fachbücher ein. Anschließend wird angezeigt, welchen Festpreis Studibuch dafür zahlt. Kaufen funktioniert wie bei anderen Buchshops, wobei Studibuch hier derzeit mit Amazon kooperiert. Zusätzlich gibt’s eine Studibuch-App für iPhone/Android.

Direkt zu Studibuch**

Die besten Online-Portale mit vielen Kategorien

Wie auf einem großen Flohmarkt, gibt es auch einige Online-Portale, in denen du alles von Autos bis hin zu Technik oder Büchern finden kannst. Quelle: CCO / Pixabay / Kikos

Zu guter Letzt gibt es auch einige Portale, die viele verschiedene Kategorien haben und ein großes Angebot an Technik, Möbel, Kleidung, aber auch Spielzeug und noch viel mehr.

Ebay

Auf dem Online-Marktplatz Ebay kann in über tausend Kategorien nach so ziemlich allem gesucht werden, das käuflich zu erwerben ist.

ebay.de
(© ebay.de)

Verkaufende stellen Artikel ein und legen fest, ob Kaufende einen festen Preis bezahlen können oder dieser erst über eine Auktion ausgehandelt wird. Eine Auktion bleibt für einige Tage auf dem Online-Marktplatz aktiv. Am Ende bekommt die Person das Produkt, die zum Ablauf der Aktionszeit das höchste Gebot abgegeben hat.

Um auf Ebay Artikel verkaufen zu können, muss man als Mitglied angemeldet sein sowie ein Verkaufskonto einrichten. Der Kauf eines Artikels kann über ein eigenes Ebay-Konto erfolgen, ist aber auch als Gast möglich. Die Bezahlung der Einkäufe erfolgt per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal.

Seit einiger Zeit bietet Ebay auch einen Bereich für wiederaufbereitete Gebrauchtware namens Ebay Re-Store an. Die Stiftung Warentest bewertete im Jahr 2023 das dortige Angebot mit dem Qualitätsurteil „gut“. Dort werden unter anderem Smartphones, Computer, Spielkonsolen, Kopfhörer, aber auch Haushaltsgeräte sowie Heimwerker:innenbedarf angeboten.

Ebenfalls erfreulich: auf dem Online-Marktplatz werden seit einiger Zeit nachhaltigere Produkte in eigenen Kategorien zusammengestellt. Es gibt etwa eigene Unterseiten für Secondhand-Mode.

Neben Secondhand-Mode als nachhaltiger Alternative kannst du auf Ebay Lokal alle Angebote in deiner Nähe finden. So kannst du dein Wunschobjekt mit einer größeren Wahrscheinlichkeit selbst abholen, anstatt es per Post quer durch Deutschland schicken zu lassen.

Direkt zu Ebay**

Etsy

Etsy ist ein großer Onlineshop für handgefertigte und Vintage-Produkte, auf dem private Hersteller:innen aus der ganzen Welt ihre Waren verkaufen. Mit knapp 70.000 Verkäufer:innen umfasst das vielfältige Sortiment neben Schmuck, Accessoires und Kleidung, auch Kunst, Möbel, Dekoartikel und Gebrauchsgegenständen für zu Hause.

Man findet dort eine große Auswahl an teils nachhaltigen und zugleich individuell gestalteten Produkten. Darunter etwa Bienenwachstücher, umweltfreundliches Waschmittel, wiederverwendbare Spültücher, vegane Kerzen und vieles mehr. Viel Inspiration bietet Etsy auch für alle, die ein passendes Geschenk für einen bestimmten Anlass suchen.

Etsy-Logo-
(Logo: Etsy)

Das Geschäftsmodell von Etsy beruht auf der Idee, kleine Betriebe zu unterstützen. Anders als in anderen großen Onlineshops, soll hier keine Billig- oder Massenware angeboten werden, sondern stattdessen eher persönliche und handgemachte Produkte.

Um selbst Shops in der eigenen Region zu finden und beim Versand auf lange Transportwege zu verzichten, kann man die Verkäufer:innen beim Shopping bequem nach ihrem Standort sortieren. Manche Verkaufende bieten im Onlineshop auch kostenlosen Versand an.

Direkt zu Etsy**

Kleinanzeigen

Ebay betreibt nicht nur den bekannten Online-Marktplatz, auf dem man unter anderem Online-Auktionen durchführen kann, sondern führte auch lange das erfolgreiche Portal „Ebay Kleinanzeigen“. Seit Mai 2023 heißt die Seite nur noch „Kleinanzeigen“.

Kleinanzeigen Logo
(© Kleinanzeigen.de)

Hintergrund des Namenswechsels: Die Seite gehört inzwischen dem skandinavischen Konzern Adevinta, seinerseits der größte Betreiber von Online-Kleinanzeigenportalen weltweit. „Kleinanzeigen“ bleibt aber auch nach dem Namenswechsel das größte Flohmarkt-Portal im deutschsprachigen Raum, pro Tag kommen laut den Seitenbetreiber:innen rund eine Million neue Anzeigen dazu.

Du kannst auf Kleinanzeigen nach wie vor kostenlos Inserate in zahlreichen Kategorien (von „Auto“ über „Haus & Garten“ bis „zu verschenken“) einstellen und so Gebrauchtes mit etwas Glück zu Geld machen. Natürlich kannst du auch Gesuche einstellen, wenn du etwa ein gebrauchtes Bett in deiner Nähe suchst.

Es geht aber nicht nur ums Kaufen und Verkaufen: Es gibt auch Kategorien für Nachbarschaftshilfe, Dienstleistungen, Jobs, Unterricht, Kurse oder Immobilien sowie eine Rubrik zum Verleihen und Tauschen. Nur Partnerschaftsangebote gibt es nicht. Anders als Ebay & Co. ist Kleinanzeigen grundsätzlich gebührenfrei nutzbar. Allerdings verlangt die Plattform bei abgesicherten Käufen über das eigene Bezahlsystem einen Anteil vom Kaufpreis. Außerdem zeigt die Seite Werbung und verdient auf diese Weise ihr Geld.

Was uns von Utopia gefällt: Neben dem reinen Verkaufen ist auch das Verschenken, Verleihen und Tauschen über die Seite möglich. In der Tauschen-Rubrik von „Kleinanzeigen“ sind momentan (= Mai 2023) über 50.000 Angebote gelistet, in der Verleihen-Rubik rund 10.000, in der Verschenken-Rubrik über 150.000. Im Vergleich zur Anzahl der Angebote in anderen Bereichen stehen Tauschen, Verleihen & Co. aber (leider) nicht im Fokus von kleinanzeigen.de.

Hilfreich zu wissen: Auf Kleinanzeigen gibt es fürs Tauschen keine imaginäre Währung, wie man sie in einigen anderen Online-Tauschbörsen findet. In der Regel schreiben die Anbieter:innen einfach in ihre Angebote, gegen welchen Artikel sie gerne tauschen möchten. Gerne werden auch Süßigkeiten oder andere Nahrungsmittel als „Tauschwährung“ genannt, was eine praktische Art ist, den Gegenwert anzugeben, den man sich ungefähr vorstellt.

Megatrend: Online gebraucht kaufen

Der Trend geht zum Gebrauchtkauf – auch jenseits von klassischen Flohmärkten. Daher etablieren sich immer mehr spezialisierte Onlineshops und Portale, teilweise treten auch Großkonzerne in Erscheinung. Utopia berichtet regelmäßig von spannenden Entwicklungen in diesem Bereich. Zu diesem Thema kannst du auch folgende Beiträge lesen:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: