Fahrradklima-Test: Diese Städte sind am fahrradfreundlichsten

Foto: CC0 Public Domain / pixabay.de

In welchen Städten fühlen sich Radfahrer am wohlsten? Der große „Fahrradklima-Test“ des Fahrradclubs ADFC hat es herausgefunden. Einige Städte konnten überzeugen – insgesamt ist es um die Fahrradfreundlichkeit in deutschen Städten allerdings nicht gut bestellt.

In manchen Städten macht Fahrradfahren Spaß, in anderen ist es hingegen stressig oder sogar gefährlich. Welche Städte am fahrradfreundlichsten sind, zeigt der aktuelle „Fahrradklima-Test“ des ADFC („Allgemeiner Deutscher Fahrradclub“).

Der ADFC ermittelt in regelmäßigen Abständen, wie sich Fahrradfahrer in deutschen Städten fühlen. In der aktuellen Erhebung füllten über 120.000 Teilnehmer aus 539 Städten Fragebögen zur Fahrradfreundlichkeit aus. Sie beantworteten dabei 27 Fragen in fünf Kategorien. Unter anderem ging es darum, wie sicher sich die Teilnehmer im Radverkehr fühlen oder wie gut das Radverkehrsnetz in ihren Städten ausgebaut ist.

Städte-Ranking des Fahrradklima-Test

Aus den Antworten der Teilnehmer erstellte der ADFC ein Städte-Ranking – abhängig von der Größe der Städte. Die Sieger wurden im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ausgezeichnet. Das waren die fahrradfreundlichsten Städte:

Über 200.000 Einwohner:

  1. Münster
  2. Karlsruhe
  3. Freiburg im Breisgau

100.000 – 200.000 Einwohner:

  1. Göttingen
  2. Hamm
  3. Erlangen

50.000 – 100.000 Einwohner:

  1. Bocholt
  2. Nordhorn
  3. Wesel

Unter 50.000 Einwohner:

  1. Reken
  2. Wettringen
  3. Heek

Neben den Spitzenreitern hat der ADFC auch „Aufholer“ gekürt – also die Städte, die sich im Vergleich zum letzten Fahrradklima-Test am stärksten verbesserten. Dazu zählen Bochum, Marburg, Pforzheim und Baunatal in Hessen. Die unangenehmsten Großstädte für Radfahrer sind laut Test Köln, Mönchengladbach und Wiesbaden.

Mittelmäßiges Fahrradklima in Deutschland

Fahrrad Fahrradklima-Test ADFC
Der Fahrradklima-Test des ADFC zeigt: Mehr als die Hälfte der Teilnehmer fühlt sich im Radverkehr nicht sicher. (Foto: CC0 Public Domain / pixabay.de)

Insgesamt bewerteten die Teilnehmer das Fahrradklima in Deutschland nicht besonders gut. Sie vergaben die Note 3,81 – eine noch schlechtere Bewertung als im Test von 2014 (damals erhielt Deutschland die Note 3,74). Besonders große Defizite zeigt der Test im Bereich Sicherheit. 60 Prozent aller Teilnehmer gaben an, sich im Radverkehr unsicher zu fühlen.

Die Radfahrer beschwerten sich außerdem über zu schmale Radwege, störende Baustellen und Falschparker auf den Radwegen. Der ADFC hofft nun, dass die Städte und Kommunen den Fahrradklima-Test dazu nutzen, ihren Radverkehr zu verbessern. Wie eure Stadt im Fahrrradklima-Test abgeschnitten hat, könnt ihr hier sehen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar