Utopia Image

Geschirrspülen per Hand oder Spülmaschine: Was spart mehr Energie?

Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Aus Sorge um die hohen Energiekosten erledigen manche Menschen das Geschirrspülen jetzt lieber von Hand als die Spülmaschine anzuwerfen. Aber kann so wirklich Energie und letztendlich Geld gespart werden?

Aufgrund steigender Energiepreise versuchen Menschen so gut es geht Strom zu sparen. So auch in der Küche, beim Geschirrspülen. Eine Studie der Universität Bonn kam zum Ergebnis, dass es in dem Fall günstiger ist, das Elektrogerät zu nutzen, als die Arbeit von Hand zu erledigen. Ist das Geschirr richtig in der Spülmaschine, ist das effizienter, als per Hand zu spülen: Die Benutzung der Maschine spart im Schnitt 50 Prozent Wasser und 28 Prozent Energie ein.

Das Geschirrspülen von Hand ist teils um ein Vielfaches teurer als die Reinigung mit der Geschirrspülmaschine. Laut der Herstellerinitiative Hausgeräte+ im Durchschnitt etwa doppelt so teuer bei der gleichen Geschirrmenge.

Strom sparen beim Geschirrspülen mit der Spülmaschine

Beim Geschirrspülen lässt sich noch mehr Energie sparen, wenn die Maschine im Eco-Programm läuft – oder bei niedrigen Temperaturen von 45 bis 55 Grad. Laut Tüv Thüringen lassen sich mit diesem energieschonenden Programm im Vergleich zu den normalen Programmen bis zu 40 Prozent Strom einsparen.

Kurzprogramme verbrauchen mehr Wasser und Strom als Normal- und Eco-Programme. Denn hier muss das Waschwasser innerhalb kürzerer Zeit auf höhere Temperaturen gebracht werden. Außerdem können bei länger laufenden Programmen die Reinigungsmittel länger einwirken.

Dazu interessant: Deshalb dauert das Eco-Programm der Spülmaschine länger

Ein Vorspülen beim Geschirrspülen in der Spülmaschine ist übrigens auch nicht notwendig und man spart damit immerhin Wasser, so die Verbraucherzentralen. Grobe Speisereste entfernt man stattdessen einfach im Restmüll.

Außerdem ist folgender Energiespartipp denkbar einfach: Wer die Geschirrspülmaschine möglichst voll macht, spart Strom. Ob bei Ihnen noch mehr Geschirr reingehen könnte, zeigt diese Zahl: Laut den Verbraucherzentralen passen in eine Standard-Spülmaschine etwa 80 Teile – inklusive kleiner Gegenstände wie Besteck.

Hier findest du weitere Tipps, um möglichst strom- und geldsparend zu spülen: Spülmaschine: Mit diesen 7 Tipps sparst du Strom, lies auch: Kann man Geschirr auch mit kaltem Wasser spülen?

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: