Utopia Image

Geranien ausputzen: Mit diesen Tipps blühen sie besonders lange

Geranien ausputzen
Foto: CC0 / Pixabay - Marjonhorn

Geranien auszuputzen bedeutet, die welken Blüten und Blätter aus der Pflanze zu entfernen, um sie fit zu halten. Bei Geranien ist das Ausputzen besonders wichtig. Wie das geht und worauf du dabei unbedingt achten solltest.

Geranien muss man regelmäßig ausputzen. Das heißt: Verwelkte Blüten und Blätter müssen schonend entfernt werden. So entzieht man Pilzen den Nährboden und animiert die Pflanzen zu Blütenwachstum. Wer seine Geranien regelmäßig richtig ausputzt, hat bis zum Herbst Chancen auf Blütenpracht auf dem Balkon und im Garten. Die Geranienzüchter-Initiative Pelargonium for Europe gibt folgende Tipps:

Sammle trockene Blüten einfach ab

Brich Blüten, die welk, aber bisher nicht trocken sind, direkt am Ansatz einzeln heraus. Taste hierfür mit zwei Fingern den Stängel ab, bis du den Ansatz des Triebs gefunden hast, und brich dann entgegen der Wuchsrichtung. 

Wächst die Geranie in einzelnen Blütenständen aus vielen kleinen Einzelblüten (Dolden), führt dies manchmal zu welken Stellen, obwohl gleichzeitig neue Knospen zu sehen sind. In diesem Fall können Sie nur die verwelkten Einzelblüten entfernen. Sollten Sie den ganzen Trieb entfernen, ist das allerdings auch kein Beinbruch. 

Geranien ausputzen: Der ideale Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt zur Geranien-Pflege ist dann, wenn die Stängel prall mit Flüssigkeit gefüllt sind, sodass sie sich sauber abknicken lassen. Dies ist ein paar Stunden nach Wasseraufnahme der Fall. Mach dir aber keinen Stress: Die Geranien müssen nicht täglich abgesammelt werden. Verblühte Blüten und welke Blätter sollten nur nicht wochenlang ignoriert werden. Bei halbgefüllten und gefüllten Sorten ist das Ausputzen wichtiger als bei einfach blühenden. Sind diese Dauerregen oder starkem Wind ausgesetzt gewesen, sollten sie rasch danach ausgeputzt werden.

Selbstreinigende Sorten, wie zum Beispiel Hängegeranien werfen ihre verblühten Blüten selbstständig ab und schieben gleich neue Blüten nach. Welke Blätter müssen allerdings weiter händisch entfernt werden.

Geranien sind für Bienen nutzlos

Von vielen Balkonen und Gärten leuchten uns im Sommer prächtig blühende Geranien entgegen. Was viele jedoch nicht wissen: Für Bienen sind die beliebten Balkonblumen in Rot, Pink oder Weiß total wertlos. Warum das so ist und welche Alternativen es gibt, verrät dir folgender Ratgeber:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: