Wildkräutersalat: 3 Rezepte für wilden Salat

Foto: CC0 / Pixabay / melly17

Wildkräuter sind alles andere als Unkraut: In einen heimischen Wildkräuter-Salat mit Brennnesseln, Löwenzahn oder Sauerampfer stecken viele Nährstoffe. Wir zeigen dir drei leckere Rezepte.

Wildkräutersalat mit Brennnesseln

Verwende Handschuhe, wenn du Brennesseln sammelst.
Verwende Handschuhe, wenn du Brennesseln sammelst.
(Foto: CC0 / Pixabay / nurfe)

Zutaten für zwei Portionen:

Zubereitung:

  1. Wasche die Brennnesseln vorsichtig unter fließendem Wasser. Nutze dazu am besten Spülhandschuhe, damit du dich nicht an den Brennhaaren der Blätter verletzt.
  2. Lege die Brennnessel-Blätter anschließend in ein großes Küchentuch. Falte es in der Mitte und knete die Blätter in dem Tuch ordentlich durch. Dadurch werden die Brennhaare zerstört und die Brennnessel-Blätter können dich nicht mehr stechen. 
  3. Schneide die Blätter anschließend in mundgerechte Stücke und fülle sie in eine große Salatschüssel.
  4. Wasche den Feldsalat ebenfalls gründlich und trockne ihn mit einem Tuch. Gib ihn zu den Brennnesseln in die Schüssel.
  5. Fülle das Wasser in eine separate kleine Schüssel. Gib den Essig und das Öl hinzu und vermische alles zu einem Dressing. 
  6. Füge nun den Honig hinzu und rühre ihn unter das Dressing. Würze die Sauce für den Wildkräutersalat nach Belieben mit Salz und Pfeffer.
  7. Gib das Dressing über den Salat und mische ihn gut durch. 
  8. Wasche die Himbeeren und füge sie erst nach dem Dressing hinzu. So werden die Beeren nicht beim Mischen zermatscht, sondern bleiben unbeschädigt. 

Tipps: 

  • Sammle Wildkräuter nicht an befahrenen Straßen oder Hundelaufzonen. Hier können Abgase, Keime und andere Schadstoffe die Kräuter verunreinigen.
  • Verwende bevorzugt die oberen, kleinen Blätter der Brennnessel. Diese sind jünger und schmecken nicht so bitter wie die älteren Blätter am unteren Teil der Pflanze. 

Wildkräutersalat mit Löwenzahn

Die Kräuter für deinen Wildkräutersalat solltest du nicht am Straßenrand sammeln.
Die Kräuter für deinen Wildkräutersalat solltest du nicht am Straßenrand sammeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Zutaten für zwei Portionen:

Zubereitung:

  1. Entferne das Grün von den Radieschen und wasche sie gründlich. Schneide sie anschließend in dünne Scheiben und fülle sie in eine große Salatschüssel.
  2. Wasche den Löwenzahn gründlich. Bei Bedarf kannst du die Blätter für den Wildkräutersalat in mundgerechte Stücke zupfen. Gib den Löwenzahn in die Salatschüssel. 
  3. Wasche auch die Gänseblümchen gründlich ab. Pflücke die Blumenköpfe und gib sie ebenfalls in die Schüssel. 
  4. Als Nächstes ist das Dressing für den Wildkräutersalat an der Reihe. Vermische dazu Essig und Öl in einer separaten Schüssel. Schmecke das Dressing nach Belieben mit Salz und Pfeffer ab. 
  5. Gib das Dressing in die Salatschüssel und mische den Wildkräutersalat gründlich durch. 

Zu Wildkräutersalat mit Löwenzahn passt frisches Körnerbrot oder knuspriges Knäckebrot.

Tipps: 

  • Wenn dir der Löwenzahn zu bitter ist, kannst du ihn einfach in eine Schüssel Wasser legen. Das Wasser entzieht ihm einige Bitterstoffe und der Löwenzahn wird milder.
  • Alternativ kannst du deine Wildkräuter mit klassischem grünen Salat mischen. So entsteht eine Salatmischung, die nicht ganz so bitter schmeckt.
  • Apfelessig hat von Natur aus einen intensiven fruchtigen Geschmack. Dieser harmoniert mit der bitteren Note der Wildkräuter. Du kannst aber auch andere süße Essigsorten wie Balsamico verwenden.

Wildkräutersalat mit Sauerampfer

Sauerampfer verleiht deinem Wildkräutersalat einen säuerlich-frischen Geschmack.
Sauerampfer verleiht deinem Wildkräutersalat einen säuerlich-frischen Geschmack.
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Zutaten für zwei Portionen:

Zubereitung:

  1. Wasche die Sauerampfer-Blätter gründlich unter fließendem Wasser. Entferne die Stiele und schneide die Blätter in kleine Streifen. Fülle sie in eine Salatschüssel.
  2. Wasche die Weintrauben, schneide sie der Länge nach durch und und entkerne sie falls nötig. Fülle die Trauben in die Schüssel.
  3. Zerbrösele den Feta in mundgerechte Stücke und streue ihn über den Wildkräutersalat.
  4. Halbiere für das Dressing zuerst die Zitrone und presse etwas Saft aus. Gib einen Esslöffel des Zitronensaftes in eine separate kleine Schüssel.
  5. Mische nun das Olivenöl mit dem Zitronensaft. Da der Sauerampfer von Natur aus viel Säure enthält, musst du dem Salat keinen zusätzlichen Essig hinzufügen.
  6. Verfeinere das Dressing nach Belieben mit Salz und Pfeffer und gib es über den Sauerampfer-Salat. Mische alles gut durch.
  7. Streue zum Abschluss eine Handvoll Walnüsse über den fertigen Wildkräutersalat. 

Verwende für Sauerampfer-Salat bevorzugt frische und junge Blätter. Alte, bereits hängende Blätter sind schwer verdaulich und können zu Magenproblemen führen.

Buchtipp: Wenn du noch mehr Inspiration zum Kochen mit Wildkräutern suchst, dann wirst du hier fündig: „Wildgrün – slow & spicy“ enthält 80 Rezepte und du kannst es kaufen bei **Buch7, Thalia oder Bücher.de

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: