Präsentiert von:

- Anzeige -

Manuel Ehlers: Rock the Stones!

© Verena Brüning

Ein Jazz-Drummer bringt mit seiner Band nicht nur die Steine zum Beben – als Mitarbeiter der Triodos Bank für nachhaltige Immobilien versetzt er sie sogar, um in unseren Städten Wohn- und Arbeitsräume mit hoher Lebensqualität zu schaffen.

Manuel Ehlers sitzt im Café des Theaters am Halleschen Ufer in Berlin und bittet um ein Glas Honig im Tausch gegen das Plastikpäckchen mit Honig, das neben seinem Minztee liegt. „Verpackungsmüll sparen“, sagt er. Der 31-Jährige fühlt sich wohl in Bühnennähe – und das hat Gründe. In seiner Freizeit ist der gebürtige Hannoveraner Jazz-Drummer der Band Leather Report. Ihr Genre: Electric Funk. Ein Auftritt auf der Fête de la Musique in Berlin liegt gerade hinter ihnen, jetzt soll das erste Album produziert werden. Geprobt wird in ihrem Studio in Lichtenberg. Es befindet sich in einer ehemaligen Fabriketage, die Künstlern langfristig bezahlbare Ateliers, Ausstellungs- und Studioräume bietet.

Langfristig bezahlbare Flächen im urbanen Raum sind Manuel Ehlers nicht nur als Musiker wichtig. Seit 2016 ist der studierte Wirtschaftsingenieur bei der Triodos Bank zuständig für die Finanzierung nachhaltiger Immobilienprojekte. „Ein unglaublich spannender Job“, sagt er und freut sich. „Als Musiker weiß ich, was es braucht, damit Kunst und Kultur sich frei entfalten können. Durch meine berufliche Laufbahn – dazu zählen auch Seminare über nachhaltiges Bauen an der ETH Zürich und Stationen als Projektentwickler unter anderem bei der Hochtief AG – habe ich gelernt, wie man das möglich macht: nicht durch den ausschließlichen Fokus auf die Rendite, sondern durch die Orientierung an der Lebensqualität.“

Ehlers, der auch privat mit seiner Familie in einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt lebt, arbeitet aus Überzeugung bei der Triodos Bank. Sie betrachtet Bauvorhaben ganzheitlich und stellt dabei den Menschen, nicht die Ökobilanz oder Energieeffizienz eines Gebäudes in den Mittelpunkt. Eine Haltung, die für Ehlers der Schlüssel für eine zeitgemäße Stadt- und Immobilienentwicklung ist. Gefragt sind hier heute Transparenz und Umsicht. Neue Arbeits- und Lebensmodelle wollen berücksichtigt, nachbarschaftliche Initiativen eingebunden, Bürgerdialoge geführt werden. Die Nachfrage verändert sich – ein Umdenken findet statt.

Auch du möchtest dein Geld in vertrauenswürdige Hände legen: 

Eröffne jetzt ein Girokonto bei der Triodos Bank

Seit 2016 finanziert Ehlers für die Triodos Bank hochindividuelle Projekte, um der wachsenden Gentrifizierung entgegenzuwirken, eine diverse, offene Gesellschaft zu fördern und sozial und ökologisch nachhaltig zu bauen. Am Herzen liegen ihm dabei vor allem denkmalgeschützte Objekte wie die Malzfabrik in Berlin-Tempelhof. Die 1914 von der Schultheiss-Brauerei AG erbaute Mälzerei verwandelt sich gegenwärtig dank eines ausgezeichneten Nachhaltigkeitskonzepts in ein pulsierendes Areal für Kreativität und Kultur. Noch sind die Maßnahmen nicht abgeschlossen – weitere Flächen auf dem Gelände, das den Charakter und Charme der alten Fabrik beibehalten soll, werden in naher Zukunft zu Gewerbeeinheiten umgebaut. Dass deren Mieten bezahlbar bleiben, versteht sich.

„Projekte wie die Malzfabrik sind perfekt!“, sagt Manuel Ehlers. Derzeit liegen rund 20 Projekte auf seinem Schreibtisch: in Berlin, aber auch in Leipzig, Hamburg oder Weimar. Ihr Finanzierungsvolumen beträgt jeweils zwischen 1 und 20 Millionen Euro, in Ausnahmefällen auch mehr. „Wir finanzieren gern Projekte mit genossenschaftlichem Charakter.“ Hinter einem guten Nachhaltigkeitskonzept müssen überzeugte Menschen stehen. Und für Personen, die den Wandel für Mensch und Umwelt bewusst und positiv vorantreiben möchten, sagt Ehlers, sei die Triodos Bank gern der Möglichmacher.

Der Beitrag erschien ursprünglich im Triodos-Bank-Blog diefarbedesgeldes.de

Eröffne jetzt ein Girokonto bei der Triodos Bank

Noch mehr spannende Artikel zum Thema: 

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.