Präsentiert von:

- Anzeige -

Nachhaltige Geldanlagen: Entdecke 4 Websiten zum Einsteigen

© Christian Dubovan auf Unsplash

Geldanlage ist für viele ein rotes Tuch – nachhaltig Geld anlegen erst recht. Dabei ist es gar nicht so schwer: 4 Websites die Einsteiger zeigen, wie es angepackt werden kann. Entdecke jetzt Tipps um das Geld nachhaltig wirken zu lassen.

40 Prozent aller Privatanleger in Deutschland würden ihr Geld gerne sozial-ökologisch anlegen, doch nur knapp fünf Prozent tun es, wie aus einer Studie des Marktforschungsinstituts GfK aus dem Frühjahr 2018 hervorgeht.

Die Ursachen für die große Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit sind komplex. Sicherlich spielt aber die relativ gering verbreitete Bekanntheit von nachhaltiger Geldanlage eine Rolle. Wir von der Triodos Bank wollen das ändern und informieren an unterschiedlichen Stellen über nachhaltige Geldanlage – zum Beispiel auf unserer Website oder im Blog: Die Farbe des Geldes.

Jetzt ein Girokonto bei der Triodos Bank eröffnen

Zum Glück sind wir nicht alleine, inzwischen gibt es einige gute Informationsstellen, an denen sich interessierte Anleger über nachhaltige Geldanlage informieren können. Vier davon wollen wir vorstellen:

Nachhaltig Investieren

Dieses noch recht junge Informationsportal bietet einen guten Überblick darüber, welche Möglichkeiten es grundsätzlich für nachhaltige Investments gibt.
Kilian Rüfer, der Herausgeber des Portals, informiert über nachhaltige Banken, Fonds, Aktien, Anleihen und Crowd-Investments. Jede Anlageform wird übersichtlich dargestellt, Chancen und Risiken werden beleuchtet und Anbieter für die jeweilige Anlageform vorgestellt. Empfehlungen für Produkte gibt es auf dem Portal nicht. Es richtet sich an Privatanleger, die sich grundsätzlich zum Thema informieren möchten.

ECOreporter

Im Gegensatz zu Nachhaltig Investieren, ist der ECOreporter ein alter Hase. ECOreporter ist ein unabhängiges Magazin zum Thema nachhaltige Geldanlage – und ist zu Teilen kostenpflichtig.
Wer Informationen zu nachhaltigen Anlagemöglichkeiten sucht, ist dort sehr gut aufgehoben. ECOreporter richtet sich sowohl an Anlegeprofis als auch an Einsteiger: Es gibt tiefgehende Analysen von einzelnen Aktien nachhaltiger Unternehmen genauso wie breite Informationen zu Anlageklassen und Begriffen wie „Divestment“ oder „Best-in-Class“.

Der Finanzoptimist

Philipp Achenbach, der Finanzoptimist, gibt nachhaltig Interessierten was auf die Ohren. Achenbach ist “Fachberater für Nachhaltiges Investment” und greift mit seinem Podcast viele unterschiedliche Themen auf. Über 80 Sendungen gibt es inzwischen, von „Urban Legends zur nachhaltigen Geldanlage“, über „Nachhaltigkeit vs ETF? Eine konkrete Empfehlung!“ bis hin zu „Marokko: Energiewende im Land des Phosphats“.

Geld bewegt

Geld bewegt ist ein Angebot der Verbraucherzentrale Bremen, das grundlegende Informationen über nachhaltige Geldanlage im Allgemeinen und zu nachhaltiger Altersvorsorge im Speziellen gibt. Die Initiatoren haben sich zum Ziel gesetzt nicht nur über nachhaltige Investments aufzuklären, sondern auch Transparenz auf dem oft unübersichtlichen Markt zu schaffen. Das Portal ist eine gute Anlaufstelle für Anleger, die zum ersten Mal mit dem Thema in Berührung kommen.

Der Beitrag erschien ursprünglich im Triodos-Bank-Blog diefarbedesgeldes.de

Eröffne jetzt ein Girokonto bei der Triodos Bank

Noch mehr spannende Artikel zum Thema:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.