Fairphone kaufen & bestellen in Deutschland, Österreich, Schweiz

Foto: © T-Mobile Austria

Du willst dir ein Fairphone kaufen? Kein Problem: Utopia.de sagt dir, wo du das fairere Smartphone Fairphone 2 in Deutschland, Österreich und der Schweiz ohne und mit Vertrag kaufen und bestellen kannst.

Aktuelle Details zum Fairphone im Test:

und in den Bildergalerien

Fairphone kaufen und bestellen in Deutschland, Österreich, Schweiz

Fairphone 2 kaufen für Kurzentschlossene:**

  • FP2 kaufen beim Avocado Store (Deutschland): Das Fairphone 2 gibt es jetzt auch beim Avocado Store: sowohl das Fairphone 2 mit klassischem Bumper Case in Schwarz oder Transparent als auch das neue Fairphone 2 im Slim Case in den Farben indigoblau, korallrot, weiß und türkis. (Momentan möglicherweise ausverkauft, Stand: Juli 2017)
  • FP2 kaufen bei memolife.de (Deutschland): Auch der grüne Online-Shop Memolife hat inzwischen das Fairphone 2 im Angebot, ideal für Kunden des nachhaltigeren Memo-Shops.
  • FP2 kaufen bei Greenstars (Deutschland): Das Fairphone ist dort mit schwarzem, transparent schwarzem und blauem Backcover für 525 Euro und versandkostenfrei zu haben. (Momentan möglicherweise ausverkauft, Stand: Juli 2017)
  • FP2 kaufen bei www.vireo-store.de (Deutschland): Das Fairphone gibt es dort derzeit für nur 519,90€. „Geht eine Bestellung bis 14 Uhr bei uns ein, verlässt das Fairphone 2 noch am selben Tag unser Haus (solange der Vorrat reicht – neue Lieferungen erreichen uns immer Mitte des Monats)“, verspricht Vireo. (Momentan möglicherweise ausverkauft, Stand: Juli 2017)
  • FP2 kaufen bei T-Mobile Austria (Österreich): Hier gibt es inzwischen das Fairphone mit Vertrag. Details im Beitrag Fairphone 2 bei T-Mobile (Austria). (Momentan möglicherweise ausverkauft, Stand: Juli 2017)
  • FP2 kaufen bei Swisscom (Schweiz): Ohne Vertrag gibt es in der Schweiz das Fairphone 2 bei faircustomer.ch (momentan möglicherweise ausverkauft, Stand: Juli 2017) und bei whyopencomputing.ch. Mit Vertrag verkauft es Swisscom über den Online-Partner Digitec, Details im Beitrag Fairphone 2 bei Swisscom.
  • FP2 kaufen bei fairmondo.de (Deutschland): Bei Fairmondo kauft man eigentlich „indirekt“ ebenfalls bei Vireo ein – praktisch aber, wenn man ohnehin schon bei Fairmondo angemeldet ist.
  • FP2 bestellen – direkt im Fairphone-Shop (International): Geht auch, aber man bestellt hier eben im Ausland. (Momentan möglicherweise ausverkauft, Stand: Juli 2017)

Fairphone 2 mit Vertrag kaufen

Fairphone kaufen lohnt: Rahmen und Module sind austauschbar
Fairphone kaufen lohnt: Rahmen und Module sind austauschbar (Foto: © T-Mobile Austria)

Wer per Suchmaschine danach sucht, ob man das Fairphone 2 mit Vertrag kaufen kann, fand lange nur Dummy-Seiten, die so taten, als ob. Inzwischen Deutschland, in der Schweiz und in Österreich ist das anders.

Stand der Dinge:**

  • Fairphone 2 mit Vertrag bei Swisscom (Schweiz): Seit dem 2. März gibt es das Fairphone 2 mit Vertrag in der Schweiz bei Swisscom, man verkauft es dort über den Online-Partner Digitec. Details im Beitrag Fairphone 2 bei Swisscom.
  • Fairphone 2 mit Vertrag bei T-Mobile Austria (Österreich): Seit dem 24. März 2016 hat T-Mobile in Österreich das Fairphone 2 mit Vertrag im Angebot. Details im Beitrag Fairphone 2 bei T-Mobile (Austria). (Momentan möglicherweise ausverkauft, Stand: Juli 2017)

Fairphone-Shop via Map finden

Dankenswerterweise existiert diese Karte, um einen Shop in deiner Nähe zu finden:

Fairphone gebraucht kaufen

Eine Alternative ist der Gebrauchtkauf. Neben den üblichen Plattformen wie eBay (Link ohne Gewähr!) oder rebuy (Link ohne Gewähr) gibt es zum Beispiel diese Orte, um ein Fairphone gebraucht zu kaufen:

Derzeit sind aber noch zu wenig Fairphones im Umlauf, um wirklich einen Gebrauchtmarkt zu etablieren.

Fairphone 2 bestellen: z.B. bei Vireo oder Fairmondo

Vireo hatte schon das erste Fairphone in Deutschland verkauft und erhält als Fairphone-Partner der ersten Stunde eine begrenzte Anzahl an Fairphone-Geräten aus dem ersten Produktionszyklus. Das gibt allen, die nicht gleich bei Fairphone bestellt hatten, die Möglichkeit, noch möglichst früh ein Gerät zu ergattern. „Wir sind mit Fairphone von Anfang an in Kontakt gestanden und haben schnell Parallelen in unseren Philosophien gefunden. Daher freut es uns, dass sie auch beim Fairphone 2 auf uns zugekommen sind und wir es vertreiben werden“, so Matthias Kühnast, stellvertretender Geschäftsführer beim nachhaltigen Shop vireo.de. „Momentan sind wir der einzige deutsche Online-Store, der in diesen Genuss kommt“, so Kühnast.

Anders als beim ersten Fairphone könnte es wichtige Ersatzteile diesmal auch direkt bei Vireo geben, sicher ist das aber noch nicht. Hüllen aus nachhaltigen Stoffen wie Kork oder Filz wird Vireo wahrscheinlich wieder in Eigenregie produzieren. „Allerdings braucht das Fairphone 2 eigentlich keine Hülle, der integrierte Bumper ist sehr robust und reicht völlig aus“, sagt Kühnast. Vireo beliefert auch den fairen Marktplatz Fairmondo, daher kann man auch dort das Fairphone kaufen.

Fairphone 2: die Neuerungen

Die Neuerungen des Fairphone 2 zahlen vor allem auf eine Erhöhung der Lebensdauer ein, Details finden Sie im Beitrag Test: Fairphone 2 – das zerlegbare Öko-Smartphone.

Die wichtigsten Neuerungen in Kürze:

  • Langlebigkeit: Durch verschiedene Aspekte will der Hersteller die Lebensdauer des Produktes erhöhen. So lässt sich das Fairphone 2 mit handelsüblichen Werkzeugen zerlegen, einzelne Teile ersetzen.
  • Starker „Bumper“: Das Fairphone braucht keine Schutzhülle aus billigem China-Plastik. Sie ist ab Werk integriert und schützt das Gerät von allen Seiten, in Grenzen auch das Display.
  • Fairere Materialien: Wie schon beim Vorgängermodell legt man großen Wert darauf, die Mineralien Zinn und Tantal aus fairer Produktion in der Demokratischen Republik Kongo zu beziehen und dort zugleich die Bergbaupraktiken und Arbeitsbedingungen zu verbessern.
  • Fairere Produktion: Auch Fairphone lässt in China produzieren, arbeitet dort aber mit einem Partner zusammen, der deutlich bessere Arbeitsbedingungen zusichert. Neben einem Sozialfond existiert dort inzwischen auch eine Arbeitnehmervertretung.
Das Fairphone 2 kann man in Deutschland, Österreich und Holland bestellen 
Das Fairphone 2 kann man in Deutschland, Österreich und Holland bestellen (Foto © Fairphone unter CC BY-SA )

Technische Spezifikationen des Fairphone 2

Verschaffe dir einen Überblick in der Bildergalerie:

Fairphone 2: Erste Bilder, technische Daten

Hier für alle, die ein Fairphone bestellen wollen, die technischen Daten:

Basis

  • Betriebssystem: Android 5.1, Lollipop
  • Prozessor: Snapdragon 801 Quad Core 2,26GHz
  • Arbeitsspeicher: 2GB
  • Speicher: 32GB

Verbindungen

  • SIM Steckplätze: Dual SIM (2x Micro SIM)
  • Verbindungen: 2G/3G/4G LTE / Quad-band: 850, 900, 1800, 1900Mhz
  • SAR Wert: wird geprüft
  • WLAN: IEEE 802.11 b/g/n/ac
  • GPS: GPS, A-GPS

Display

  • Größe: 4,7 Zoll Full HD
  • Glas: Gorilla Glass3
  • Diplay: LCD TFT/IPS
  • Auflösung: 1920 x 1080 (446ppi)

Kamera

  • Hauptkamera: 8MP
  • Blitzlicht: LED
  • Front-Kamera (für „Selfies“): 2MP

Akku

  • Kapazität: 2420mAh 3,8V (9,2Wh)
  • Typ: Li-Ionen
  • Austauschbar: ja

Maße

  • LxBxT: 143 x 73 x 11mm
  • Gewicht: 168 Gramm

Preis

  • ca. 530 Euro, mit Vertrag auch 0 Euro

Mehr zum Fairphone und zu anderen Themen auf Utopia.de:

Merken

Merken

Schlagwörter: ,

(14) Kommentare

  1. etliche ALG-II-Bezieher leisten sich das neueste iphone und kein Mensch jammert über den Preis! Und als das Fairphone 1 noch richtig günstig war, haben es trotzdem viele nicht gekauft. Ich verstehe also den Kommentar nicht, dass der neue ‚faire‘ Preis irgendjemanden ausschließen soll. Es ist am Ende immer nur die Frage, ob man es will. Ich habe die First Edition und bin trotz der Kinderkrankheiten jeden Tag glücklich über den Kauf!

    • Claudia Mohr du vergisst dabei folgende 2 Dinge. Oft gab es ein leben vor ALG2 und man bekommt das iPhone bei fast allen Mobilfunkanbietern auf Raten in einen 2 Jahres Vertrag. Je nach Vertrag kann man dann so ein Teil schon ab 25€ im Monat bekommen und spart es dann an anderer Stelle wieder ein . Ich selbst bin ALG 2 Empfänger und konnte mir erst ein realtiv vernünftiges Smartphone leisten als ich eine kleine Nachzahlung bekam. Also holte ich mir für 100 Geld ein gebrauchtest.
      Ob man etwas will oder ob man es sich leisten kann sind 2 verschiedene Dinge. Ein ALG 2 Bezieher bekommt gerade mal 399€ davon gehen dann noch Fahrkarte, Strom, Telefon, DSL und evtl Versicherungen ab. Da kann man keine Sprünge machen.

  2. Hallo,

    ich selber finde nur schade, dass es nicht mit unterschiedlichen Betriebssystemen, oder wenigstens mit einem cyanogenmod verkauft wird. Da in meinen Augen fair auch bedeutet, dass man nicht google in die Hand spielt.

    Dann noch ein Kommentar zu Ed Grau:
    „Schon“ ab 25 Euro im Monat? Nach 13 Monaten hast du das Fairphone komplett drin. Wenn man dafür einen sehr günstigen Mobilfunkvertrag nimmt, dann spart man anch 14 Monaten richtig Geld und hat etwas Gutes getan.
    Nein, auch ALG2 Menschen sind verantwortlich für ihr Handeln. Wenn jemand meint Apple (und damit imho viel Leid verursachen) unterstützen zu müssen, dann bitte ohne Ausreden. Und hinterfragen, ob man ein Smartphone wirklich braucht, kann eh jeder (und das sage ich als Informatiklehrer).

    Wenn ich mich so umschaue haben viele Menschen ein Notebook, ein Handy und optional ein Tablet und neuerdings eine Smartwatch. Wo soll das noch hinführen, die Ressourcen haben wir garnicht. Und was das psychologisch mit einem macht, wenn man ständig am Tropf der Technik hängt, das werden wir sehen oder sehen es bereits jetzt.

  3. Ich bin jemand, der sich von seinem Iphone trennt, aber ganz von Apple kann ich mich nicht trennen, ich besitzen ein IPAD -> ein „FairPAD“ gibt es (noch) nicht. Und ich besitze auch einen IMAC, weil nur dort OS X läuft, und das ist leider das bessere Betriebsystem. bezogen auf Windows. Linux / Unix ist mir einfach zu kompliziert. die andere PC Hersteller sind auch nicht Fairer und weniger Skandalös wie Apple. Oder hast du schon mal von einen FAIRComputer gehört? Ich noch nicht.

    • Hallo

      Es gibt zumindest etwas was sehr nah an einem „FairPAD“ ist ….http://shop.shiftphones.com/

      Du magst recht haben dass andere auch nicht so fair sind , aber das rechtfertigt ja trotzdem nichts. Trotzdem gibt es fairere und unfairere. Einfach zu sagen “ es gibt nichts faires und darum habe ich apple“ ist eine Ausrede finde ich. Aber trotz allem hat auch das seine BErechtigung. Ich finde nur blöd wenn man so Argumente bringt wie „kann mich nicht trennen“ …wenn man will kann man 🙂 Aber genau das ist ja eben das Charmante an Apple, Samung und Co. Sie sind so in unser Leben installiert dass man nur wenn man wirklich will davon loskommt und das ist schon verdammt schwer, das verstehe ich.

      Trotzdem kann jeder was dafür tun dass so große Firmen eben nicht mehr die Vormachtstellung habe. Ich hab mir ein Fairphone bestellt und wenn ich mal ein Tablet kaufen will werde ich ein Shift kaufen, einfach weils fairer ist als alle anderen und das ist zwar noch nicht Weltverändernd aber immerhin ein bisschen besser.

  4. Mein Fairphone 2 ist mit einer „Prepait Karte“ von Vodafone ausgerüstet.

    Häufig fordert Fairphone mich auf, die Kartenpin neu einzugeben. – auch während des Betriebs –
    Bitte Sie mir eine entsprechende Lösung dieses Problems zu übermitteln.

    Freundliche Grüße
    Rolf Deimel

  5. Guten Tag,
    schade, daß man ein Fairphone nicht in einem normalen Laden kaufen kann. Ich möchte mir gerne ein smartphone mal anschauen und ausprobieren, speziell, wenn es 2 Varianten gibt. Für sinnvoll halte ich auch eine Beratung in Bezug auf das Zubehör und z.B. Reparaturwerkstätten.
    M.f.G.
    Ursel.

  6. Leider gibt es wirklich keinen Anbieter, der das Fairphone im Programm hat.
    1&1 hat es wieder herausgenommen (ohne Angabe von Gründen) und die Dame am Telefon hat gesagt, sie hätte das noch nie gehört und es hat auch noch nie jemand danach gefragt. Was soll das denn ? Keine fair produzierten Handys am Markt erwünscht ?

  7. Warum wird eigentlich der S…hit nicht gelöscht?….

    Anmerkung 18. Feb, 23:10 Uhr:
    Mein Kommentar bezog sich auf zwischenzeitlich gelöschten Spam vom Dez. 2016 und der unten stehende von Tufkar wiederum auf meinen.
    … Nur um Missverständnisse auszuschließen… 😉

  8. Systemfehler.

    Der Autor des Artikels bzw. der News wird automatisch informiert über neue Beiträge.
    Der Administrator sollte bei jedem gesetzten Link informiert werden.
    Das Utopia Team sollte zeitnah mitlesen.

    Alle drei Sicherheitstüren sind defekt, eine automatische Filterung fehlt obendrein, doch sobald die als „sicher“ eingestuften Teilnehmer zwei Links setzen wird vorauseilend der Beitrag inaktiv geschaltet und manuell freigegeben.

    Meldebutton? Andiskutiert.

    Deswegen mein Fazit: Systemfehler.

Kommentar schreiben

0/2500

* Pflichtfelder

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.