Messe Grünes Geld: Dein Bares kann auch anders!

Messe Grünes Geld
© Messe Stuttgart

Sichere Zinsen und gute Rendite, aber kein Verdienst mit Rüstung, Kinderarbeit oder totalitären Regimen – wie das geht, zeigt am 13. April zum dritten Mal die Messe Grünes Geld und verspricht: Wer auf Nachhaltigkeit setzt, kann obendrein mit Finanzvorteilen rechnen.

Kapital und Nachhaltigkeit erscheinen uns als Gegensätze, aber nur, weil wir uns das so antrainiert haben. Weil wir zum Beispiel Umweltschäden nicht dem Verursacher in Rechnung stellen. Oder weil wir zwar die Kosten für Erneuerbare Energien auf der Stromrechnung sichtbar machen – nicht aber die Kosten für jahrzehntelange Atomsubventionen und jahrtausendelange Entsorgungsprobleme.

Genug gejammert: Der Wind dreht sich auch bei den Finanzen – als Beleg dafür können Veranstaltungen wie die Messe „Grünes Geld“ dienen. Sie findet schon zum dritten Mal und diesmal in Stuttgart statt. An zwei Tagen dreht sich alles um Investments mit Sinn und Rendite – außerhalb jener konventionellen Banken, die noch mit Nahrungsmittelspekulation, WaffengeschäftenUnterstützung der Atom- und Kohleindustrie und Schattenfinanzplätzen zu tun haben.

Messe Grünes Geld: Dein Bares kann es besser!

Auf der Messe Grünes Geld präsentieren 20 Aussteller ihre Angebote rund um nachhaltige Finanzen, von der Beteiligung an Solar- und Wind-Energieprojekten über nachhaltige Aktienfonds bis zu Mikrofinanzen und Sparbüchern bei grünen und ethischen Banken. Auf dem Podium „Forum Grünes Geld“ informieren Geldanlage-Fachleute in vielen Vorträgen und zwei Podiumsdiskussionen über nachhaltige Anlagemöglichkeiten (Programm als PDF).

Messe Grünes Geld
Messe Grünes Geld (© Messe Stuttgart)

Die Botschaft: Wer auf nachhaltige Geldanlagen setzt, erhält Finanzvorteile im Paket obendrauf. Da muss man natürlich auch etwas dicker auftragen: So versprechen die Veranstalter „Nachhaltige Aktienfonds mit Zuwächsen von 80 Prozent in fünf Jahren“, doch allen muss klar sein: Auch im Bereich Nachhaltigkeit sind Investitionen mit Risiken verbunden. Und bei weitem nicht alle Geldanlagen, die grün daherkommen, sind deswegen automatisch schon sicher und fair.

„Als Messe bieten wir einen neutralen Anleger-Checkpoint, an dem sich Anlegerinnen und Anleger mit unabhängiger und kompetenter Beratung, Infos und auch Warnhinweisen versorgen können“, sagt Tobias Karsten vom Messe-Veranstalter ECOeventmanagement. Die Messe selbst habe daher einen Kriterienkatalog und ein Prüfverfahren für Aussteller, der unsaubere Angebote schon vor der Messe ausschließen soll.

Die Messe „Grünes Geld“ findet in Stuttgart am 13. und 14. April 2018 im Rahmen der (leider noch größeren, konventionellen) Finanzmesse „Invest“ statt.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.