Zum ersten Mal: Vegane Weißwurst auf dem Oktoberfest

vegane Weißwurst auf dem Oktoberfest
Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Das alljährliche Münchener Oktoberfest naht und vegane Besucher:innen dürfen sich in diesem Jahr über eine besondere Neuerung freuen. Wir verraten dir, wo du vegane Weißwurst essen kannst.

Gegessen und getrunken wird auf dem Oktoberfest, das im September in München stattfindet, reichlich. Expert:innen gehen von einem Konsum von rund 6.900.000 Liter Bier aus. Auch Weißwürste werden gerne und oft gegessen. Bisher gab es die Weißwürste lediglich in der Variante mit Fleisch. Damit soll nun Schluss sein: Erstmals in diesem Jahr soll es eine vegane Weißwurst auf dem Münchener Oktoberfest geben.

Wiesn-Chef selbst brachte die vegane Weißwurst aufs Oktoberfest

Wolfgang Baumgärtner und Thomas Isermann kamen auf die Idee, eine vegane Weißwurst zum Oktoberfest zu entwickeln.
Wolfgang Baumgärtner und Thomas Isermann kamen auf die Idee, eine vegane Weißwurst zum Oktoberfest zu entwickeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / 5598375)

Es waren Greenforce-Gründer Thomas Isermann und Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner, welche die Idee der veganen Weißwurst auf dem Oktoberfest einbrachten. Erhältlich sein soll die vegane Weißwurst aus Erbsenprotein im „Käfers“ sowie dem Hofbräu-Festzelt. Äußerlich sind die veganen Weißwürste zwar etwas kleiner als die herkömmlichen, dafür gibt es aber drei anstatt der üblichen zwei Weißwürste – zum gleichen Preis.

Bis zur fertigen Weißwurst war es allerdings ein langer Weg. Es verging ein Jahr Forschung, ehe die Weißwurst nach einer Investition von rund 500.000 Euro für das Oktoberfest entwickelt wurde.

Vegane Weißwurst hat bis zu 76 Prozent weniger Fett

Anstelle von Fleisch besteht die vegane Weißwurst aus Erbsenproteinen, Trinkwasser, Petersilie und Gewürzen. Noch dazu soll die vegane Weißwurst gesünder sein, da sie weniger Fett und weniger Kalorien enthält. Gleichzeitig versteht der Oktoberfestchef Clemens Baumgärtner, wie er gegenüber dem Merkur sagt, die vegane Weißwurst nach wie vor als Option: „Es ist ein Angebot. Jeder kann, wenn er will, aber keiner muss“. Wie alles auf der Wiesn ist die vegane Weißwurst kein Schnäppchen: Pro Portion mit Brezel und Senf müssen Besucher:innen rund 7,50 Euro zahlen.

Utopia meint: Vegane Weißwurst ist erster Schritt zu mehr Nachhaltigkeit auf der Wiesn

Die vegane Weißwurst ist ein ernster Schritt zu mehr Nachhaltigkeit beim Oktoberfest.
Die vegane Weißwurst ist ein ernster Schritt zu mehr Nachhaltigkeit beim Oktoberfest.
(Foto: CC0 / Pixabay / planet_fox)

Die vegane Weißwurst bietet in jedem Fall Potenzial für Diskussionen. Sie ist ein erster Schritt zu mehr Nachhaltigkeit auf dem Oktoberfest. Ehe bei dem Traditionsfest ein nachhaltiges Umdenken in Sachen Tierwohl einsetzt, dürfte es jedoch noch ein langer Weg sein. Denn noch immer verzehren die Besucher:innen über 100 Ochsen und fast 30 Kälber (Stand 2018) Es bleibt also wünschenswert, dass die veganen Alternativ-Würste zukünftig noch verbreiteter werden und langsam den allgemeinen „Fleisch-Konsum“ auf der Wiesn ablösen.

Das im September stattfindende Münchener Oktoberfest gilt als das größte Volksfest weltweit. Jährlich zieht „die Wiesn“ rund sechs Millionen Besucher:innen an, wobei der bisherige Rekord bei 7,1 Millionen Menschen im Jahr 1985 liegt. Die meisten feierfreudigen Besucher:innen kommen unmittelbar aus dem Münchener Raum. Nur 19 Prozent der Besucher:innen kommen aus dem Ausland, etwa aus den USA oder Großbritannien.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: