Bahntickets günstig kaufen: 6 Tipps zum Buchen und Sparen

günstige Bahntickets
Foto: © kasto / Fotolia.com

Paris, Berlin, Hamburg oder Wien – besonders für Städtereisen und Ausflüge in nahe gelegene Regionen bietet sich die Bahnfahrt an. Das muss gar nicht teuer sein: Mit unseren Tipps kannst du unter anderem Bahntickets günstig kaufen.

Bahnfahren ist wesentlich umweltfreundlicher als die Reise mit dem Flugzeug. Für Fernreisen gibt es zwar selten Alternativen zum Fliegen, bei kürzeren Strecken hingegen schon. Dabei ist die Bahn oft nicht einmal langsamer und vor allem deutlich umweltfreundlicher: So verursacht die Fahrt Berlin-Köln mit dem ICE 42 kg COpro Person (Hin- und Rückfahrt), ein Flug würde 300 kg COverursachen (siehe co2online). Dann auch noch die Bahntickets günstig kaufen versüßt den Urlaub etwas mehr.

1. Günstige Bahntickets: Aktionen & Sparangebote

Belgien, Dänemark, Frankreich oder Italien – mit dem „Sparpreis Europa“ reist man schon ab 19 Euro in viele europäische Länder und das ohne Flugzeug. Die Deutsche Bahn bietet eine ganze Menge unterschiedlicher Sparangebote**, um Bahntickets günstig zu buchen. Hinzu kommen zeitlich begrenzte Aktionsangebote; im Sommer 2016 gab es zum Beispiel günstig vier Bahntickets für 96 Euro.

Du willst innerdeutsch reisen, aber alle günstigen Bahntickets sind weg? Dann schau, ob es auf deiner Zielstrecke eine Auslandsreise gibt. Diese kannst du womöglich mit dem Sparpreis Europa noch günstig kaufen – und steigst dann einfach früher aus.

2. In der Gruppe fahren – günstig reisen

Wer ein verlängertes Wochenende mit Freunden plant, der sollte sich das Angebot „Sparpreis Gruppe“ der Deutschen Bahn anschauen. Gruppen ab sechs Personen können somit mit günstigen Bahntickets ab 19 Euro pro Kopf (ab 9 Euro auf ausgewählten Strecken) an den See oder in die Berge fahren.

Das Gruppenangebot kannst du bis 12 Monate vor Reisebeginn und für Gruppen ab sechs bis 20 Personen **online sowie offline günstig kaufen.

Bahnfahren ist meist entspannter als die Reise mit dem Flugzeug – und Bahnticket müssen nicht teuer sein.
Bahnfahren ist meist entspannter als die Reise mit dem Flugzeug. (Foto Pixabay / Unsplash unter CC0 1.0)

3. BahnCard: Lebenspartner aufgepasst

Wer häufiger mit der Bahn reist, der sollte sich die hauseigenen Rabattkarten der Deutschen Bahn anschauen. Diese gibt es als BahnCard 25, 50 und 100.

Für Gelegenheitsfahrer lohnt sich die BahnCard 25, damit sparst du ein Viertel des Preises auf den Flexpreis und die Sparangebote der Bahn.

Die 50 Prozent-Rabattkarte lohnt sich vor allem für Leute, die längere Strecken kurzfristig buchen und zudem häufig fahren. Mit dieser Karte gibt es 50 Prozent Rabatt auf den Flexpreis und 25 Prozent auf den Sparpreis des Fernverkehrs innerhalb Deutschlands. Mit der BahnCard kann man – wenn man häufiger reist – dauerhaft Bahntickets günstig kriegen.

Bahntickets günstig mit unseren Tipps
Bahntickets günstig finden und in den Urlaub starten (Foto: CC0 Public Domain / pixabay)

Interessant für Ehe- und Lebenspartner: Der Partner kann die Bahncard 50 zur Hälfte des Preises bekommen. Auch für Inhaber der BahnCard 25 gibt es eine günstigere Karte für den Partner.

Mit der Probe BahnCard kannst du ausprobieren, ob die BahnCard etwas für dich ist. Beim Kauf erhältst du sogar eine weitere Probe BahnCard kostenlos dazu. Die Karte auf Probe gilt ab Ausstellungsdatum drei Monate – Achtung, im Zweifelsfall rechtzeitig kündigen nicht vergessen, sonst verlängert sie sich.

Jährliche Kosten in der 2. Klasse in der Übersicht:

  • Probe BahnCard: 19 Euro bzw. 79 Euro (25 bzw. 50 Prozent Rabatt)
  • BahnCard 25: 62 Euro / Ermäßigt für den Partner: 41 Euro
  • My BahnCard 25 für alle bis 26 Jahre: 39 Euro
  • BahnCard 50: 255 Euro / Partnerkarte: 127 Euro
  • My BahnCard 50 für alle bis 26 Jahre: 69 Euro 
  • BahnCard 100: 4.190 Euro

Die BahnCard 100 ist wohl nur für wenige interessant, denn der Preis von über 4.000 Euro muss erst einmal abgefahren werden. Mit dieser Karte kommen Vielreisende flexibel von A nach B ohne Bahntickets kaufen zu müssen.

Im BahnCard-Rechner** kannst du berechnen, ob sich eine BahnCard für dich lohnt und du auf diesem Wege dauerhaft Bahntickets günstig kaufen möchtest.

Bahntickets müssen nicht teuer sein: z. B. im Regionalverkehr.
Umweltfreundlicher als das Flugzeug: die Bahn (Foto "Dresden Dobritz S-Bahn Linie2 07_2006" von Henry Mühlpfordt unter CC BY-SA 2.0)

4. Bahntickets günstig: Konkurrenten und Alternativen checken

Es muss nicht immer der ICE sein: Mit der Regionalbahn oder Intercityzügen (IC) kommst du oft ebenso gut ans Ziel und kannst Bahntickets günstig kaufen. Frage am Schalter nach den preiswertesten Bahntickets und schaue dir online alle (nicht nur die schnellsten) Verbindungen an. Entferne dazu das Häkchen bei „schnelle Verbindungen bevorzugen“.

Seit Dezember 2016 rollte außerdem der Bahn-Konkurrent Locomore durch Deutschland. Mit bis zu 200 km/h waren die IC der Locomore zwischen Stuttgart, Frankfurt, Hannover und Berlin unterwegs, mit 100 % Ökostrom. Tickets gab es ab 22 €, auf Kurzstrecken sogar ab 7 €.

Im Mai 2017 meldete Locomore Insolvenz an, das Unternehmen will jedoch eine „möglichst zeitnahe Wiederaufnahme des Zugverkehrs […] ermöglichen“ und führe diesbezüglich Gespräche mit möglichen Investoren, so Locomore.

Sparen beim Bahnfahren: möglich mit Deutsche Bahn Konkurrent Locomore
Rollt die Locomore bald wieder mit der Hilfe neuer Investoren? (Foto: © Locomore)

Locomore wurde durch Crowdfunding ins Leben gerufen und war laut eigener Aussage auch maßgeblich an der Initiierung des Hamburg-Köln-Expresses beteiligt. Dieser fährt schon ab 18 Euro günstig zum Ziel.

5. Bahntickets günstig kaufen auf anderen Seiten

Nicht nur direkt bei der Deutschen Bahn kannst du Bahntickets günstig kaufen, sondern zum Beispiel auch beim Reiseveranstalter Ltur und auf Fernbus-Seiten.

Auf fernbusse.de und busliniensuche.de gibt es täglich Sparangebote der DB für Deutschland und das europäische Ausland. Dort kannst du ebenfalls Bahntickets günstig kaufen mit dem Sparpreis der Deutschen Bahn.

Bei Ltur** gibt es regelmäß zeitlich begrenzte Rabattaktionen für Bahntickets. Wer Glück hat, kann somit für 19 Euro quer durch Deutschland und Europa reisen.

Es kann sich also lohnen, diese Seiten nach Restkontingenten zu checken, wenn es auf der Deutschen Bahn Seite keine Tickets mehr günstig zu kaufen gibt.

6. Günstige Bahntickets dank kostenlos Mitfahren

Informier dich: Manche Verkehrsverbunde erlauben die kostenlose Mitnahme eines zweiten Passagiers am Abend und am Wochenende. In Berlin kann man zum Beispiel mit der VBB-Umweltkarte ab 20 Uhr jemanden kostenlos mitnehmen; an Wochenenden und Feiertagen fährst du sogar ganztägig gratis.

Besitzer des Ländertickets in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz/Saarland können mit Hilfe der DB Mitfahrer-App unkompliziert passende Mitfahrer finden. Somit kann das günstige Gruppenticket voll genutzt werden – und nette Mitreisende trifft man auf diesem Weg vielleicht auch noch.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter:

(5) Kommentare

  1. Vielen Dank für den Artikel. Ergänzend zur Deutschen Bahn:

    Ökostrom ist ebenfalls buchbar: „Alle BahnCard-rabattierten Fahrten in Fernverkehrszügen innerhalb Deutschlands werden CO₂-frei durchgeführt“; wer keine BahnCard besitzt kann es über Umweltplus für 1€ dazubuchen
    https://www.bahn.de/p/view/service/umwelt/unterwegs_mit_oekostrom.shtml

    Beim Kauf eines Aktionsessens im Bistro wird das Bergwaldprojekt unterstützt:
    https://www.bahn.de/p/view/service/zug/bordgastronomie/monatsaktion.shtml > Aktuelles > Bergwaldprojekt

    und unter dem gleichen Link, ebenso unter Aktuelles > Neuigkeiten, unten der Hinweis auf das Mitbringen eigener Mehrwegbecher, die im Bistro befüllt werden

  2. Im Abschnitt „Jährliche Kosten…“ ist zu ergänzen, dass die BC 50 bzw. 25 für Senior_innen (ab 60 Jahre) 127 bzw.41 Euro kostet. D. h., die BC 50 rentiert sich bereits bei nur einer Fernreise jährlich (Hin- und Rückfahrt) zum Flexipreis.

  3. Hey, als Schüler, Azubi und Student hat man es manchmal nicht leicht, weil die Fortbewegung ohne Bahnticket und mit nur wenig Verdienst recht schwierig ist. Als ich fertig mit meinem Studium war, fing ich bei der Bahn an. Jobangebot hab ich hierüber https://www.schienenjobs.de/bahn-karriere/karriere-bei-der-bahn/ gefunden und wurde dann auch recht schnell angenommen. Jetzt mein Tipp: Bewerbt euch auch bei der Bahn! Denn hier kriegt ihr zunächst ein Bahnticket 25, mit steigender Arbeitserfahrung/-zeit kriegt ihr aber schnell die 50er oder 100er Variante. Ich war noch nie so flexibel und habe noch nie so viel von Deutschland gesehen. Ich kann es nur empfehlen! LG Robert

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.